+
Der Raubüberfall ereignete sich in der Tölzer Badstraße.

In der Tölzer Badstraße

Kneipenbekanntschaft bedroht Mann mit Messer und raubt ihn aus

Er bedrohte einen Mann mit einem Messer und zwang ihn so dazu, ihm gerade abgehobenes Bargeld auszuhändigen. Jetzt fahndet die Polizei nach dem Täter.

Bad Tölz - Der Vorfall ereignete sich bereits Ende Februar. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt,  befand sich ein 36-jähriger Einheimischer   am frühen Sonntagmorgen des 24. Februar in einer Diskothek am Amortplatz in Bad Tölz. Dort lernte er einen  etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann kennen, mit dem er gemeinsam einige Zeit in der Lokalität verbrachte. Die beiden kannten sich bis zu diesem Aufeinandertreffen nicht. 

Dann zückte der Unbekannte plötzlich ein Messer

Kurz nach 3 Uhr begaben sich beide zu Fuß zu einem Geldautomaten in der Badstraße. Dort hob der 36-Jährige einen niedrigen dreistelligen Betrag Bargeld ab. „Auf dem Weg zurück zur Diskothek zückte der bislang unbekannte Mann plötzlich ein Messer und forderte seinen neuen Bekannten auf, ihm das Geld zu geben“, heißt es im Pressebericht der Polizei. Als der 36-Jährige der Aufforderung nicht nachkam, hielt der unbekannte Täter ihm das Messer an den Hals und nahm sich aus der Geldbörse des Tölzers das Geld. Dann flüchtete er vom Tatort.

Lesen Sie auch: Neun Mädels lassen es auf Berghütte krachen - doch der Junggesellinnen-Abschied nimmt bitterböses Ende

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:  Er ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hat eine schlanke Figur und einen dunklen Vollbart. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer hellen Hose, einem dunklen Kapuzenshirt, einem dunklen Parka und einer dunklen Baseballkappe bekleidet.

Die Polizei bittet nun um Hinweise:

Wer hat am Sonntag, 24. Februar, gegen 3.15 Uhr in der Badstraße in Bad Tölz  beziehunsgweise im näheren Umfeld das Tatgeschehen beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Tatverdächtigen machen? Wer kann der Polizei sonst Angaben in dem Fall machen oder sonstige Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Telefonnummer 0881/6400 zu melden. va

Auch interessant: Nächtlicher Spaziergang artet aus: 18-Jähriger randaliert in Heilbrunn und Zwillinge wollen Husky-Welpen kaufen - und betreiben stattdessen Geldwäsche

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regeln für die Isar: „Weniger Halligalli, mehr Naturerlebnis“
Dass es im Landkreis mit der Bootfahrverordnung nun Regeln für die Nutzung der Isar gibt, wird unterschiedlich aufgenommen. Naturschutzverbände sind zufrieden, der …
Regeln für die Isar: „Weniger Halligalli, mehr Naturerlebnis“
Drei Container Altpapier und tonnenweise Kleidung gesammelt
Wenn viele Menschen miteinander anpacken, dann kann so einiges gelingen: Jugendliche aus Benediktbeuern und Bichl haben nun wieder mehrere Tonnen Altpapier und Kleidung …
Drei Container Altpapier und tonnenweise Kleidung gesammelt
Wegen Fliegenplage an Schule in Jachenau: Decke muss geöffnet werden
Sie sind von einem Tag auf den anderen da, dann aber in Massen: Unmengen von Fliegen, die in einem Klassenzimmer der Ferdinand-Feldigl-Schule das Fenster schwarz färben. …
Wegen Fliegenplage an Schule in Jachenau: Decke muss geöffnet werden
Ehemalige Gärtnerei Epp in Lenggries: Zukunft des Geländes sorgt für Debatten 
Es sollte ein einfacher Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan am Bergweg sein. Doch im Gemeinderat am Montag entbrannte eine Grundsatzdiskussion übers Parken, die …
Ehemalige Gärtnerei Epp in Lenggries: Zukunft des Geländes sorgt für Debatten 

Kommentare