+
Kandidat Maximilian Stocker ist schon da, um 19.30 Uhr starten wir live.

Am Donnerstagabend

Bayernpartei-Kandidat Stocker stellte sich live den Fragen - Das Video

  • schließen

Er ist jung, er kennt sich mit Bier aus - und hat schon mal per Petition den Erhalt der Volksmusik im BR gefordert. Hier stellte sich Maximilian Stocker live ab 19.30 Uhr Ihren Fragen.

19.30 Uhr, der Live-Stream ist schon da, das Interview startet in einer Minute

19.04 Uhr: Der Countdown läuft, in 26 Minuten geht es hier los.

+++ Der Kandidat ist schon da, wir starten pünktlich um 19.30 Uhr, nicht vergessen: Fragen bitte am besten direkt im Live-Video stellen.

Ursprünglicher Artikel, 15.34 Uhr:

Bad Tölz/Wolfratshausen/Miesbach - Brauer, Volksmusikfan - und, klar - Kämpfer für ein unabhängiges Bayern. Maximilian Stocker aus Icking passt als Bundestagskandidat wie die Faust aufs Auge zu seiner Partei - der Bayernpartei. Ja, Sie haben richtig gelesen, die Bayern (!) Partei kandidiert für den Bundestag. Klingt irgendwie widersprüchlich, macht aber total Sinn, sagt der Tölzer Kreisvorsitzende Franz Nguyen. 

Es geht darum Flagge zu zeigen. „Einfach zu zeigen, dass es uns gibt.“ Dass sie kaum eine Chance haben werden, in den Bundestag einzuziehen, wissen auch die Parteistrategen, zumal die Partei - klar - nur in Bayern antritt. Das Wahlprogramm begrenzt sich zu ziemlich auf den Satz: „Wir wollen ein unabhängiges Bayern in einem Europa der Regionen.“ 

Gut, der Slogan ist jetzt nicht wirklich neu, hat aber immer noch seine Fans. Und das mit der Publicity könnte tatsächlich klappen. Kandidat Maximilian Stocker ist nämlich kein Unbekannter. Er war derjenige, der eine Unterschriftenaktion gegen den Bayerischen Rundfunk gestartet hat, weil der seine geliebte Volksmusik aus dem Programm von Bayern 1 werfen wollte. Immerhin rund 13.000 Unterschriften verschafften ihm einen Auftritt zur Primetime in der BR-Abendschau, wo er den Hörfunkdirektor anschnauzen durfte. Ferner hat Stocker durchaus ein soziales Gewissen. Er will mehr Geld für soziale Berufe, sorgt sich um die Schere zwischen Arm und Reich, hat ein Problem mit der Verrohung in Teilen unserer Gesellschaft. Abgesehen davon ist er vor allem überzeugter Bayer. 

Und da ist es nur fair, dass wir Stocker bei unserer Live-Interview-Serie nicht nur als einen von sieben Bundestagskandidaten im Wahlkreis mit aufnehmen, sondern gleich mit ihm starten. Und zwar heute um 19.30 Uhr genau hier:

Hier startet um 19.30 Uhr das Live-Interview mit Bayernpartei-Kandidat Maximilian Stocker

Kleiner Tipp am Rande: Die Fragen kommen von Ihnen, Sie müssen dafür bei Facebook registriert sein, dann einfach auf das Facebook-Symbol im Video klicken und im Facebook-Live-Video fleißig loskommentieren. Die Fragen werden dann von mir (Klaus-Maria Mehr) an unsere Moderatorin (und Tölzer-Kurier-Chefin) Veronika Ahn-Tauchnitz weitergereicht, die sie dann stellt. 

Achtung: Facebook strahlt das Live-Video mit einer Verzögerung von bis zu 30 Sekunden aus, also bitte nicht gleich ungeduldig werden, wenn es ein bisschen dauert, bis die Frage weitergegeben wird. 

Alle Infos zu unserer Serie und alle weiteren Termine sowie alle weiteren Videos und am Wahltag alle Ergebnisse für diesen Wahlkreis gibt es hier.

kmm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In der Kochler Heimatbühne tanzt sogar Elli, die Salmonelle
Die Couplet AG war mit ihrem neuen Programm in der Kochler Heimatbühne zu Gast.
In der Kochler Heimatbühne tanzt sogar Elli, die Salmonelle
Alles bestens geregelt beim Tölzer Skiclub
Alles neu, macht der April: Beim Tölzer Skiclub gibt es einen neuen Vorsitzenden und einen neuen Pächter für die Hütte am Brauneck.
Alles bestens geregelt beim Tölzer Skiclub
Entwicklung der Heilbrunner Ortsmitte: „Leuten wird himmelangst“
Um die Entwicklung in der Heilbrunner Ortsmitte ging es bei der örtlichen CSU. Viele Bürger haben Befürchtungen.
Entwicklung der Heilbrunner Ortsmitte: „Leuten wird himmelangst“

Kommentare