+
Auf einer Musterfläche konnte die Projektgruppe das Granitpflaster in Augenschein nehmen. 

Arbeiten gehen voran

Bodenbelag für Tölzer Gries abgesegnet

  • schließen

Im Tölzer Gries wird seit Monaten gearbeitet, weil der Kanal erneuert werden muss. Laut Andrea Bacher von den Stadtwerken dauert es noch etwa fünf Wochen, bis die Arbeiten abgeschlossen sein werden.

Bad Tölz– Parallel zu den Bauarbeiten hat sich die Projektgruppe Gries geformt, um sich Gedanken zur Neugestaltung des Stadtteils zu machen (wir berichteten). Einen ersten Eindruck, wie der geplante Natursteinbodenbelag aussehen könnte, erhielt die Gruppe kürzlich am Jungmayrplatz. Auf neun Quadratmetern war eine Musterfläche des Granitpflasters im „Wilden Verband“ aufgebracht worden. „Die großformatigen Granitplatten passen gut in den Gries. Sie laufen entlang der Häuserfronten und markieren als Vorzone künftig den öffentlichen Raum, auf dem Pflanzkübel oder auch einmal eine Bank abgestellt werden können“, erläutert Florian Ernst, designierter Stadtbaumeister, in einer Pressemitteilung die Funktion Platten. „Damit unterstreichen sie den Charakter dieses besonderen Quartiers in Bad Tölz, in dem das nachbarschaftliche Leben immer auch draußen geschieht.“ 

Eine Verkehrsfläche für alle - statt Gehsteige

Da schon heute die Gehwege selten genutzt würden und diese aufgrund der Straßenzuschnitte ohnehin an manchen Stellen kaum vorhanden sind, soll künftig der neue Verkehrsraum bewusst offener gestaltet werden und eine Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer ermöglichen. „Eine Verkehrsfläche für alle – in Holland zeigt sich, dass die Menschen damit sehr verantwortungsbewusst umgehen und größtmögliche Rücksichtnahme geschieht. Das passt auch zu uns im Gries“, freut sich Anwohner Florian Hintermaier.

Können Stellplätze wegfallen?

Die Projektgruppe überzeugte der Vorschlag. Sie gab mehrheitlich grünes Licht und beauftragte das Planungsbüro auch zu prüfen, ob am Jungmayrplatz fünf Stellplätze wegfallen könnten. Sobald die Kanalarbeiten abgeschlossen sind, wird der Straßenbelag aufgebracht. Pro Bauabschnitt muss mit einer sechsmonatigen Bauzeit gerechnet werden.    mel/bo

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krampus schlägt Frau auf Weihnachtsmarkt: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Tanja D. aus Miesbach wollte eigentlich nur mit einer Freundin einen Glühwein auf dem Tölzer Weihnachtsmarkt trinken gehen. Plötzlich sank sie auf die Knie mit einem …
Krampus schlägt Frau auf Weihnachtsmarkt: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Drohende Schließung abgewendet: Kochler Georg-von-Vollmar-Akademie will durchstarten
Die politische Bildung auf Schloss Aspenstein ist zukunftsfähig. Das ist bei der Mitgliederversammlung der Georg-von-Vollmar-Akademie deutlich geworden. Die drohende …
Drohende Schließung abgewendet: Kochler Georg-von-Vollmar-Akademie will durchstarten
Bayerisch-Schottisches Erlebnis: Schneiderin schwärmt von Austausch
Bei den Dreharbeiten zur Serie „Mein Job, Dein Job“ ist Schneiderin Luitgard Dirrigl überwältigt: „Ich hätte es bereut, wenn ich nicht mitgemacht hätte.“
Bayerisch-Schottisches Erlebnis: Schneiderin schwärmt von Austausch
Tölz live: Bayernhang-Bergstation wird ausgebaut
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Bayernhang-Bergstation wird ausgebaut

Kommentare