+
Der Stolz der Tölzer Schützenkompanie: Fähnrich Michael Nebel zeigt die neue Fahne.

Fahnenweihe

Ein neues Schmuckstück für die Tölzer Schützen

Eine Überraschung gab es vor Kurzem für die Tölzer Schützenkompanie: eine neue Fahne – gestiftet vom Ehepaar Katharina und Martin Listl. Am Sonntag, 27. August, wird diese nun feierlich gesegnet.

Bad Tölz– „Die alte Fahne wurde bereits mehrere Male renoviert“, sagt Tobias Riesch, Schriftführer der Schützen. „Sie begleitete die Kompanie fast 60 Jahre bei freudigen und traurigen Anlässen.“ Wird groß ausgerückt – beispielsweise beim Oktoberfestumzug – soll sie weiterhin zusätzlich zum Einsatz kommen.

Das neue Prachtstück wurde in der Stickerei Jäschke in Engelsberg bei Trostberg gefertigt. Auf der sogenannten Vereinsseite befinden sich Abbildungen des Marienmonogramms des Hochaltars der Mühlfeldkirche, das Wappen der Kompanie mit dem Tölzer Löwen sowie auf Wunsch der Stifterin der Spruch „Die alte Schützentreue erblühe stets aufs Neue“.

Die Ortsseite ziert neben dem Kompanienamen und dem Stadtwappen auch die Madonna der alten Tölzer Fahne. Die Zahl 1705 soll an die Sendlinger Mordweihnacht erinnern. Die Fahne ist mit weiß-blauen Fransen und beidseitig mit drei Reihen der Bayerischen Rauten eingefasst.

„Nach altem Brauch hat die Stadt Bad Tölz das Fahnenband gestiftet, das an Verstorbene der Kompanie erinnert“, erklärt Riesch. Neben dem Siegel der Stadt befindet sich auf dem Band auch das vom Spielmannszug errichtete Bergkreuz auf dem Buchberg.

Statt zur Bergmesse, die dort immer gehalten wird, lädt die Kompanie heuer am letzten Sonntag im August zur Fahnenweihe ein. Mit dabei sind die Tölzer Schützenkompanie mit Spielmannszug und Stadtkapelle, die Fahnenabordnungen der Isarwinkler Gebirgsschützenkompanien und der Ortsvereine, Ehrengäste und die Kompanien aus Dorf Tirol und Lenggries sowie die Miedermädchen, die die neue Fahne und die Fahnenbänder tragen. Die Antlaßschützen aus Lenggries übernehmen wie schon 1958 laut Riesch die ehrenvolle Aufgabe der Patenkompanie.

Das Festprogramm für Sonntag, 27. August:

9.30 Uhr: Aufstellung am Schloßplatz vor dem Rathaus

9.45 Uhr:Abmarsch

10 Uhr: Festmesse am Marienbrunnen in der Marktstraße mit Segnung der neuen Fahne und Überreichung der Erinnerungsbänder; anschließend Festzug über die Isarbrücke zum Kurhaus und danach geselliges Beisammensein mit der Stadtkapelle im Kurhaus.

Tamara Scheid

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krippenbesichtigung in Lenggries möglich
Krippenbesichtigung in Lenggries möglich
Finanzspritze für neuen Radweg
Die Regierung von Oberbayern greift der Kommune Kochel beim Bau des neuen Geh- und Radwegs unter die Arme. Die Behörde hat jetzt eine Zuwendung von insgesamt 275 000 …
Finanzspritze für neuen Radweg
„Tischlein deck dich“ im Marionettentheater
„Tischlein deck dich“ im Marionettentheater
Plätzchen-Backaktion heute im Tölzer Jugendcafé
Plätzchen-Backaktion heute im Tölzer Jugendcafé

Kommentare