+
Zukunft ungewiss: Der beliebte Nachtclub Brucklyn am Amortplatz ist seit Anfang des Monats geschlossen.

Nachtleben

„Brucklyn“: Kein Nachfolger in Sicht

  • schließen

„Bis auf Weiteres geschlossen“ steht neben der Eingangstür des ehemaligen „Brucklyn“. Seit 1. April werden in dem Nacht-Club am Tölzer Amortplatz keine Partys mehr gefeiert. „Bis auf Weiteres“ trifft die aktuelle Situation sehr genau:

Bad Tölz Obwohl die Suche seit vergangenem Herbst läuft, steht noch kein Nachfolger als Wirt fest, wie Thomas Greil, einer der beiden „Brucklyn“-Betreiber, auf Nachfrage mitteilt.

Drei Kandidaten hatten laut Greil Interesse angemeldet – alle drei seien mittlerweile wieder abgesprungen. Eigentümer Georg Schmidt habe sich nicht zu einer Entscheidung durchringen können. Schmidt war für eine Stellungnahme gegenüber unserer Zeitung nicht zu erreichen. Greil und Ex-Kollege Andreas Rest hatten das „Brucklyn“ im Februar 2012 gestartet und damit gerade für Hip-Hop-Fans eine Anlaufstelle geschaffen.

Nach fünf Jahren Party wollen die beiden allerdings wieder etwas mehr Normalität im Leben und orientieren sich beruflich neu. In den vergangenen Monaten suchten sie selbst nach Nachfolgern. Am liebsten wäre ihnen jemand, der ihnen Musikanlage, Möbel und Kühltheke ablöst.

Weil sich der Vermieter laut Greil mit den bisherigen Kandidaten nicht einigen konnte, wollen die „Brucklyn“-Wirte das Inventar nun anderweitig verkaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Douglasie mag es warm und trocken
Ist die Douglasie eine Baumart für die Zukunft? Sollte man sie der Fichte bevorzugen? Ein klares Ja oder Nein als Antwort auf diese Fragen gibt es nicht.
Die Douglasie mag es warm und trocken
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend

Kommentare