+
Begrüßten die Krankenpflege-Schüler aus Vichy: Martin Englert vom Partnerschaftsverein (li.) und Klaus Pelikan aus dem Rathaus (Mi.).

Krankenpflegeschüler aus Vichy

Besuch in Bad Tölz passt nicht mehr in französischen Lehrplan

Bad Tölz – Der Besuch der Krankenpflege-Schülerinnen und -Schüler des „Institut de Formation en Soins de Vichy“ in Bad Tölz hat eine lange Tradition – schließlich verbindet die beiden Städte eine 50-jährige Freundschaft. Bereits zum 14. Mal sind die Franzosen zu Gast an der Asklepios-Stadtklinik. Es könnte allerdings das letzte Mal gewesen sein.

Das Problem: Der Besuch in Bad Tölz passt nicht mehr in den straffen französischen Lehrplan. „Ich finde es sehr schade, dass diese langjährige Tradition nun endet. Wir hätten unsere französischen Freunde gerne auch in den kommenden Jahren bei uns begrüßt“, sagte Angelika Eckl, Leiterin der Berufsfachschule für Krankenpflege an der Tölzer Klinik. Man werde aber versuchen, den guten Kontakt nach Vichy weiterhin aufrecht zu erhalten.

Bis Samstag haben die Schüler gemeinsam mit ihrer Lehrerin die Gelegenheit, die Besonderheiten der deutschen Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger kennenzulernen. Anders als in Frankreich ist Krankenpfleger in Deutschland ein Ausbildungsberuf und kein Studium. Nach einer kurzen Begrüßung stand eine Führung durch die Fachabteilungen der Stadtklinik – vom OP-Bereich bis zur Abteilung für Neurologische Rehabilitation – auf der Tagesordnung.

Wie immer wurden die Franzosen auch wieder im Rathaus willkommen geheißen. Auch hier kam etwas Wehmut auf. „Wir bedauern das Ende der Besuche der Pflegeschüler sehr und hoffen, dass in dieser Sache das letzte Wort noch nicht gesprochen ist“, sagte Klaus Pelikan aus dem Büro des Bürgermeisters. „Wir bleiben dran“, versprach Martin Englert vom Partnerschaftsverein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Hermann John ist Ehren-Kreisbrandinspektor 
Für seinen langjährigen Einsatz wurde Hermann John von der Feuerwehr nun zum Ehren-Kreisbrandinspektor ernannt.
Hermann John ist Ehren-Kreisbrandinspektor 
Bayerische Regierungspräsidenten besichtigen das Bergwachtzentrum
Bayerische Regierungspräsidenten besichtigen das Bergwachtzentrum

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare