+
Der neu gewählte Vorstand der Edelweißer (v.li.): VorsitzenderChristian Bauer, Vize-Vorstand Hans Bauer, Schriftführerin Rosa Noderer, stellvertretende Schriftführerin Barbara Gerg, Kassierin Magdalena Sappl, Vizekassier Andi Wachs, Jugendvertreterin Annemarie Hinterholzer, Vize-Jugendvertreterin Maria Bader und Ehrenvorsitzender Sepp Beausencourt sowie (hi. v. li.) Erster Vorplattler Martin Babel, Zweiter Vorplattler Sebastian Heufelder, Musikwart Sepp Waldherr, Volksmusikwartin Verena Waldherr, Fähnrich Sepp Mayer, Trachtenwartin Leni Sappl und Inventarverwalter Andreas Bauer.

Heinz Bader gibt Amt des Vorsitzenden ab

Das Ende einer Ära bei den Edelweißern

Bad Tölz – Beim Tölzer Trachtenverein Edelweiß ging eine Ära zu Ende: Bei den turnusmäßigen Neuwahlen stellte sich der langjährige Vorsitzende Heinz Bader nicht mehr zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Vize-Vorsitzende Christian Bauer gewählt.

Bader will sich nun gänzlich aus der Führungsriege ausklinken – „denn die haben jetzt so lange auf mich hören müssen, jetzt sollen sie ganz frei machen, was sie für richtig halten“. In seinem letzten Jahresbericht vor den Wahlen dankte er allen Vorstands- und Ausschussmitgliedern für die „enorm gute Arbeit“, die sie während seiner Amtszeit in ihren jeweiligen Ressorts geleistet hätten.

Der neue Vereinschef Christian Bauer blickte auf die Laufbahn seines Vorgängers zurück: 1981 als Fahnenbegleiter eingestiegen, folgten ab 1983 die Verpflichtungen als Jugendleiter und Vorplattler und schließlich ab 2001 die Aufgabe als Vorsitzender. „Der Heinz hat den Verein maßgeblich geprägt“ sagte Bauer. „Für mich persönlich war er Mentor, Ratgeber und Vorbild.“

Abschied: Christian Bauer (li.) übergibt seinem Mentor Heinz Bader eine Urkunde und eine Figur des Heiligen Leonhard.

Der mit einer Ehrenurkunde und einer geschnitzten Figur des Heiligen Leonhard Gewürdigte selbst beschrieb seinen Abschied aus dem Vorstand mit einer Metapher: „Für mich ist heute Erntedank. Viele von euch sind als kleine Setzlinge zum Verein gekommen und ich habe versucht, Begeisterung für Heimat, Tracht und Brauchtum in euch zu wecken.“ Mittlerweile seien aus den Setzlingen starke Bäume geworden. „Sie sollen jetzt kräftig blühen, damit sich die Erntekörbe der neuen Vorstandschaft jedes Jahr füllen.“ Ganz ohne Vereinsdienst bleibt Bader übrigens künftig nicht: Er wird weiterhin als Regisseur der Edelweißer-Theatergruppe launige Spielszenen aufbereiten und bei deren Aufführungen hinter den Kulissen mitfiebern.

Der Abschied von Bader blieb nicht die einzige Veränderung in der Führungsmannschaft: Den frei gewordenen Vizevorstandsposten vergaben die Vereinsmitglieder an den zuletzt als Vorplattler tätigen Hans Bauer. Kassierin Sissi Brandhofer dankte ebenfalls ab und wurde durch Magdalena Sappl jun. ersetzt. Auch Schriftführerin Irmgard Brandhofer und ihre Stellvertreterin Gabi Huber wollten nicht mehr antreten – diese Ämter gingen nun auf Rosa Noderer und Barbara Gerg jun. über. Zum neuen Vorplattler wurde Martin Babel auserkoren. Stellvertretender Vorplattler und damit Nachfolger von Hans Mayer wurde Sebastian Heufelder. Die Beisitzer-Funktion übertrug die Versammlung auf Barbara Gerg sen., Gabi Huber, Maria Rauchenberger und Leonhard Haas.

Rosi Bauer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alles bereit für die Johannifeier beim SV
Auf der Flinthöhe findet heute das Johannifest des SV Bad Tölz statt. Später wird ein Johannifeuer entzündet.
Alles bereit für die Johannifeier beim SV
Jede Menge los auf der Isarbrücke
Nachtflohmarkt und Isarfest: In der Innenstadt ist jede Menge los.
Jede Menge los auf der Isarbrücke
Am Sonntag: Moderne Architektur im Landkreis zu besichtigen
Am Sonntag: Moderne Architektur im Landkreis zu besichtigen
Tölzer besuchen Freunde in Italien
Gut gerüstet nach einem Italienisch-Sprachkurs, mit Tölzer Schmankerl im Gepäck und voller Vorfreude auf ein Wiedersehen machten sich kürzlich 31 Tölzer auf den Weg nach …
Tölzer besuchen Freunde in Italien

Kommentare