1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Bad Tölz

Dreist: Selbst ein Telefonat mit der Polizei schreckt Trickbetrügerin nicht ab

Erstellt:

Von: Veronika Ahn-Tauchnitz

Kommentare

Enkeltrick: 10 000 Euro von Seniorin in Ettlingen ergaunert
Jährlich fallen in Bayern unzählige Senioren auf Trickbetrüger am Telefon herein. © Karl-Josef Hildenbrand

Praktisch im letzten Moment verhinderten ein Bankmitarbeiter und die Polizei einen Trickbetrug. Opfer sollte ein 74-jähriger Tölzer werden.

Bad Tölz – Die Masche ist nicht neu: Einem 74-jährigen Tölzer wurde am Mittwoch am Telefon ein Gewinn von 38 500 Euro versprochen. Eine Deutsch sprechende Frau vereinbarte mit dem Pensionisten die angebliche Geldkofferübergabe. Um in den Genuss des Gewinns zu kommen, müsse der Tölzer allerdings zuvor für 1000 Euro Google-Play-Cards besorgen, wurde dem Mann erklärt.

Bankberater des Pensionisten verständigt die Polizei

Der Bankberater des Tölzers, der Kenntnis vom Sachverhalt erlangte, verständigte die Polizei. Die Beamten klärten den Mann erst einmal am Telefon auf und fuhren dann zu ihm nach Hause. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits Wertkarten für 100 Euro erworben.

Auch die Polizei am Telefon schreckt die Betrügerin nicht ab

Bei einem erneuten Anruf durch die Betrügerin versuchte diese, ihm die einzelnen Codes der Wertkarten zu entlocken. Darauf hin übergab der Tölzer das Gespräch an die Polizeibeamten. Das beeindruckte die Anruferin jedoch offenbar wenig. Nach dem Telefonat mit der Polizei gab es noch drei weitere Versuche, dem Pensionisten die Codes zu entlocken.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare