1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Bad Tölz

So viel darf der Ranzen wiegen: Tölzer Kinderarzt Dr. Reploh über Rückenprobleme bei Schulkindern

Erstellt:

Von: Elena Royer

Kommentare

Schweres Gepäck tragen schon die Jüngsten tagtäglich auf dem Weg zur Schule mit sich herum.
Schweres Gepäck tragen schon die Jüngsten tagtäglich auf dem Weg zur Schule mit sich herum. © Peter Kneffel/dpa

Was darf der Schulranzen wiegen? Welche Schäden verursacht eine zu schwere Tasche? Das und mehr weiß der Tölzer Kinderarzt Dr. Tobias Reploh.

Bad Tölz – Immer voller und immer schwerer wird der Schulranzen in diesen Tagen. Seit vor kurzem das neue Schuljahr begonnen hat, werden Hefte und Stifte besorgt und Bücher ausgeteilt. Was man tun kann, damit nicht schon Schulkinder Rückenprobleme bekommen, erklärt der Tölzer Kinderarzt Dr. Tobias Reploh im Interview.

Herr Dr. Reploh, wie viel darf ein gepackter Schulranzen wiegen?

Der Berufsverband für Kinder- und Jugendärzte rät, dass der Schulranzen nicht mehr als zehn bis zwölf Prozent des Körpergewichts des Kindes wiegen sollte.

Schweres Gepäck tragen schon die Jüngsten tagtäglich auf dem Weg zur Schule mit sich herum.
Schweres Gepäck tragen schon die Jüngsten tagtäglich auf dem Weg zur Schule mit sich herum. © Peter Kneffel/dpa

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Wie macht sich eine Überlastung bei Schulkindern bemerkbar?

Mit Rücken- oder Kopfschmerzen und Verspannungen.

Welche Schäden kann ein zu schwerer Schulranzen bei Kindern verursachen?

Haltungsschäden muss man bei einer zu schweren Schultasche nicht gleich befürchten. Stattdessen können die eben genannten Kopf- und Rückenschmerzen auftreten, oder es kann vorkommen, dass das Kind keine Lust mehr auf den Schulweg hat. Aber wenn ein Kind schon an einer Vorerkrankung leidet, zum Beispiel an Skoliose, einer Verkrümmung der Wirbelsäule, kann sich die durch schweres Tragen verschlechtern.

Sollten Eltern ihren Nachwuchs lieber mit dem Auto in die Schule bringen?

Nein, das ist nicht nötig. Bewegung ist gesund und beugt Rückenschmerzen vor. Grundsätzlich haben Kinder, die sich viel bewegen, auch einen starken und gesunden Rücken.

Was ist beim Packen der Schultasche zu beachten?

Schwere Sachen sollten nah am Rücken getragen werden. Dann ist der Schwerpunkt dicht am Körper und der Ranzen zieht nicht nach hinten. Außerdem sollte der Schulranzen auf der Hüfte und am Becken anliegen, sodass das Gewicht nicht nur auf den Schultern lastet. Und: den Ranzen auf beiden Schultern tragen, nicht nur auf einer.

Was können Kinder gegen Rückenschmerzen tun?

Kinder sollten lieber auf dem Rücken oder der Seite schlafen, nicht auf dem Bauch. Daneben gibt es hilfreiche Übungen oder Kinder-Yoga – denn Entspannung ist sehr wichtig. Dafür findet man viele Anleitungen im Internet. Bewegung hilft auch gegen Rückenschmerzen. Rückenstärkend sind etwa schwimmen, klettern oder balancieren auf der Slackline.

Welche Kinder sind besonders von Haltungsschäden gefährdet?

Zum einen sind das natürlich die Kinder mit Vorerkrankungen. Aber auch Kinder, die sich wenig bewegen.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare