Es geht wieder zur Sache: Seit dieser Woche trainieren die Fußballer – hier die Sachsenkamer und Eglinger – wieder unter normaleren Bedingungen. Auch Testspiel planen die Kicker wieder. 
+
Es geht wieder zur Sache: Seit dieser Woche trainieren die Fußballer – hier die Sachsenkamer und Eglinger – wieder unter normaleren Bedingungen. Auch Testspiel planen die Kicker wieder. 

Sport

Fußballer trainieren wieder - und auch Testspiele sind schon vereinbart

  • vonRudi Stallein
    schließen
  • Ewald Scheitterer
    schließen

Während Fußball-Landesligist TuS Geretsried einen Stürmer mit höherklassiger Erfahrung verpflichten will, hat Trainer Guido Herberth seinen Vertrag bei der DJK Waldram verlängert.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Lange haben auch die Fußballer im Landkreis die Füße still halten müssen, seit dem 8. Juli ist jedoch wieder offiziell das Training mit der ganzen Mannschaft erlaubt. Corona-bedingte Auflagen gibt es aber trotzdem. Etliche Klubs haben bereits Testspiele vereinbart – es ist jedoch derzeit offen, ob dafür Zuschauer zugelassen werden.

TuS Geretsried

Am kommenden Montag startet der Landesligist mit der Vorbereitung auf die Fortsetzung der laufenden Spielzeit. Wie in Vor-Corona-Zeiten steht drei Mal Training pro Woche auf dem Programm; dazu kommen einige Testspiele, die jedoch teilweise noch nicht endgültig fixiert sind. „Da gibt es im Plan noch ein paar Fragezeichen“, sagt Trainer Martin Grelics. Wie überhaupt die augenblickliche Planung schnell Makulatur sein könnte, falls die Hygiene- und Abstandsregelungen plötzlich wieder verschärft werden müssen. Mit dem Landesligakader steigt auch die TuS-Reserve, die sich in der Kreisklasse 2 noch Aufstiegschancen ausrechnet, unter ihrem neuen Coach Salvatore Scolaro ins Training ein.

Womöglich erfährt der üppig besetzte Kader in Kürze noch Verstärkung. Laut Grelics liebäugelt der TuS mit der Verpflichtung eines Stürmers, der Erfahrung in höheren Ligen mitbringt. „Ich wäre sehr froh, wenn das zustande käme“, sagt der Chefcoach. Ein Name war aus ihm jedoch noch nicht heraus zu kitzeln. Der bleibe „ein Geheimnis, solange noch nichts fix ist“. (rst)

Geplante Testspiele:

TuS I – TSV Grünwald (Sa., 1. August, 15 Uhr); TuS II – FC Penzberg (Sa., 1. Aug. 18 Uhr); TuS I – Gegner noch offen (Sa., 8. Aug. 15 Uhr); TuS II – TSV Murnau (Sa., 78. Aug., 17.15 Uhr); TuS I – SV Pullach (Sa., 22. Aug., 15 Uhr), TuS II – TSV Altenstadt (Sa., 22. Aug., 17.15 Uhr); TuS – TSV Peißenberg, 17.15 Uhr (Sa., 29. Aug., 15 Uhr).

DJK Waldram

Seine Zusage hatte er ursprünglich nur bis zum Sommer gegeben. Nun hängt Guido Herberth als DJK-Coach noch ein Jahr dran. „Ich möchte mit der Mannschaft den neuen Ligapokal spielen und die Saison zu Ende bringen. Deshalb bleibe ich jetzt bis nächsten Sommer“, sagt der Trainer, der bei dem Kreisliga-Vorletzten zum Jahreswechsel die Nachfolge des glücklosen Johann Latanskij angetreten hatte – und aus bekannten Gründen mit seiner Mannschaft bisher lediglich ein paar Testspiele im Frühjahr absolvieren konnte. Für die nächsten fünf Wochen will Herberth sein Team mit drei Trainingseinheiten auf das Unternehmen „Klassenerhalt“ vorbereiten, anschließend stehen noch zwei Wochen mit je zwei Einheiten im Vorbereitungsplan, bevor am 5. September (sofern es dann möglich ist) das erste offizielle Spiel nach Corona angepfiffen wird – Gegner ist der ASV Habach. (rst)

Geplante Testspiele:

SV Bad Heilbrunn – DJK (Sa., 25. Jul., 15 Uhr); DJK – MTV Berg (Sa., 1. August, 17 Uhr); DJK – TSV Brunnthal (So., 9. Aug., 16 Uhr); FC Penzberg – DJK (Sa., 15. Aug., 18.30 Uhr); DJK – BCF Wolfratshausen II (Sa., 22. Aug., 18 Uhr); DJK – SV Eurasburg-Beuerberg (Sa., 29. Aug., 17 Uhr)

SF Egling-Straßlach

Seit drei Wochen treffen sich die Sportfreunde wieder regelmäßig zum Training. „Aktuell einmal in der Woche und seit einer Woche wieder mit Kontakt“, sagt Trainer Herbert Mühr. Das soll bis Ende Juli so bleiben, bevor ab August eine intensive Vorbereitung mit wöchentlich drei Übungseinheiten startet. „Die Jungs wollen endlich wieder spielen“, hat der Coach festgestellt. Und die Befürchtung, durch die lange Pause habe sich der eine oder andere Aktive womöglich ein anderes Hobby zugelegt, erwies sich auch als unbegründet. „Es hat keiner aufgehört“, sagte Mühr am Telefon mit hörbarem Schmunzeln in der Stimme. Weil auch keine Neuzugänge zu verzeichnen sind, gibt es keine Veränderungen im Kader, der dennoch um zwei Spieler angewachsen ist: Die Langzeitverletzten Paul Scheiter und Maximilian Heinrich haben ihre Kreuzbandrisse vollständig auskurieren können und „sind wieder voll dabei“.  rst

Geplante Testspiele:

SFES - Gegner noch offen (Sa., 8. Aug., 15 Uhr); SC RW Bad Tölz – SFES (Mi., 12. Aug.); SFES – FSV Höhenrain (Sa., 15. Aug., 17 Uhr in Egling), SFES – SK Serbia München (Do., 20. Aug., 19.30 Uhr in Straßlach), SV Baiernrain-Dietramszell - SFES (So., 30. Aug., 15 Uhr).

SV Münsing

In den vergangenen vier Wochen haben sich die Münsinger Fußballer mit einer freiwilligen Einheit Techniktraining pro Woche fit und bei Laune gehalten; seit Dienstag auch wieder mit Kontakt. Und ab der kommenden Woche ist das Training wieder Pflicht, wie Coach Christos Georgiadis mitteilt. Erfreulicher Nebeneffekt der fußballlosen Zeit: Kapitän Josef Holzer ist von seinem Kreuzbandriss genesen. Und der ebenfalls lange verletzte Torjäger Simon Schmid sei ebenfalls wieder fit und belastbar, freut sich der Coach über die Rückkehr von zwei wichtigen Säulen seines Teams.  (rst)

Geplante Testspiele:

MTV Dießen - SVM (So., 2. Aug., 15 Uhr); FF Geretsried - SVM (Sa., 8. Aug., 16 Uhr); DJK Waldram II - SVM (Sa., 15. Aug., 16 Uhr); SV Wielenbach - SVM (Sa., 22. Aug., 19 Uhr); SV Bad Tölz - SVM (Sa., 29. Aug., 15 Uhr).

SV Bad Heilbrunn

Bereits seit geraumer Zeit treffen sich die Landesliga-Kicker des SV Bad Heilbrunn jeweils donnerstags zum Training. „Das machen wir bereits seit acht Wochen, immer der jeweiligen Rechtslage angepasst“, berichtet Coach Walter Lang, „und mittlerweile dürfen wir ja wieder ganz normal Fußball spielen“. Dabei erklärt er auch, dass keiner dazu gezwungen wurde. „Aber es hat trotz der anfänglichen Einschränkungen allen immer Spaß gemacht. Und es kamen regelmäßig fast alle.“

Auch wenn das Ganze zunächst eher Bewegungstherapie gewesen sei, betont der Trainer: „Irgendwie ist es ja schön, wenn man sich einmal in der Woche wieder trifft. Der gesellschaftliche Aspekt ist für die Stimmung in der Mannschaft auch ganz wichtig.“ Das Training wieder etwas anziehen möchte er Ende Juli oder Anfang August. Ab dem nächsten Monat hat er auch bereits wieder eine ganze Reihe an Testspielen vereinbart. So wird ab dem achten August jeweils samstags, immer zu Hause, und stets ab 15 Uhr ein Vorbereitungsspiel absolviert.

Keinerlei Veränderungen hat sich bis zum Ende der jüngsten Wechselfrist im Kader ergeben. Während der langen Pause konnten auch die zahlreichen Wehwehchen wieder komplett auskuriert werden. Allerdings kam eine neue Verletzung dazu. Simon Klaar ist im Training ohne Einwirkung eines Gegenspielers umgeknickt und hat sich einen Bänderriss im Knöchel zugezogen. „Wir freuen uns schon alle auf September, wenn es wieder richtig losgeht“, sagt Lang.

Auch in dem neu geschaffenen Ligapokal will der HSV antreten. Lang: „Insgesamt eine gute Sache. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass den einige Vereine ganz schön ernst nehmen werden.“ (esc)

Geplante Testspiele:

Sa. 8. 8. SV Raisting (Bezirksliga); Sa., 15. 8., MTV Berg (Bezirksliga); Sa., 22. 8., TSV Grünwald (Landesliga); Mi., 26. 8., 19 Uhr, FC Penzberg (Bezirksliga); Sa., 29. 8., Deisenhofen I (Bayernliga).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tölzer Polizeichef zu Corona: 460 Verstöße, aber die Hoffnung auf ein gutes Ende
Die Corona-Pandemie und die Beschränkungen des öffentlichen Lebens stellten die Polizei vor Herausforderungen. Der Tölzer Polizeichef Johannes Kufner zieht im Gespräch …
Tölzer Polizeichef zu Corona: 460 Verstöße, aber die Hoffnung auf ein gutes Ende
Profi als Ärztin und Beachvolleyballerin
In der Asklepios-Klinik Bad Tölz hilft sie Menschen nach Schlaganfällen oder bei Parkinson. In ihrer Freizeit frönt Michaela Henry ihrer Leidenschaft im Sand.
Profi als Ärztin und Beachvolleyballerin
Wetterkerze: Das sagt Sepp Haslinger für den Winter voraus
Seine Vorhersagen sind für einige Kult, andere belächeln sie. Sepp Haslinger hat seine Wetterkerze angeschaut und verrät, wie viel Schnee der Winter bringt.
Wetterkerze: Das sagt Sepp Haslinger für den Winter voraus
Polizei warnt vor gefälschtem Papier zur Maskenpflicht
Auch wenn eine kursierende Fälschung den Menschen etwas anderes weismachen soll: Ladeninhaber dürfen Maskenmuffel vor die Tür setzen oder sich Atteste vorlegen lassen.
Polizei warnt vor gefälschtem Papier zur Maskenpflicht

Kommentare