+
Ist weiter auf der Suche nach Möglichkeiten, Geld für den Hauptverein aufzutun: Nino Jervolino, Vorsitzender des ECT-Nachwuchs-Fördervereins .

Jahresversammlung in Bad Tölz

ECT-Förderverein: Zündende Idee gesucht

Der ECT-Förderverein sucht immer nach Ideen, wie man Geld für den Tölzer Eishockeynachwuchs aufbringen könnte.

Bad Tölz – „Heuer können wir dem Tölzer Eishockey-Nachwuchs statt der üblichen 5000 nur 4000 Euro zukommen lassen“, bedauerte Nino Jervolino, Vorsitzender des ECT-Fördervereins in der Jahresversammlung. Seit Langem bemüht sich der Förderverein, über selbst initiierte Veranstaltungen Geld für den Hauptverein aufzutreiben. Mit wechselndem Erfolg. „Der Versuch mit unserer Oldie-Disco war nicht gerade der Hit“, musste der Vereinschef zugeben. Weniger als 100 Besucher kamen dazu ins Ellbacher Schützenhaus.

Dabei sollte diese Veranstaltung eigentlich den Einnahmenausfall kompensieren, der dadurch entstanden war, dass man die Bewirtung beim Tölzer Triathlon aufgegeben hatte: „Da blieb unterm Strich für den betriebenen Aufwand zu wenig übrig“, erklärte Jervolino den Rückzug. Dass der Verein bei der Oldie-Disco noch mit einem blauen Auge davonkam, ist einem Zuschuss der Stadt Bad Tölz zu verdanken. Am Ende spülte die Veranstaltung keine 200 Euro in die Vereinskasse.

Wesentlich erfolgreicher sind da die einmal im Monat stattfindenden Bingo-Abende. Sie brachten im vergangenen Jahr Einnahmen von über 2000 Euro.

„Ich bin nach wie vor auf der Suche nach einer Veranstaltungsidee, die auch etwas einbringt“, betonte Jervolino. So agiert der Förderverein als offizieller Veranstalter der großen ECT-Tombola, die Peter Kathan zum 90-jährigen Bestehen des Tölzer Eishockeys ins Leben gerufen hat: Erster Preis ist ein E-Bike. Noch bis zum 27. Januar können Lose in der ECT-Geschäftsstelle und bei den Heimspielen der Tölzer Löwen zum Stückpreis von fünf Euro erworben werden.

Am 27. Januar steht dann auch das Traditionsspiel ehemaliger Tölzer Eishockeygrößen gegen Rosenheim an. Es war nämlich eine Mannschaft aus Rosenheim, die am 29. Januar 1928 auf dem Klammerweiher das erste Eishockeyspiel in der Geschichte der Tölzerstadt ausgetragen hatte. Das Jubiläumsspiel im Eisstadion auf der Flinthöhe beginnt um 17 Uhr.

Jervolino berichtete auch noch, wofür im vergangenen Jahr die Fördervereinsgelder eingesetzt worden sind. Unter anderem wurden die Startgelder diverser Nachwuchsteams bei Freundschafts-Turnieren bezahlt oder auch neue Stutzen für die Kleinschüler angeschafft. „Und außerdem haben wir bei zwei Härtefällen den Spartenbeitrag übernommen, den sich die Eltern der Kinder nicht hätten leisten können.“ Ewald Scheitterer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handtasche mit Goldschmuck weg
Noch schnell zum Einkaufen, dann wollte eine Tölzerin (75) ihren Goldschmuck schätzen lassen. Im Supermarkt wurde ihr die Handtasche samt des Schmucks gestohlen. Wert: …
Handtasche mit Goldschmuck weg
Nicht nur Larifari: Ausstellung über den „Kasperl-Grafen“ Franz von Pocci in Benediktbeuern
Der Kasperl Larifari gehört zu den prominentesten bayerischen Persönlichkeiten. Er spielt von diesem Sonntag an eine wichtige Rolle in der Ausstellung „Franz von Pocci …
Nicht nur Larifari: Ausstellung über den „Kasperl-Grafen“ Franz von Pocci in Benediktbeuern
„Alte Schießstätte“ wieder ohne Wirt
Die Pachtgemeinschaft aus den drei Tölzer Trachtenvereinen und dem Kreisjagdverband war so froh gewesen, nach langer und mühseliger Suche endlich wieder Wirtsleute für …
„Alte Schießstätte“ wieder ohne Wirt
Baggerschaufel und Reißzahn gestohlen
Dieser Diebstahl war gut organisiert. Mehrere Täter haben in Heilbrunn aus einem Garten eine Baggerschaufel und einen sogenannten Reißzahn gestohlen. Beide wiegen …
Baggerschaufel und Reißzahn gestohlen

Kommentare