+
Gutscheine sind ein beliebtes Weihnachtsgeschenk.

Geschenkgutschein landet in falschen Händen

Böse vorweihnachtliche Überraschung: Eine Amazon-Geschenkkarte, die eine Greilingerin erworben hatte, wurde von einem Dieb eingelöst.

Bad Tölz - Laut Polizei hatte die 40-Jährige am Montag gegen 18.35 Uhr in einem Verbrauchermarkt an der Lenggrieser Straße in Tölz vier Amazon-Geschenkkarten gekauft. Als sie die Gutscheine am folgenden Tag einlösen wollte, stellte sie fest, dass zwei der Karten weg waren. Vermutlich hatte sie sie beim Bezahlen nicht eingepackt. daraufhin rief die Frau bei Amazon an und bekam die Auskunft, dass eine Geschenkkarte im Wert von 50 Euro bereits eingelöst worden war. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls. Die zweite Karte konnte noch rechtzeitig gesperrt werden. Deren Wert – ebenfalls 50 Euro – bekommt die Greilingerin vom Verbrauchermarkt erstattet

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Absturz: Rettung mit vereinten Kräften
Nur gemeinsam sind wir stark. Das ist bei einer Großeinsatzübung der Rettungsorganisationen im Isarwinkel klar geworden.
Nach Absturz: Rettung mit vereinten Kräften
Ein Abend voller Poesie: Einladung zur „Poetry-Nacht“
Im Brauneckdorf wird’s poetisch: Am Freitag, 20. Juli, veranstaltet Sepp Müller gemeinsam mit der evangelischen Pfarrei die erste Lenggrieser „Poetry-Nacht“.
Ein Abend voller Poesie: Einladung zur „Poetry-Nacht“
Tölz live: Bürgerentscheid zum Bichler Hof: Initiatoren wollen im Oktober abstimmen
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Bürgerentscheid zum Bichler Hof: Initiatoren wollen im Oktober abstimmen
Hier finden auch Einzelgänger wie Lukas Hilfe
Probleme mit Mitschülern, Suizidgedanken, Mobbing. Schulsozialarbeiter sind Ansprechpartner bei allen Schwierigkeiten.
Hier finden auch Einzelgänger wie Lukas Hilfe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.