An der Tölzer Isar

Beißattacke: Hund greift an

Zu einer Beißattacke kam es am Montag gegen 17.15 Uhr in Bad Tölz.

Bad Tölz - Laut Polizei ging eine 21-jährige Tölzerin in Begleitung ihrer Freundin mit ihrem angeleinten Hund auf dem Fußweg an der Isar in Richtung Innenstadt.

 Als die beiden Frauen auf Höhe des Fußballplatzes waren, lief ein anderer Hund von der Isar her über die Böschung, griff sofort den Vierbeiner der Frau an und biss ihn mehrmals. 

Maulkorb baumelt lose am Hals

Der Besitzer des aggressiven Tiers kam hinterher, rief seinen Hund zurück, so dass dieser schließlich vom anderen Hund abließ. „Ironischerweise hatte der angreifende Hund, der bereits mehrmals wegen Beiß-Attacken in der Vergangenheit aktenkundig wurde, einen Maulkorb locker am Hals hängen“, berichtet die Polizei. va

Lesen Sie auch:

Ticket-Irrsinn bei der BOB: Mädchen muss für ihren kleinen Hund plötzlich 60 Euro zahlenTierdrama um Heidi: Mann klaute Hündin - und geht jetzt andernorts unverfroren mit ihr Gassi und Hund beißt Passantin in die Hand und attackiert weitere Frau

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Soeren Stache

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach dem Besucheransturm: Müll türmt sich am Kochel- und am Walchensee
Kaum gibt es Corona-Lockerungen, schon werden wieder die Berge gestürmt. Teilweise herrschte komplettes Chaos. Auch am Feiertag war einiges los.
Nach dem Besucheransturm: Müll türmt sich am Kochel- und am Walchensee
Mountainbiker befahren extrem schmalen Steig - Wanderin geschockt: „Mir kommen jetzt schon die Tränen“
Ein Konflikt zwischen Bergwanderern und Mountainbikern kocht am Grammersberg hoch. Im Mittelpunkt steht der schmale und gefährliche „Reitsteig“.
Mountainbiker befahren extrem schmalen Steig - Wanderin geschockt: „Mir kommen jetzt schon die Tränen“
Tölz live: Schwarzstorch in der Langau
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Schwarzstorch in der Langau
Stress an den bayerischen Seen: Die Angst vor dem Ansturm nach der Corona-Pause
Corona-Krise: An Pfingsten wird es die Menschen an die Seen und in die Berge ziehen – die Einheimischen in den Ausflugsorten befürchten Blechlawinen und Parkplatznot.
Stress an den bayerischen Seen: Die Angst vor dem Ansturm nach der Corona-Pause

Kommentare