+
Symbolbild

Blinker falsch interpretiert: Ford erfasst Lenggrieserin (55)

  • schließen

Unfall auf der Lenggrieser Straße: Ein Autofahrer erfasste eine Fußgängerin. Die Frau zog sich mittelschwere Verletzungen zu.

Bad Tölz - Prellungen und einen Bruch des Handgelenks zog sich eine Lenggrieserin (55) am Montag bei einem Unfall zu. Laut Polizei wollte sie gegen 19.20 Uhr Vom Busstellplatz aus die Lenggrieser Straße überqueren. Sie schaute nach links und sah einen Ford herannahen, an dessen Steuer ein Mann (67) aus Rottach-Egern saß. Da der Blinker am Auto an war, dachte sie, er wollte in Richtung Fritzplatz abbiegen und ging los. Allerdings wollte der Ford-Fahrer erst in die Krankenhausstraße fahren. Er versuchte noch zu bremsen, schaffte es aber nicht. Beim Zusammenstoß wurde die Frau mittelschwer verletzt. Sie wurde mit Prellungen am rechten Knie und an den Rippen sowie einem Handgelenks-Bruch ins Tölzer Krankenhaus gebracht. Der 67-Jährige blieb unverletzt. Am Auto entstand Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro an der Frontscheibe und auf der Motorhaube.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bergwacht rettet erschöpfte Spaziergänger und hat einen dringenden Appell
Zwei völlig erschöpfte Spaziergänger musste die Tölzer Bergwacht am Mittwoch am Kirchsee retten. Der Einsatz gestaltete sich schwieriger als erwartet.
Bergwacht rettet erschöpfte Spaziergänger und hat einen dringenden Appell
Mutter und Tochter die Reifen zerstochen
An zwei geparkten Fahrzeugen wurden in Greiling die Reifen zerstochen.
Mutter und Tochter die Reifen zerstochen
Tölz-Live: Tipps gegen Langeweile
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz-Live: Tipps gegen Langeweile
Zusammenstoß auf der Piste endet vor Gericht
Ein Ski-Unfall am Brauneck hatte jetzt für einen Skilehrer und einen Urlauber ein juristisches Nachspiel. Beide Männer hatten sich vergangenes Jahr bei einem …
Zusammenstoß auf der Piste endet vor Gericht

Kommentare