+
Symbolbild

Polizeibericht

Zwei Verletzte bei Unfall am Moraltpark

  • schließen

War der Blinker an oder nicht? Um diese Frage zu klären, sucht die Polizei nach Zeugen. Es geht um einen Unfall, der sich am Samstag am Moraltpark ereignete.

Bad Tölz - Was war der Grund für einen Unfall am vergangenen Samstag? Die Polizei sucht Zeugen. Laut Pressebericht fuhr eine Rosenheimerin (38) mit ihrem Mazda gegen 12.50 Uhr aus der Ausfahrt vom Moraltpark nach links in die Lenggrieser Straße ein, um Richtung Stadtmitte zu fahren. Dabei übersah sie einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Lenggrieser (47), der mit einem VW unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrer wurden dabei leicht verletzt, der Sachschaden beträgt 20 000 Euro. Es steht der Vorwurf im Raum, dass der Lenggrieser den rechten Blinker betätigt habe, um anzuzeigen, dass er in den Parkplatz des Hagebaumarkts einfahren wolle. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei unter 0 80 41/76 10 60.

Lesen Sie auch:

Brauneck-Drama: Münchner rutscht aus und stürzt in den Tod

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis: Zahl der Infektionen steigt auf 288 - 169 Genesene
Warum wurden Patienten kurz vor ihrem Tod auf Corona getestet, obwohl sie gar keine Symptome hatten? Darauf gibt das Landratsamt nun eine Antwort.
Corona im Landkreis: Zahl der Infektionen steigt auf 288 - 169 Genesene
„Flake“ wird aufgemöbelt
Die Gemeinde Kochel will das beliebte Filmkulissendorf „Flake“ am Walchensee instand setzen und arbeitet deshalb in Kürze mit den Schulen für Holz und Gestaltung des …
„Flake“ wird aufgemöbelt
Die ehrenamtlichen Masken-Näher von Lenggries
Elisabeth Ertl aus Lenggries näht zusammen mit vielen anderen Helfern gegen den Gesichtsmasken-Notstand an – ehrenamtlich. Allerdings fehlt es an zwei Dingen.
Die ehrenamtlichen Masken-Näher von Lenggries
Solidarische Gäste als Hoffnungsschimmer der Gastronomen 
Restaurants und Gastronomiebetriebe im Landkreis leiden unter der aktuellen Krise enorm.  Mit Lieferservice, Abholangeboten und Drive-In-Stationen versuchen sie, sich …
Solidarische Gäste als Hoffnungsschimmer der Gastronomen 

Kommentare