+
Kurioses und Zauberhaftes ist in Bo Starkers märchenhafter Puppenwelt zu entdecken. Ab Samstag ist das Werk der Künstlerin im Bürgersaal des Stadtmuseums zu besichtigen. 

Vierstöckiges Puppenhaus mit Wurzelwohnungen

Künstlerin Bo Starker baute eine märchenhafte Miniaturwelt im Stadtmuseum - Vernissage am Samstag

  • schließen

Wenn die Malerin Bo Starker die Leinwand nicht mehr sehen kann, bastelt sie mit ihren Kindern an einem märchenhaften Puppenhaus. Das ist ab Samstag im Tölzer Stadtmuseum zu sehen.

Bad Tölz – Das große Drama ihres Lebens, sagt Bo Starker, sei der frühe Tod ihres Vaters. „Er war Antiquitätenhändler in der DDR und sammelte einfach alles“, erzählt die Porträt-Malerin, die in Königsdorf lebt. Ihr Vater habe ihr eine wunderschöne Kindheit geschenkt. Damit Starkers Tochter Leni den Opa, der vor ihrer Geburt verstarb, kennenlernen konnte, baute Starker ein Puppenhaus für das Kind. In dem Puppenhaus wohnen Alter Egos aus Starkers Leben. Die Figur „Herr Bomms“ verkörpert Starkers Vater. Mit der moosgrünen kartoffelgroßen Figur machte die 39-Jährige den Opa für Leni greifbar.

Bo Starkers Puppenhaus sprach sich herum, die Künstlerin fertigt die märchenhaften Miniaturhäuser nun auch für andere. Doch ihr erstes Puppenhaus, das von Leni, ist im nächsten Monat im Tölzer Stadtmuseum zu besichtigen. Am kommenden Samstag, 24. November, ist Vernissage im Bürgersaal.

„Hier in dem Puppenhaus stimmt nichts, alles ist unperfekt. Gerade das macht den Zauber aus“, sagt Starker, während sie vor ihrem vierstöckigen Miniaturhaus sitzt.

Die Gemeinden erklären: Was tun, wenn Obdachlosigkeit droht?

Die gute Laune der energiegeladenen Künstlerin ist ansteckend. Immer ist sie in Bewegung, schüttelt ihr blondes Haar, wirbelt durch den Bürgersaal oder zupft an den Figuren und Gegenständen im Puppenhaus herum.

Ihre Geschichte sprudelt in schnellen Worten aus ihr heraus: „Mein Vater verkaufte unter anderem Puppenhäuser. Als er starb, habe ich so viel wie möglich aufbewahrt“, erzählt Starker. Das „Waldhaus Nr. 17“, an dem sie fünf Jahre lang baute, sei eine Hommage an den verstorbenen Vater und versammle auch sonst alles und jeden, der ihr wichtig sei: Außer dem Alter Ego ihres Vaters, Herrn Bomms, formte Starker aus Modelliermasse auch den Tölzer Unternehmer Peter Frech. Dargestellt als „Hexenpilz“ fährt er als Hüter der Zauberwelt in einer kleinen Wald-Harley herum. Ihre Mutter kommt als kleine Spinne daher: „Der liebenswerte Hausdrache, die kleine Fräulein Münzel.“

Ausstellung in Tölz: Wie billige EU-Milch Existenzen in Burkina Faso vernichtet

Das Haus sei – wie die Puppenhäuser in englischen Herrschaftshäusern – ein Abbild ihres eigenen Zuhauses in Höfen. Ein „Harry-Potter-Verschlag“ sei ihr Haus: „ein bisserl voll und alles ist alt“, so Starker. Auch die Schafe, der Fuchs und das Eichhörnchen aus ihrem Höfener Zuhause sind in der Puppenwelt zu sehen. Winzige Kronleuchter erhellen das Haus, und im Plumpsklo mit Herztür im Erdgeschoss hängen echte Spinnweben. „Die habe ich auch von Zuhause mitgebracht“, lacht Starker. Rechts und links neben dem großen Puppenhaus gestaltete Starker zwei „Wurzelwohnungen“. Starker wünsche sich, dass Familien die Puppenwelt sehen und sich sagen: „Das machen wir auch“, und wie sie selbst abends zusammen mit ihren Kindern an der Märchenwelt bauen und darin spielen. Alle Kinder sollen solch tolle Erinnerungen mit ins Erwachsenenalter nehmen, wie Starkers Eltern, im Dresden der DDR, für sie geschaffen haben.

Auch spannend: 20 Küken schlüpfen im Tölzer Stadtmuseum

Bo Starkers Märchenwelt ist ab Samstag, 24. November, bis zum Ende des Jahres im Tölzer Stadtmuseum zu dessen Öffnungszeiten ausgestellt. Vernissage mit Puppenspieler Albrecht von Weech ist am Samstag um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Nora Linnerud

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

DEL 2 Liveticker: Tölzer Löwen siegen souverän gegen Kassel Huskies
Fünfmal in Folge haben die Tölzer Löwen zuletzt verloren. Ob ausgerechnet gegen Tabellenführer Kassel Huskies die Wende gelingt, können Sie ab 18.15 Uhr im Liveticker …
DEL 2 Liveticker: Tölzer Löwen siegen souverän gegen Kassel Huskies
Segelflugzeug stürzt nach Manöver ab - Flugschülerin (14) erheblich verletzt
In der Nähe von Ohlstadt (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) ist am Samstag ein Segelflugzeug abgestürzt. Zwei Personen befanden sich an Bord.
Segelflugzeug stürzt nach Manöver ab - Flugschülerin (14) erheblich verletzt
644 Schüler singen Anti-Plastik-Lied
Mit einem selbst geschriebenen Lied macht eine Klasse des Sonderpädagogischen Förderzentrums Bad Tölz auf das Problem Plastik aufmerksam. Nun kam es auf die große Bühne.
644 Schüler singen Anti-Plastik-Lied
5000 Euro in Pensionen schuldig geblieben: Seniorenpaar festgenommen
Fahndungserfolg für die Polizei Bad Tölz: Ein Paar in Rentenalter, das in diversen Pensionen - unter anderem in Wegscheid - die Miete nicht bezahlt hatte, wurde …
5000 Euro in Pensionen schuldig geblieben: Seniorenpaar festgenommen

Kommentare