+++ Eilmeldung +++

Bei ZDF-Dreharbeiten zusammengebrochen: SPD-Politiker Thomas Oppermann völlig überraschend verstorben

Bei ZDF-Dreharbeiten zusammengebrochen: SPD-Politiker Thomas Oppermann völlig überraschend verstorben
Ein Mann hustet.
+
Ein Mann (Symbolbild) hat in Bad Tölz einem Passanten absichtlich ins Gesicht gehustet.

Mitten in Corona-Pandemie

Mit voller Absicht: Mann (17) hustet Urlauber ins Gesicht - und bedroht ihn dann mit zerbrochener Bierflasche

Nächtliche Pöbeleien in Bad Tölz: Ein 17-Jähriger rempelt einen Passanten an und hustet ihm schließlich ins Gesicht - mitten in der Corona-Pandemie. Den Tölzer erwartet mehrere Anzeigen.

  • Ein 17-jähriger Tölzer pöbelte Touristen an.
  • Einem 43-Jährigen hat er mit Absicht ins Gesicht gehustet.
  • Danach hat er mit einer abgebrochenen Bierflasche mehrere Personen bedroht.

Bad Tölz - Am Sonntagmorgen um 1.24 Uhr pöbelte ein Tölzer (17) in der Sachsenkamer Straße grundlos eine sechsköpfige Personengruppe an, die ihm entgegenkam. Er rempelte einen Touristen aus Erkrath (43) an und hustete ihm, so berichtet die Polizei, aus kurzer Entfernung ins Gesicht. Als dieser ihn wegstieß, schlug er den Boden einer Bierflasche ab und bedrohte den 43-Jährigen und zwei Begleiter.

Mehrere Anzeigen gegen die Brüder

Dann mischte sich sein 20-jähriger Bruder ein. Er versuchte zunächst, den Jüngeren zu beruhigen, schlug dann aber selbst dem 43-jährigen Touristen ins Gesicht. Die Brüder müssen sich nun wegen Bedrohung, Körperverletzung und Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten.

chs

Auch interessant

Kommentare