Rechts die alte Buchenhecke, links der Drahtzaun: Die Stadt will nun für eine Nachpflanzung aufkommen.
+
Rechts die alte Buchenhecke, links der Drahtzaun: Die Stadt will nun für eine Nachpflanzung aufkommen.

Stadt übernimmt Kosten für Nachpflanzung

Rehazentrum: Wieder ganze Buchenhecke statt Drahtzaun

  • Christoph Schnitzer
    vonChristoph Schnitzer
    schließen

Das ist eine gute Nachricht: Am Rehazentrum in Bad Tölz wird es in absehbarer Zeit wieder eine komplette Buchenhecke geben.

Bad Tölz – Kein Zweifel: Für die Schulkinder ist der vor eineinhalb Jahren geschaffene neue Gehweg entlang des Rehazentrums Isarwinkel in Bad Tölz ein großer Gewinn. Vor allem die Kleineren kommen dadurch sicher zur Südschule.

Doch dem Gehweg und den dortigen Kanalmaßnahmen fiel auch ein Teil der schönen Buchenhecke zum Opfer, die schon das frühere Krankenhaus umgeben hatte und die vor allem im Herbst in den schönsten Farben leuchtete. Stattdessen wurde ein gewöhnlicher Drahtzaun mit Sichtschutz errichtet.

Eine Nachfrage im Rathaus, ob die Buchenhecke auch im Sinne von Denkmal- und Naturschutz ersetzt werde, wurde zunächst negativ beantwortet. Es bestehe auch seitens der neuen Besitzer kein Interesse. Eva-Maria Torhorst ließ hingegen wissen, dass man diesbezüglich in engem Kontakt mit der Stadt stehe. Die Hecke werde von der Stadt erneuert.

Nach erneutem Nachhaken und einer Prüfung der Angelegenheit hat das Rathaus nun umgedacht, wie Pressesprecherin Birte Otterbach mitteilt. Man habe zwar trotz vieler Gespräche und Suchens in den Akten keinen Hinweis gefunden, dass sich die Stadt dazu verpflichtet hätte, die Hecke nachzupflanzen. „Da jedoch heimische Hecken durchaus dringend gewünscht sind und sich eben nicht belegen lässt, dass es eine eindeutige Entscheidung gegen eine Neupflanzung gibt, wird die Stadt im Sinne der Umwelt die Kosten für eine neue Hecke übernehmen.“  

Lesen Sie auch: Trotz Unfall weiter mit fast 1,2 Promille Auto gefahren

Für stressfreie Weihnachten: Gasthöfe in Wackersberg bieten Festtagsbraten zum Fertigkochen an

Neues Lech-Isar-Land-Jahrbuch: Eine Jugenderinnerung an die Kriegszeit in Mundart

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare