+

Bahnhof Bad Tölz

Faustschlag in der Unterführung

  • schließen

Zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung kam es am frühen Montag in der Fußgängerunterführung am Tölzer Bahnhof. Durch einen Faustschlag erlitt ein 32-jähriger Mann aus Bad Tölz einen Gesichtsprellung. Der Kontrahent demolierte zudem die Brille des Opfers (Schaden: rund 150 Euro)

Bad Tölz - Der Vorfall ereignete sich laut Polizeibericht gegen 6.50 Uhr. Um diese Zeit ging der 32-Jährige zum Bahnhof, wo bereits ein 25-Jähriger aus Bad Tölz wartete. Der jüngere folgte dem anderen in die Unterführung. Dort schubste er ihn und gab ihm eine Ohrfeige. Der Angegriffene verteidigte sich und brachte den Schläger zu Boden. Als Passanten kamen, ließ er aber von dem 25-Jährigen ab. 

Als dann die Fußgänger weg waren, drehte sich der Angreifer um und schlug dem anderen mit der Faust ins Gesicht. Bei der Aufnahme der Körperverletzung durch Polizeibeamte stellte sich heraus, „dass der Grund dieser Eskalation das Leihen von Geld war“, welches bis zum Aufeinandertreffen nicht zurückgezahlt worden war. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wachturm der Hohenburg wird saniert
Sie ist vermutlich das älteste weltliche Bauwerk im Landkreis. Von der Hohenburg in Lenggries sind allerdings nur mehr Ruinen übrig. Deren Besichtigung soll in Zukunft …
Wachturm der Hohenburg wird saniert
Südschule: Umleitung wegen Straßenbauarbeiten
Um die Sicherheit der Schüler auf ihrem Weg zur Südschule zu verbessern, ergänzt und verbreitert die Stadt bis Weihnachten den Gehweg entlang der Krankenhausstraße …
Südschule: Umleitung wegen Straßenbauarbeiten
Tölz-Live: Globalisierung hautnah: Chinesische Delegation im Rathaus
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz-Live: Globalisierung hautnah: Chinesische Delegation im Rathaus
Seit einem halben Jahr nie mit dem Zug gefahren - Tölzer trotzdem angeblich Schwarzfahrer 
60 Euro sollte ein Tölzer zahlen, weil er Anfang Oktober angeblich ohne Fahrschein mit der BOB gefahren ist. Dabei hat er seit sechs Monaten keinen Zug mehr betreten, …
Seit einem halben Jahr nie mit dem Zug gefahren - Tölzer trotzdem angeblich Schwarzfahrer 

Kommentare