+
Kulturerbe mit reicher Geschichte: Das historische Bild aus Lenggries stammt aus dem Archiv des Flößer-Kulturvereins München-Thalkirchen.

Interview

Flößerei ist jetzt Immaterielles Kulturerbe: „Schöne Bestätigung“

  • Melina Staar
    vonMelina Staar
    schließen

Die Flößerei ist jetzt Immaterielles Kulturerbe. Das freut nicht nur den Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen mit  Sitz in Bad Tölz.

Lenggries/BadTölz Die Aufnahmen der Flößerei in die Liste des Immateriellen Kulturerbes in Bayern ist eine besondere Auszeichnung. Den Vorschlag eingereicht hatte der Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen, der seinen Sitz in Bad Tölz hat. Der Tölzer Kurier sprach mit dem Vorsitzenden Klaus Menk.

Herr Menk, was bedeutet die Auszeichnung für den Verein?

Klaus Menk: Dass die Personenflößerei nun Immaterielles Kulturerbe ist, unterstützt uns bei all unseren Bemühungen. Beispielsweise bei Mitgliedschaften oder bei der Finanzierung. Als Verein leben wir von Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Aber es ist auch eine schöne Bestätigung für unsere Tätigkeit und hilft uns weiter.

Wie kamen Sie dazu, die Flößerei für die Auszeichnung vorzuschlagen?

Klaus Menk: In das bundesweite Verzeichnis ist die Flößerei bereits als Kulturerbe eingetragen. Wir haben immer wieder einen Gedankenaustausch mit der Deutschen Flößerei-Vereinigung, und da kam von ihnen die saloppe Anregung: Macht’s das doch auch in Bayern.

Wann wird die Ernennung gefeiert?

Klaus Menk: Die Feier zur Auszeichnung ist für den Herbst angedacht. Dann wird eine Urkunde verliehen. Das offizielle Logo „Immaterielles Kulturerbe“ wird nach deren Neugestaltung auch auf unserer Homepage zu sehen sein.

Lesen Sie auch:

Flößersaison abgesagt: „Kein Ischgl auf der Isar“

Dreiste Aktion im Hotel:Gäste wollen Corona-Regeln mit „Attest“ umgehen - und bekommen herbe Quittung

Tölzer Leonhardifahrt in Zeiten von Corona: Ein großes Fragezeichen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Benediktbeurer Salesianer fordern: Verbot von Schulfahrten beenden
Ein Ende des Verbots von mehrtägigen Schul- und Klassenfahrten fordern die Salesianer Don Boscos in einem Positionspapier. Die Deutsche Provinz des Männerordens macht …
Benediktbeurer Salesianer fordern: Verbot von Schulfahrten beenden
Tölz live: Vorschau auf Donnerstag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Vorschau auf Donnerstag
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Zwergern: Draht über Straße gespannt
Das hätte schlimm ausgehen können: Unbekannte spannten am Sonntagabend einen Draht quer über die Zufahrtsstraße.
Zwergern: Draht über Straße gespannt

Kommentare