Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
1 von 10
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
2 von 10
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
3 von 10
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
4 von 10
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
5 von 10
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
6 von 10
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
7 von 10
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.
8 von 10
Ab unter die Brücke: Die Ingenieure Max Rümmer und Rainer Kasbauer untersuchen die Isarbrücke auf Risse und Hohlstellen. Cyriakus Klüber steuert das sogenannte Brückenuntersichtgerät.

Bilder: Im Korb unter die Brücke

Hauptuntersuchung an der Isarbrücke: Alle sechs Jahre prüfen Ingenieure den Beton. Sie hämmern, messen und dokumentieren, damit jeder sicher über die Brücke gehen kann. Ganz nah dran kommen sie mit dem sogenannten Brückenuntersichtgerät.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Gaißach
1200 Jahre Gaißach: Ein Dorf präsentiert sich
1200 Jahre Gaißach: Ein Dorf präsentiert sich
Harley-Treffen: Coole Biker und ihre Liebhaberstücke
Raritäten und coole Biker: Diese Kombination war am Wochenende im Tölzer Moraltpark anzutreffen. Aus allen Himmelsrichtungen strömten die Harley-Davidson-Besitzer zum …
Harley-Treffen: Coole Biker und ihre Liebhaberstücke
Bad Tölz
Darum hing  das große Gerät an der Tölzer Isarbrücke
Für einiges Aufsehen und mitunter auch Stau sorgten am Mittwoch Arbeiten an der Tölzer Isarbrücke. Hintergrund waren Untersuchungen, die zeigen sollten, ob die Brücke …
Darum hing  das große Gerät an der Tölzer Isarbrücke
Tölz-Live
So sieht es am Tag nach dem Brand an der Tölzer Montessori-Schule aus 
So sieht es am Tag nach dem Brand an der Tölzer Montessori-Schule aus 

Kommentare