Unfall auf Lenggrieser Straße

Feuerwehrmann ist auf dem Weg zum Einsatz - da rammt ein Münchner sein Auto

  • schließen

Auf dem Weg zu einem Einsatz wurde ein Tölzer Feuerwehrmann am Dienstagabend selbst in einen Unfall verwickelt. Der Sachschaden beläuft sich auf 24.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei war der 27-Jährige, nachdem er alarmiert worden war, gegen 21 Uhr in seinem privaten Hyundai auf dem Weg zum Feuerwehrhaus an der Lenggrieser Straße in Bad Tölz. Sowohl er als auch ein 29-jähriger Kamerad hinter ihm hielten an der Einfahrt zur Wache an, um das erste ausrückende Fahrzeug ausfahren zu lassen. Dieses war auf dem Weg zu einem Unfall am Isarkai

Danach wollte der Hyundai-Fahrer nach links auf das Feuerwehr-Gelände abbiegen. In diesem Moment wollte von hinten ein Münchner VW-Fahrer (47) die Autos der Feuerwehrmänner überholen und prallte gegen die Vordertür des Hyundai. Das Auto wurde durch die Wucht gegen eine Straßenlaterne geschleudert. Der VW des Münchners blieb in der Feuerwehreinfahrt stehen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 24.000 Euro

Rubriklistenbild: © ast

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Doppelmord von Höfen: In einer Woche stehen die vier Angeklagten vor Gericht
Der Doppelmord im Königsdorfer Ortsteil Höfen erschütterte im Februar 2017 den ganzen Landkreis. In einer Woche wird den vier Angeklagten in München der Prozess gemacht. 
Doppelmord von Höfen: In einer Woche stehen die vier Angeklagten vor Gericht
Langer Rückstau auf der Bundesstraße 13 zwischen Sachsenkam und Bad Tölz
Langer Rückstau auf der Bundesstraße 13 zwischen Sachsenkam und Bad Tölz
Schamlos: Diebin klaut Geldbeutel vom Beifahrersitz während Besitzerin die Rückbank saugt
Einmal kurz nicht aufgepasst, schon ist der Geldbeutel weg. So erging es einer Frau aus Penzberg, deren Geldbeutel an der Tankstelle geklaut wurde - auf schamlose Weise.
Schamlos: Diebin klaut Geldbeutel vom Beifahrersitz während Besitzerin die Rückbank saugt
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.