+
Limonade mit Extra-Geschmack: Aissatou Dramé mit ihrer Tonic-Water-Serie. 

Firma „M.A.T.“

Craft-Limo aus Bad Tölz: Gin mit Gurke, Enzian oder Salbei

  • schließen

Craft-Bier ist in Mode, und auch Gin ist ein angesagtes Getränk. Die Tölzer Unternehmerin Aissatour Dramé hat nun beide Trends aufgegriffen und eine Serie von „Craft-Limonaden“ kreiert, die sich bestens zum Mixen mit Gin eignen. 

Bad Tölz– Gin erfreut sich großer Beliebtheit. Das alkoholische Getränk wird vorwiegend mit Tonic Water genossen. Warum eigentlich nicht ein eigenes herstellen, fragte sich Aissatou Dramé?.Die Tölzerin erfand mit ihren Mitstreitern die „Craft Lemonade“.

Dramé hat bis in den vergangenen Herbst gemeinsam mit Florian Lechner den „Moarwirt“ in Hechenberg betrieben. Lechner bekam dann das Angebot, den Gastronomiebetrieb auf dem Nockherberg zu übernehmen. Das Duo gab den „Moarwirt“ ab. „Aber schon dort haben wir eigene Limonaden gehabt.“ Hergestellt wurden sie von Michael Stadler, der eine Mosterei in Piding besitzt. Mit ihm und anfangs noch mit Thomas Bacher – dem Produzenten des „Liebling“-Modelabels – gemeinsam entwickelte Dramé einen „Tonic-Ersatz“.

„Gin ist in aller Munde“, sagt Dramé. Jetzt könne er eben auch mit Limo mit Enzian-, Rosmarin-, Preiselbeer-, Salbei- oder Gurkengeschmack serviert werden.

Der Firmenname „M.A.T.“ leitete sich zunächst von den drei Vornamen Michael, Aissatou und Thomas ab. Nach Bachers Ausstieg aus dem Projekt „lehnen wir uns ein bisschen an das englische Wort mad, also verrückt, an“, sagt Dramé lachend. Das Etikett ziert ein grimmig blickender „Bayerischer Berggorilla“, sagt sie. „Das Ganze soll etwas polarisieren.“

Die Tonics würden sehr hochwertig und aufwändig hergestellt. „Es sind nur vier Inhaltsstoffe drin und es wird alles selbst gemacht.“ Die Geschmacksrichtungen entwickelten die Erfinder nach ihren eigenen Vorlieben. „Jeder hat gesagt, was er gerne mag“, sagt Dramé. Sie selbst habe sich für Rosmarin und Preiselbeere ausgesprochen. „Wir hatten eine Wette laufen, welche Geschmacksrichtung am besten angenommen werden wird.“ Rosmarin sei der absolute Renner, gefolgt von Preiselbeere, verrät sie schmunzelnd.

Lesen Sie auch: Pizza aus Geretsried: Gaißacher backen bei „Gustavo Gusto“ mit

Obwohl sie von der Qualität ihres Produkts von Anfang an überzeugt waren, waren die „Craft Lemonade“-Hersteller überrascht, dass ausgerechnet „Käfer“ als erster Kunde bei ihnen anklopfte. Inzwischen gibt es die Tonics in verschiedenen, nicht auf Mainstream laufenden Betrieben vor allem in München. Aber auch in Bad Tölz hält die Limonade Einzug.

Lesen Sie auch: Tölzer Unternehmen Rollo Solar: Garagen-Firma reift zum Top-Unternehmen 

Gemischt wird natürlich mit Gin. Hierfür hat „M.A.T.“ verschiedene Kooperationen mit lokalen Gin-Herstellern unter anderem aus Gmund. „Gin kann man relativ schnell herstellen. Man muss ihn nicht lagern“, erklärt Dramé, warum auch viele kleinere Gin-Hersteller aus dem Boden sprießen. Man mische Kräuter, Gewürze, Wachholder und sei frei mit weiteren Zutaten. Neben Gin-Tonic seien die „Craft Lemonades“ aber auch in verschiedenen anderen Variationen denkbar.

Lesen Sie auch: Plattenlabel verklagt Modefirma „Oberlandla“ wegen bairischem Dialekt-Spruch auf T-Shirts

Derzeit werden 1000 Flaschen pro Woche produziert. Ausweiten möchte „M.A.T.“ derzeit noch nicht. „Wir wollen uns erst einmal im Markt platzieren.“ Das sei gar nicht so einfach. „Wir sind auf der Suche nach Partnern, eventuell einem Investor.“ Das sei das nächste Ziel.

Bestärkt werden Aissatou Dramé und Michael Stadler von den positiven Rückmeldungen, die sie erhalten bei Verkostungen und Messen. Aufgrund der verschiedenen Geschmacksrichtungen „ist für jeden etwas dabei“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gleich zwei Trafos ausgefallen: Tausende Haushalte in Bad Tölz und der Region ohne Strom
Der Stromausfall am Donnerstagmittag war kurz, sorgte aber für nicht unerhebliche Auswirkungen. Und für Angst bei so manchem Bürge, kein warmes Mittagessen zu bekommen. 
Gleich zwei Trafos ausgefallen: Tausende Haushalte in Bad Tölz und der Region ohne Strom
Stadt greift neuen Schützen unter die Arme
Mit einem Darlehen und einem Zuschuss in der Gesamthöhe von 80 000 Euro greift die Stadt Bad Tölz der Gebirgsschützenkompanie Ellbach für die Sanierung des …
Stadt greift neuen Schützen unter die Arme
Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit BMW-Raser: Polizei-Ausbilder nimmt Stellung
Unglaubliche Szenen spielten sich in der Nacht des 15. November in München ab. Ein Autofahrer raste in eine Gruppe Jugendlicher. Ein 14-Jähriger kam dabei ums Leben.
Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit BMW-Raser: Polizei-Ausbilder nimmt Stellung
Trotz gültiger Fahrkarte: In BOB zu Schwarzfahrern geworden - „Verlieren mit uns zwei weitere Kunden“
Eine Fahrt mit der BOB von München nach Lenggries endete für eine Gruppe Frauen aus dem Isarwinkel alles andere als schön. Sogar die Polizei wurde geholt. Die BOB …
Trotz gültiger Fahrkarte: In BOB zu Schwarzfahrern geworden - „Verlieren mit uns zwei weitere Kunden“

Kommentare