+
Schilder reichen oft nicht, jetzt gibt es auch Kontrollen.

Bürgermeister appelliert an die Vernunft

Ausgangsbeschränkungen wegen Corona: Stadt Bad Tölz verstärkt Kontrollen

  • schließen
  • Andreas Steppan
    Andreas Steppan
    schließen

Am Wochenende werden in Bad Tölz erstmals Streifen im Auftrag der Stadt präsent sein, um die Ausflügler an die aktuellen Bestimmungen in der Corona-Krise zu erinnern und größere Gruppen aufzulösen.

Bad Tölz – Am Wochenende werden in Bad Tölz erstmals Streifen im Auftrag der Stadt präsent sein, um die Ausflügler an die aktuellen Bestimmungen in der Corona-Krise zu erinnern und größere Gruppen aufzulösen. In einer Pressemitteilung appelliert Bürgermeister Josef Janker an die Vernunft jedes Einzelnen.

Um die Ausbreitung des Coronavirus‘ zu verlangsamen und damit das Gesundheitssystem vor einer Überlastung zu schützen, sei es entscheidend, die Bestimmungen flächendeckend einzuhalten. „Bei der Durchsetzung ist auch die Stadt in einer Sorgfaltspflicht. Deshalb wird in enger Abstimmung mit der Polizei jetzt vermehrt Personal zur Überprüfung eingesetzt“, heißt es in dem Schreiben der Stadt. 

Städtische Mitarbeiter und Sicherheitsdienst sollen in Bad Tölz an Einhaltung der Regeln erinnern

Dem Bürgermeister zufolge verhalten sich die Bürger in vielen Bereichen sehr verantwortungsbewusst, zum Beispiel beim Einkauf auf den Wochen- und Bauernmärkten. „Allerdings ist auch in Bad Tölz gerade bei Sonnenschein und an den Wochenenden ein hohes Aufkommen von Ausflüglern zu verzeichnen, die in größeren Gruppen unterwegs sind. Hier sollen die Damen und Herren, die im Auftrag der Stadt unterwegs sein werden, künftig aufklären und an die Einhaltung der Regeln erinnern“, so Janker.

Bürgermeister von Bad Tölz appelliert in Corona-Krise: „Bleiben Sie zu Hause!“

Gerade an den kommenden Wochenenden wird zusätzlich zu städtischen Mitarbeitern auch ein privater Sicherheitsdienst Streife gehen und Zusammenkünfte von mehreren Personen auflösen. Zu befürchten sei, dass es besonders an den Osterfeiertagen viele Menschen nach draußen treibe und dabei die Einhaltung der Regeln nicht ernst genug genommen werde.

Janker bittet angesichts der Dynamik der Ereignisse um Vernunft: „Wir appellieren an alle Tölzerinnen und Tölzer: Bleiben Sie zu Hause, meiden Sie Gruppen und halten Sie zu Ihren Mitmenschen Abstand. So werden wir alle gut über diese Krise kommen.“

Auch aus anderen Ausflugszielen im Landkreis sowie vom Landrat kam zuletzt der Aufruf, auf Ausflüge in die hiesigen Berge und an die Seen zu verzichten, nachdem viele Wanderparkplätze zuletzt trotz der Ausgangsbeschränkungen gut gefüllt waren.

Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen sind am Donnerstag zwei Menschen gestorben, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert waren - wobei das Virus laut Gesundheitsamt in diesen Fällen nicht die Todesursache war.

Markus Bail ist Leiter des Rettungsdienstes im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Auch für die Sanitäter ist die Corona-Krise mit hoher Belastung verbunden - ebenso wie mit hohem Risiko.

Unterstützen auch Sie in der Krise Gastronomen im Landkreis, die To-go- und Lieferservice anbieten. Eine Übersicht der Lokale finden Sie auf dieser Karte:

Sie sind selbst Gastronom und wollen auf die Karte mit aufgenommen werden? Dann tragen Sie sich hier ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neustart für Bergbahnen mit neuen Corona-Regeln: Besucher-Ansturm an Pfingsten nur an einem Tag
Bereits um 12 Uhr waren am Samstag alle 800 Tickets für eine Talfahrt mit der Herzogstandbahn ausverkauft. Doch wie sah es an Pfingsten am Blomberg und am Brauneck aus?
Neustart für Bergbahnen mit neuen Corona-Regeln: Besucher-Ansturm an Pfingsten nur an einem Tag
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen an Pfingsten? Im Allgäu hagelte es Strafzettel
Corona-Krise: Für Pfingsten wurde ein Riesen-Ansturm auf bayerische Berge und See befürchtet. Nun wurde ein erstes Fazit gezogen.
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen an Pfingsten? Im Allgäu hagelte es Strafzettel
Radlfahrerin (31) fährt betrunken gegen einen Baum
Mit leichten Kopfverletzungen ist eine Gaißacherin am Sonntagabend ins Krankenhaus gekommen. Sie war betrunken gegen einen Baum gefahren.
Radlfahrerin (31) fährt betrunken gegen einen Baum
Unbekannter zersticht Reifen in Sachsenkam
Die Polizei sucht Zeugen für einen Reifenstecher in Sachsenkam. Das Auto stand an der Kirchbichler Straße. 
Unbekannter zersticht Reifen in Sachsenkam

Kommentare