Großeinsatz in Bad Tölz

Dachstuhl von Villa in Flammen: 600.000 Euro Schaden

  • schließen

Zu einem Dachstuhlbrand an der Eichenstraße musste die Tölzer Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag ausrücken. Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar.

Bad Tölz - Gegen 3.30 Uhr heulten in Bad Tölz die Sirenen. An der Tölzer  Eichenstraße war in einem Haus ein Feuer ausgebrochen. Ein Bewohner aus dem zweiten Obergeschoss hatte, so die Polizei, „einen komischen Geruch wahrgenommen“. Als er auf seinen Balkon trat, bemerkte er den Brand in einer Dachgaube. Er wählte den Notruf und weckte die anderen Bewohner. 

„Gemeldet worden war uns ein Zimmerbrand mit Personengefahr“, schildert der Tölzer Kommandant Wolfgang Stahl die Ausgangslage. „Vor Ort stellte sich aber heraus, dass der Dachstuhl brannte.“  

Als die Feuerwehr an der Eichenstraße eintrafen, „schlugen schon die Flammen aus dem Dach“, sagt der Kommandant. Zwei Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten sich zu dem Zeitpunkt bereits ins Freie gerettet, den dritten brachte die Feuerwehr nach draußen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. 

Das Feuer hatte zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits eine so große Hitze entwickelt, dass die Feuerwehrleute nicht mehr aus dem Inneren des Hauses den Brand bekämpfen konnten. Deshalb wurde das Dach geöffnet und von außen gelöscht.  Das ging nur mit zwei Drehleitern. Neben der Tölzer war auch die aus Lenggries im Einsatz. Anekdote am Rande: Die Lenggrieser Drehleiter rückte blumengeschmückt an. Die Floriansjünger hatten sie bereits für die Fahrzeugsegnung am Sonntagmittag vorbereitet.

Rund 80 Feuerwehrleute bekämpften den Brand. Neben den Tölzern und den Lenggriesern waren auch freiwillige Helfer aus Greiling und Ellbach vor Ort. Ebenfalls im Einsatz waren die Polizei und der BRK-Rettungsdienst. 

Den Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 600.000 Euro. Zu dem zerstörten Dach komme der „enorme Wasserschaden“, sagt Stahl. Das Gebäude ist unbewohnbar. Derzeit ist die Brandstelle auch gesperrt, weil die Brandermittler der  Kriminalpolizei Weilheim erst am Montag kommen. Noch in der Nacht hatte der Kriminaldauerdienst der Kripo die Ermittlungen übernommen. Was das Feuer auslöste, ist derzeit unklar.

Der Einsatz für die Feuerwehr dauerte rund fünf Stunden, am Sonntagmorgen schlossen sich Aufräumarbeiten an. Da hatte die Tölzer Feuerwehr ohnehin alle Hände voll zu tun, stand doch auch die Streckensicherung beim Tölzer Triathlon auf dem Programm. 

Wohnhausbrand in Bad Tölz: Bilder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ein Batzen Geld“ für Strafzinsen
Jeder redet über Strafzinsen, die Kommunen zahlen sie längst. Es sind teils fünfstellige Beträge, die die Städte und Gemeinden im Landkreis für sparsames Haushalten zu …
„Ein Batzen Geld“ für Strafzinsen
Schönheit ist Ansichtssache
Der Kunstverein Tölzer Land eröffnet am Samstag seine neue Ausstellung „Schönheitsfehler“ im Kunstsalon an der Marktstraße. Beginn ist um 19 Uhr. 
Schönheit ist Ansichtssache
Musik- und Literaturfestival „Moosbrand“ in Bad Heilbrunn
Musik- und Literaturfestival „Moosbrand“ in Bad Heilbrunn
Galerie „Die Tenne“ in Wackersberg feiert 30-jähriges Bestehen
Galerie „Die Tenne“ in Wackersberg feiert 30-jähriges Bestehen

Kommentare