+
Symbolbild

Rowdy zwingt Laster zum Ausweichen: Zeugen gesucht

Plötzlich kam ihm ein Auto auf seiner Fahrbahn entgegen - ein Laster-Fahrer musste deswegen in den Graben ausweichen. Jetzt werden Zeugen gesucht.

Bad Tölz - Wegen eines gefährlichen Überholmanövers eines unbekannten Autofahrers landete ein Lkw-Fahrer am Samstag im Straßengraben. Laut Polizei fuhr der 66-Jährige gegen 12.35 Uhr mit seinem MAN von der B 13 auf die B 472 auf, um in westlicher Richtung weiterzufahren. Als er vom Beschleunigungsstreifen auf die Fahrbahn wechselte, kam ihm ein Auto auf seiner Spur entgegen. Der männliche Fahrer hatte verbotswidrig überholt und zwang den Lkw-Fahrer zu einem Ausweichmanöver. Der 66-Jährige geriet mit seinem schweren Fahrzeug in den Graben neben der Fahrbahn und beschädigte weiterer Verkehrseinrichtungen. Der Verursacher fuhr einfach weiter. Der Lkw-Fahrer gab an, dass es sich um ein dunkelblaues Auto gehandelt haben soll. Der Schaden liegt bei etwa 500 Euro. Hinweise an 0 80 41/76 10 60. (tk)

Lesen Sie auch:

Stadl in Flammen: Anwohner verhindert Großbrand

Verhängnisvoller Cocktail aus Alkohol und Tabletten

Unbekannter Wanderer treibt tot in Isar - Polizei fahndet mit Foto nach Identität

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rowdy zerkratzt reihenweise Autos in Greiling
Mehrere Autos hat offenbar ein unbekannter Täter in Greiling zerkratzt. Die Opfer sind mehrfach betroffen.
Rowdy zerkratzt reihenweise Autos in Greiling
Ilse Aigner zu Gast im Bergwachtzentrum: „Helfen wir alle, damit ehrenamtliche Retter nicht an ihre Grenzen stoßen“
Ihren Besuch im Tölzer Bergwachtzentrum nutzte Landtagspräsidentin Ilse Aigner für einen eindringlichen Appell an die Erholungssuchenden. 
Ilse Aigner zu Gast im Bergwachtzentrum: „Helfen wir alle, damit ehrenamtliche Retter nicht an ihre Grenzen stoßen“
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen: Polizei befürchtet erneutes Chaos mitten in Corona-Pandemie - und warnt
Corona-Krise: An Pfingsten wird es die Ausflügler an die Seen und in die Berge ziehen – die Einheimischen befürchten Blechlawinen und Parkplatznot. Und die Polizei warnt.
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen: Polizei befürchtet erneutes Chaos mitten in Corona-Pandemie - und warnt
Strenger Fahrplan für Herzogstandbahn: Darauf müssen sich die Gäste nach der Wiedereröffnung einstellen
Monatelang waren die Bergbahnen geschlossen, ab Pfingstsamstag dürfen sie wieder fahren. Im Interview spricht Jörg Findeisen, Betriebsleiter der Herzogstandbahn, über …
Strenger Fahrplan für Herzogstandbahn: Darauf müssen sich die Gäste nach der Wiedereröffnung einstellen

Kommentare