+
Ein unerwünschtes Geschenk des Bundes: Die Bahnbrücke zwischen Gaißacher Straße und „Am Schuss“. Sie ist marode und muss erneuert werden. Die Stadt will sie einspurig künftig für den Autoverkehr freigeben. 

Bauausschuss 

Am Schuss: Brücke wird für Autos geöffnet

Bad Tölz – Seit 13 Jahren ist die Bahnbrücke zwischen Gaißacher Straße und Schuss für den Verkehr gesperrt. Das wird sich ändern. Der Bauausschuss stimmte bis auf den Bürgermeister geschlossen dafür, sie für den Verkehr zu öffnen.

Es ist ein Thema, über das schon vor zehn Jahren im Stadtrat gestritten wurde. Soll man das Wohnviertel „Am Schuss“ für den Durchgangsverkehr öffnen oder nicht? Damals setzte sich die Verwaltung mit ihrer Auffassung durch, dass man das ruhige Viertel so belassen solle. In der Sitzung des Bauausschusses am Donnerstag nahm eine fraktionsübergreifende Initiative um Ulrike Bomhard (FWG), Ludwig Janker (CSU), Franz Mayer (Grüne) und Camilla Plöckl (SPD) erneut einen Anlauf, die Brücke für den Autoverkehr zu öffnen.

Der Hintergrund: Die einstige Bahnbrücke ist ziemlich marode und muss so oder so erneuert werden. Rund 400 000 oder 500 000 Euro wird die Stadt dafür aufbringen müssen. Die Brücke gehört zu den vielen Bahn-Bauwerken, die 1994 kraft Bundesgesetz den Kommunen übereignet wurden. Übrigens ohne, dass die von ihrem zweifelhaften Glück erfuhren, wie Bauamtsleiter Christian Fürstberger die Historie nochmals Revue passieren ließ.

2004 wurde die sanierungsbedürftige Brücke für den Autoverkehr gesperrt und darunter ein Sicherheitsnetz für die Oberlandbahn gespannt. Das brachte einige Jahre Aufschub. Nun muss saniert werden. Wichtig: „Ob eine reine Rad- und Fußgängerbrücke oder eine 3,50 Meter breite einspurige Autobrücke gebaut wird, macht kostenmäßig keinen großen Unterschied“, sagt Fürstberger.

Die Antragsteller beriefen sich auf den im Januar herausgegebenen Verkehrsentwicklungsplan (VEP) der Stadt Bad Tölz. Er sagt zwar grundsätzlich, dass man Wohnquartiere schützen solle, zum anderen befürwortet er aber eine Öffnung der Bahnbrücke Gaißacher Straße „in verträglicher Form“. Der VEP prognostiziert, dass bei einer Öffnung statt derzeit rund 100 Autos am Tag nur etwa doppelt so viele fahren werden. Ludwig Janker hielt es für wichtig, dass so auch eine Bypassmöglichkeit für den Fall geschaffen wird, dass zum Beispiel die Sachsenkamer Straße nicht mehr passierbar ist. „Jeder Fuchs hat einen Fluchtweg in seinem Bau.“ Janker wies auch darauf hin, dass es bereits jetzt Abkürzer zwischen Osterleite und Sachsenkamer Straße gebe. „Die fahren halt beim Riedelsheimer hinaus.“ Der befürchtete Mehrverkehr sei „eine absolute Mär“.

Michael Lindmair (FWG) unterstützte den Vorstoß aus einem anderen Grund. Die Schuss-Anlieger könnten nun viel leichter die Umgehungsstraße erreichen. Auch Florian Rein (FWG) hielt die Öffnung der Brücke für sinnvoll. Zu Stoßzeiten staue sich der Verkehr die Kolpingstraße hinab. Wenn die Bahnbrücke offen sei, werde sich der Verkehr besser verteilen.

Bei der Öffnung der Bahnbrücke gehe es übrigens nicht darum, die Anlieger mit Straßenausbaubeiträgen zu belasten, sagte Franz Mayer (Grüne). Bürgermeister Josef Janker, der – eine Seltenheit – einzige Oppositionsstimme blieb, war da nicht ganz so sicher. „Ganz ausschließen können wir Ausbaubeiträge noch nicht.“

Die Verwaltung wurde beauftragt, eine Planung für den Neubau einer einspurigen Bahnbrücke ohne eigenen Gehweg – sonst wird’s gleich wieder breiter und teurer – zu entwerfen.

Christoph Schnitzer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reichersbeurer Einheimischenmodell: Bewerbungsfrist endet
Reichersbeurer Einheimischenmodell: Bewerbungsfrist endet
Kloster Benediktbeuern: Bürgerinitiative plant Klage gegen Tagungshaus
Der geplante Bau eines Tagungshauses der Fraunhofer-Gesellschaft am Kloster Benediktbeuern sorgt derzeit für viele Diskussionen. Eine Bürgerinitiative will dagegen …
Kloster Benediktbeuern: Bürgerinitiative plant Klage gegen Tagungshaus
Marihuana im Fußraum
Mit Drogen im Auto wurde ein junges Paar am Mittwoch gegen 0.30 Uhr in Bad Tölz erwischt.
Marihuana im Fußraum

Kommentare