+
Mit einem besonderen Konzert wollen die Musiker von „The Heimatdamisch“ ihre Fans in aller Welt grüßen. Der Aufwand ist beträchtlich. Auch für die Künstler wird es sehr ungewohnt sein. 

Am 14. Juni ab 20.15 Uhr

Aus dem Kurhaus live ins Internet: „The Heimatdamisch“ geben mit Gast-Musikern ein Profi-Konzert

  • Christiane Mühlbauer
    vonChristiane Mühlbauer
    schließen

Premiere im Tölzer Kurhaus: Zum ersten Mal veranstaltet Florian Rein  am Sonntag ein Live-Konzert via Internet. Der Aufwand ist beträchtlich. Die beteiligten Künstler hoffen, dass die Zuschauer für den Auftritt spenden.

Bad Tölz Die Corona-Maßnahmen treffen vor allem den Kulturbereich hart. Konzerte aller Art wurden abgesagt, und wann sie wieder wie gewohnt stattfinden können, lässt sich derzeit nicht abschätzen. Zwar wird durchaus an Alternativen gebastelt – etwa Freiluftveranstaltungen und Auftritte vor weniger Publikum –, aber für die meisten Künstler und auch ihre Veranstaltungstechniker im Hintergrund steht mittlerweile die Existenz auf dem Spiel. Staatliche Hilfen greifen nicht so wie erhofft.

Vor diesem Hintergrund überträgt Florian Rein mit „The Heimatdamisch“ am Sonntag, 14. Juni, erstmals ein Live-Konzert via Internet aus dem leeren Kurhaus. In den vergangenen Wochen reiften viele Überlegungen in ihm. „Es soll professionell sein“, sagt Bandleader Rein. Sechs Kameras werden die Musiker aus verschiedenen Blickwinkeln filmen. Die Aufnahmen werden an einem Regiepult geschnitten, sodass die Zuschauer Abwechslung vor dem Bildschirm haben. Der Ton wird abgemischt, das Licht professionell gesteuert. 60 Minuten lang wollen die Künstler so ihre Fans bei der Stange halten. „The Heimatdamisch“ hat sich international eine Fangemeinde aufgebaut. Deshalb auch der Beginn des Konzerts um 20.15 Uhr, damit es die Menschen in Nordamerika mittags im Internet verfolgen können.

Die Band macht auf ihren Social-Media-Kanälen entsprechend Werbung. „Wir haben natürlich alle eine Sehnsucht, wieder auf der Bühne zu stehen“, sagt Rein. „The Heimatdamisch“ wäre heuer in ganz Europa auf Tour gewesen und hätte Konzerte in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Tschechien, Norwegen und Luxemburg gespielt. Für den Herbst war eine komplette Tournee in Großbritannien gebucht. Aufgrund der Corona-Krise mussten fast alle Konzerte abgesagt werden.

Nun wollen sich die Musiker aus Tölz wieder melden. „Das ist eine Herzensangelegenheit“, sagt Rein. Neben Rein sind Sängerin Conny Kreitmeier und Dominik Glöbl, Michi Wiedenmann, Martin Schnitzer, Max Grasmüller, Benedict Waldmann und Markus Orterer bei dem Konzert dabei. Als Gastmusiker hat Rein Chris Schubeck, Alexx Wesselsky (Sänger von „Eisbrecher“) und Christian Loferer eingeladen. Letzterer ist Hornist im Orchester der Münchner Staatsoper und wird beim Auftritt im Kurhaus am Alphorn zu hören sein, verrät Rein. Gespielt werden Hits aus den ersten beiden Alben sowie Arrangements von der neuen CD, an der Rein gerade arbeitet und die im September erscheint.

Lesen Sie auch: Tölzer Künstler besorgt: Kultur-Branche blickt wegen Corona-Krise in den Abgrund

Die Musiker und Techniker bekommen von Rein eine Gage. Das Konzert wird gratis auf YouTube gestreamt, aber Rein hofft, dass die Zuschauer mit einer Spende das Projekt unterstützten. Deshalb wird er auf der Seite einen Spenden-Link einbauen. „Man schenkt seine Musik nicht her“, sagt Rein. Er fürchtet nämlich, dass bei vielen Menschen jetzt der Eindruck entsteht, „dass es ja auch so geht“. Das Konzert wird gut eine Stunde dauern. Rein ist gespannt, wie es sich anfühlen wird, ohne Publikum und mit Abstand auf der Bühne zu stehen. Es wird keine Zugaben geben und keinen Applaus. „Die Regel soll das aber nicht werden, es ist eine einmalige Aktion.“ Das Video soll langfristig im Netz bleiben als ein außergewöhnlicher Auftritt in Tölz – mit Grüßen in die ganze Welt.

Das Konzert am Sonntag, 14. Juni, beginnt um 20.15 Uhr auf YouTube, Stichwortsuche: „The Heimatdamisch“

Lesen Sie auch:

Der neue Alltag im Hotel: „Die Gäste sind genügsamer“

Thriller sorgt für Gänsehaut: Sarah Koch (28) aus Lenggries veröffentlicht ersten Roman

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei warnt vor gefälschtem Papier zur Maskenpflicht
Auch wenn eine kursierende Fälschung den Menschen etwas anderes weismachen soll: Ladeninhaber dürfen Maskenmuffel vor die Tür setzen oder sich Atteste vorlegen lassen.
Polizei warnt vor gefälschtem Papier zur Maskenpflicht
Angriff auf Lenggrieserin an der Isar: Polizei hofft weiter auf heiße Spur auf Glatzkopf
Ein Unbekannter hat am Lenggrieser Isarufer eine 31-Jährige angegriffen. Der Täter ist auf der Flucht. Die Kripo  hoffte  wegen der auffälligen Beschreibung auf Hinweise.
Angriff auf Lenggrieserin an der Isar: Polizei hofft weiter auf heiße Spur auf Glatzkopf
Wegen Ministeriums-Panne bei neuem Bußgeldkatalog: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Eigentlich sollte der neue Bußgeldkatalog die Strafen für Tempo-Sünder deutlich verschärfen. Nun bekommen im Oberland rund 700 Raser ihren Schein zurück.
Wegen Ministeriums-Panne bei neuem Bußgeldkatalog: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Führung in Benediktbeuern enthüllt die Geheimnisse der Fledermaus
Die Fledermaus-Exkursionen im ZUK in Benediktbeuern sind spannend und unterhaltsam. Und man kann dabei sogar Batmans kleine Brüder singen hören.
Führung in Benediktbeuern enthüllt die Geheimnisse der Fledermaus

Kommentare