Sind stolz auf ihre preisgekrönte CD (v.li.) Ingo Veit, Perry Schack, Stefanie Kobras und Bernhard Prüflinger. Foto: A
+
Sind stolz auf ihre preisgekrönte CD (v.li.) Ingo Veit, Perry Schack, Stefanie Kobras und Bernhard Prüflinger.

Silbermedaille

Musiker aus dem Raum Bad Tölz ausgezeichnet: Internationaler Preis für „Machado Quartett“

  • Christiane Mühlbauer
    vonChristiane Mühlbauer
    schließen

Es ist ein Lichtblick in den für Künstler besonders schwierigen Corona-Zeiten: Das „Machado Quartett“, bestehend aus Musikern aus der Raum Bad Tölz/Miesbach, freut sich über einen wichtigen Preis.

Bad Tölz/Miesbach – Riesige Freude beim „Machado Quartett“: Die vier Musiker haben für ihre aktuelle CD „Viergefühl“ bei den renommierten Global Music Awards in den USA in der Kategorie „Bestes klassisches Album“ die Silbermedaille erhalten. „Wir freuen uns wahnsinnig darüber“, sagt Gitarrist Perry Schack. „Gerade in so einer schwierigen Zeit mit so wenigen Konzerten ist das eine tolle Wertschätzung.“

Das Album erschien im November 2019. Die vier Musiker aus dem Tölzer und Miesbacher Land bewarben sich im Online-Verfahren. „Wir haben nie damit gerechnet, ausgezeichnet zu werden“, sagt Schack mit Blick auf die Zahl der eingesandten Beiträge aus aller Welt.

Das Machado Quartett gastierte bereits 2017 in der Carnegie Hall in New York und hat sich in den vergangenen Jahren international einen Namen gemacht. Nun freuen sich die Gitarristen sehr über die Medaille von den Global Music Awards. „Das ist toll für unser Renommee und fürs Marketing natürlich.“

Wechsel in der Besetzung des „Machado Quartett“

Die Musiker treffen sich trotz Corona-Krise und schwierigen Konzertbedingungen regelmäßig zu Proben und Weiterentwicklung. Denn das Publikum muss leider Abschied nehmen von Stefanie Kobras. Die Lehrerin an der Tölzer Musikschule zieht sich aus familiären Gründen vom Quartett zurück. Ihre Position übernimmt Anna Prüflinger, die Schwester von Bernhard Prüflinger. Auch sie ist studierte Gitarristin.

Dass Stefanie Kobras kürzer treten wollte, habe sie ihren Musikerkollegen schon vor längerer Zeit gesagt, berichtet Schack. Sie sicherte aber zu, so lange zu warten, bis eine Nachfolgerin gefunden sei. „Anna Prüflinger ist eine hervorragende Gitarristin, die perfekt musikalisch und menschlich ins Quartett passt“, sagt Schack. Die 44-Jährige liebe brasilianische Musik und bringe entsprechende Elemente ein.

Auftrittstermine sind aber noch rar. Schack bedauert, dass erste überregionale Veranstalter schon Termine fürs Frühjahr 2021 absagen. In Bad Tölz ist für den 15. April 2021 ein Konzert geplant, im Raum Miesbach hingegen noch gar nichts. Die Musiker arbeiten derzeit an einer neuen CD, die hoffentlich 2022 erscheinen kann.

Auch interessant

Kommentare