Bei der Scheckübergabe der Sparkasse versammeln sich Vertreter von Vereinen und Organisationen im Tölzer Land.
+
Spendenübergabe: (vorne, v. li.) Landrat Josef Niedermaier (Vorsitzender Sparkassenstiftung), Peter Naumann (Vorsitzender Trägerverein DAV-Kletterzentrum), Walter Wintersberger (Vorsitzender LBV-Kreisgruppe), (mittlere Reihe, v. li.) Pfarrer Pater Heiner Heim (Kirchenstiftung Benediktbeuern), Helmut Oppel (Zweiter Bürgermeister Gemeinde Bichl), Renate Waßmer (stellvertretende Vorsitzende Sparkassenstiftung) sowie (hi., v. li.) Oliver Denk und Severin Diepolder (Ammerlander Segelclub), Markus Janka und Markus Gregor (ESC Riverrats).

Stiftung der Sparkasse schüttet 16 000 Euro an Vereine und Organisationen im Tölzer Landkreis aus

Sparkasse Bad Tölz: Geld für Sport, Kultur und Naturschutz

Über einen warmen Geldregen durften sich einige Vereine und Organisationen im Landkreis dieser Tage freuen. Unter anderem der Segelclub Ammerland und die Kirchenstiftung Benediktbeuern wurden bedacht.

Bad Tölz – Die Stiftung der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Landkreis die Bereiche Kunst, Kultur, Sport und Umwelt zu fördern. Seit ihrer Gründung 1991 hat die Stiftung rund 880 000 Euro an Projekte ausgeschüttet. Heuer kommen weitere 16 000 Euro dazu.

Freuen darf sich unter anderem der Ammerlander Segelclub. Er feiert im kommenden Jahr 125-jähriges Bestehen und ist damit der zweitälteste Segelclub Bayerns. Zu diesem Jubiläum richtet er den Jugend- und Junioreneuropacup der Korsarklasse aus. Die Stiftung unterstützt das mit 2000 Euro.

Eine Zuwendung in Höhe von 2500 Euro gibt es für die Kreisgruppe des Landesbunds für Vogelschutz (LBV). Im vergangenen Jahr hat der LBV eine in seinem Besitz befindlich Biotopfläche um fünf Hektar vergrößert. Nun gilt es unter anderem, diese Flächen mit einer Brücke über einen Flutgraben zu verbinden und einen Zaun für ein Beweidungsprojekt mit schottischen Hochlandrindern zu erstellen.

Riverrats erhalten Unterstützung für die Anschaffung eines Vereinsbusses

Der ESC Riverrats Geretsried hat rund 590 Mitglieder– darunter 280 Kinder und Jugendliche. Für die Auswärtsfahrten hat der Verein einen Bus angeschafft. Im Rahmen der Sportförderung greift die Stiftung dem Verein mit 2500 Euro unter die Arme.

Nach großer Unsicherheit aufgrund der Corona-Pandemie hat das Freibad Bichl seit Juni geöffnet. Um den Gästen im Notfall schnell Hilfe leisten zu können, hat die Gemeinde einen Defibrillator angeschafft. Die Sparkassenstiftung spendet für das Gerät, das auch einen Kinderaufsatz hat, 1500 Euro.

2500 Euro für Kinderbereich in der neuen Tölzer Boulderhalle

Die Marienkirche in Benediktbeuern wurde in den Jahren 1963 bis 1965 errichtet. Mit ihrem Pyramidendach und dem Spitzturm, die beide mit Kupferblech eingefasst sind, gehört sie zu den bedeutenden modernen Kirchenbauten. Nun weist das Kupferdach erheblich Risse auf und hat sich teilweise vom Unterbau gelöst. Die gesamte Abdeckung zu erneuern, kostet knapp 440 000 Euro. Die katholische Kirchenstiftung St. Benedikt muss 40 Prozent davon tragen. Mit 5000 Euro hilft die Stiftung hier.

Vor Kurzem ging die neue Boulderhalle am DAV-Kletterzentrum auf der Tölzer Flinthöhe in Betrieb. In die neue Halle wurde auch ein „Kinderparadies“ integriert, das auf 150 Quadratmetern dem Nachwuchs viele Betätigungsmöglichkeiten bietet. Der Trägerverein darf sich über eine Unterstützung von 2500 Euro dafür freuen. (Arndt Pröhl)

Lesen Sie auch:

Tölzer Wahrzeichen soll wieder schöner werden

Was wird heuer aus der Tölzer Leonhardifahrt und dem Christkindlmarkt? 

35-Tonnen-Koloss fürs Tölzer Taubenloch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Maskenpflicht: Marktleiterin in Kochel enttarnt gefälschtes Attest
Maskenpflicht: Marktleiterin in Kochel enttarnt gefälschtes Attest
Jachenauer Oktoberfest-Kellner: „Komisch, im Urlaub tatsächlich frei zu haben“
Jachenauer Oktoberfest-Kellner: „Komisch, im Urlaub tatsächlich frei zu haben“
Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Infektionsgeschehen deutlich geringer als in München
Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Infektionsgeschehen deutlich geringer als in München

Kommentare