+
Werden in Zukunft in der Tölzer Klinik noch Kinder zur Welt kommen? Diese Frage ist weiter ungeklärt.

Kreisausschuss

Geburtshilfe: Verhandlungen mit Asklepios laufen

  • schließen

Vorerst nur bis Ende März ist der Fortbestand der Geburtshilfe an der Asklepios-Stadtklinik gesichert. Die Verhandlungen, wie es danach weitergeht, haben bislang noch zu keinem konkreten Ergebnis geführt. Am Montag ist die Geburtshilfe wieder Thema im Kreisausschuss.

Bad Tölz– Der Kreisausschuss kommt am Montag, 30. Januar, zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Zunächst steht eine ganze Reihe von Haushaltsbeschlüssen auf der Tagesordnung. Zum Schluss befasst sich das Gremium dann mit dem Antrag der Grünen zur Tölzer Geburtshilfe. Die Fraktion möchte, wie berichtet, dass Hebammen und Ärzte von den Kreisräten gehört werden, bevor diese endgültig über eine finanzielle Beteiligung des Landkreises an der Geburtshilfeabteilung an der Asklepios-Stadtklinik befinden.

Der Betrieb der Abteilung ist derzeit nur bis Ende März gesichert. In der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses Anfang Januar hatte das Gremium Landrat Josef Niedermaier beauftragt, schon mal in die Verhandlungen mit Asklepios einzusteigen. „Es gibt laufend Gespräche“, sagt Niedermaier auf Anfrage. Ein Ergebnis gebe es allerdings noch nicht. „Das Thema ist einfach sehr komplex.“ Wie berichtet strebt die Klinik den Aufbau einer gemeinsamen Geburtshilfe-Hauptabteilung mit einem anderen Krankenhaus an. Garmisch-Partenkirchen oder Agatharied könnten hierfür in Frage kommen, da beide über derartige Hauptabteilungen verfügen. Denkbar wäre, dass dort weiteres Personal – so sich welches findet – angestellt wird und dann in Tölz zum Einsatz kommt. Allerdings sei fraglich, ob dieses Konstrukt rechtlich überhaupt möglich ist, so Niedermaier. Zustimmen müsse hier am Ende immer das bayerische Gesundheitsministerium. Und dann geht es auch immer noch um die Frage, wie hoch die dauerhafte finanzielle Beteiligung des Landkreises tatsächlich ist. Gerechnet werden muss mit einem hohen sechs- oder sogar siebenstelligen Betrag.

Die Sitzung am Montag beginnt um 9 Uhr im Landratsamt. Getagt wird öffentlich. Zuhörer sind wie immer willkommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto überschlägt sich auf der B11
Sie waren im Mietwagen unterwegs - und erlitten am Freitagabend in Kochel einen schweren Unfall, bei dem sich ihr Pkw überschlug: Ein Mann und seine Beifahrerin wurden …
Auto überschlägt sich auf der B11
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Unfall in Kochel: Pkw hat sich überschlagen
Unfall in Kochel: Pkw hat sich überschlagen
Festwoche Gaißach: Heute Tag der Nachbarschaft, Vereine und Betriebe
Festwoche Gaißach: Heute Tag der Nachbarschaft, Vereine und Betriebe

Kommentare