Die Polizei musste den Mann in Sicherheitsgewahrsam nehmen.
+
Die Polizei musste den Mann in Sicherheitsgewahrsam nehmen.

Aus dem Polizeibericht

Obdachloser stört Trauung in Bad Tölz

Ein Obdachloser in Bad Tölz störte erst eine Trauung und wurde später auch noch in der Markstraße auffällig. Die Polizei nahm ihn in Sicherheitsgewahrsam.

Bad Tölz - Während der Fahrt durch das Tölzer Mühlfeld wurde eine Streifenbesatzung der Tölzer Polizei angehalten und darauf hingewiesen, dass ein Obdachloser gerade eben in der Mühlfeldkirche lautstark einen Trauungsgottesdienst stören würde. Die Beamten erteilten dem 54-Jährigen einen Platzverweis. Die Trauung konnte ungestört fortgesetzt werden.

Lesen Sie auch: Unfall beim Holzhacken: Münchner verletzt sich mit Axt

Erst störte er eine Hochzeit, dann pöbelte er Passanten an

Kurz darauf gingen bei der Polizei aber Mitteilungen ein, dass der Mann nun in der Marktstraße randaliere, Sachen herumwerfe und Personen beleidige. Die Person wurde, so der Polizeibericht, „in Sicherheitsgewahrsam genommen und durfte sich einige Stunden in der Haftzelle der Polizei beruhigen“. Den 54-Jährigen erwarten nun zahlreiche Anzeigen, unter anderem wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung.

Lesen Sie auch: Touristinnen fahren mit Mini aufs Brauneck

Auch interessant

Kommentare