+
„Dogdance“: Cora Czermak, österreichische Vize-Staatsmeisterin in der Disziplin, zeigte mit ihrem Hund ihr Können.

Erste „Mein Hund“ in Tölz

Dogdance, Mode und Staubsauger

Bad Tölz – Ob es den Hauptdarstellern auch gefallen hat, ließ sich leider nicht feststellen. Doch kaum hatten am Samstag die Türen der Hacker-Pschorr-Arena zur ersten Tölzer Hundemesse unter dem Motto „Mein Hund – Partner auf vier Pfoten“ geöffnet, strömten sie mit ihren Besitzern herein:

Vom kleinen Zamperl über den mittelgroßen besten Freund des Menschen bis hin zum massigen Bernhardiner waren zahlreiche Rassen und noch mehr Mischungen an den beiden Messetagen vertreten.

Dort, wo sonst die Eishockey-Cracks dem Puck hinterherjagen, waren Verkaufs- und Informationsstände aufgebaut, die alles Erdenkliche feilboten: Angefangen von Tiernahrung, über Hundebekleidung (darunter edle, strassbesetzte Halsbänder) bis hin zum Staubsauger, mit dem man auch hartnäckiges Hundehaar im Nu aus dem Langflor-Teppich bekommt. Und bei dem attraktiven Rahmenprogramm, das nahezu pausenlos auf der „Aktionsfläche“ über die Bühne ging, wurde es keinem langweilig.

„Wenn so etwas das erste Mal stattfindet, ist es immer eine Zitterpartie. Aber hier wird die Hundemesse sehr gut angenommen, das Interesse ist enorm“, freute sich Angelika Kassner seitens des Veranstalters über den regen Besucherzuspruch. Das bestätigte auch die Tölzer Tier-Heilpraktikerin Maria Kastenmüller, die mit ihrer Geretsrieder Kollegin Sarah Mergen an einem Stand vertreten war.

Es gab aber auch Kritik: „Die Vorführungen sind wirklich top. Ansonsten hätte ich mir etwas mehr Vielfalt beim Angebot gewünscht“, sagte Anette Weber. Andrea Eder bemängelte zwar, dass bei „der reinen Verkaufsmesse Eintritt verlangt wird“. Andererseits fand sie es aber positiv, „dass Hunde-Vereine und -Organisationen die Möglichkeit bekommen, sich zu präsentieren.“ Vertreten waren die Rettungs-Hundestaffel Isar-Loisachtal, die Hundesport-Freunde Königsdorf und die „Lustigen Hunde Maxkron“, wobei die beiden Letzteren mit ihren pfiffigen Demonstrationen zum Rahmenprogramm beitrugen. Zu den Höhepunkten zählten die Vorführungen der österreichischen Vize-Staatsmeisterin im „Dogdance“, Cora Czermak, und ihren Hunden, das Casting der Film-Hundeschule Aurelia Franke-Hornung oder die Hunderennen. Dabei gerieten die zumeist weiblichen Besitzer weit mehr außer Atem als ihre vierbeinigen Freunde. Mit Florian „Floppo“ Zeller wurde auch ein Eishockeycrack samt Zamperl gesichtet. „Das neue Licht in der Eishalle ist sehr schön“, sagte er. Und außerdem: „Gut, dass hier auch in der eisfreien Zeit etwas stattfindet. Das passiert ja eh viel zu selten.“

Ewald Scheitterer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Auftritt von „Kofelgschroa“ in der „Lust“ ausverkauft
Auftritt von „Kofelgschroa“ in der „Lust“ ausverkauft
Gala mit Biss: „Tanz der Vampire“ im Tölzer Kurhaus
Graf Dracula höchst persönlich stand zuletzt auf der Bühne des Tölzer Kurhauses. 300 Zuschauer erlebten einen ansprechenden Operetten- und Musical-Abend.
Gala mit Biss: „Tanz der Vampire“ im Tölzer Kurhaus

Kommentare