Volle Marktstraße beim Herbstmarkt in Bad Tölz (Archivfoto).
+
Volle Marktstraße beim Herbstmarkt in Bad Tölz: Ein solches Bild ist in Zeiten der Corona-Pandemie praktisch undenkbar (Archivfoto).

Auch verkaufsoffener Sonntag

Verkleinert und an ungewohntem Ort: Aber Herbstmarkt in Bad Tölz findet statt

In Bad Tölz findet kommendes Wochenende erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder ein Markt statt. Von der vertrauten Szenerie ist man dabei weit entfernt.

Bad Tölz - Egal, ob Töpfermarkt, Flohmarkt, Rosentage oder Herbstzauber: Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden alle Märkte in Bad Tölz abgesagt. Nun aber startet die Stadt erstmals wieder einen Versuch: Der Herbstmarkt findet am Samstag, 10., und Sonntag, 11. Oktober, statt – allerdings an anderen Orten und in anderer Form als gewohnt. In ein coronataugliches Konzept „haben wir viel Hirnschmalz investiert“, sagte die stellvertretende Kurdirektorin Susanne Frey-Allgaier in einem Pressegespräch.

Ergebnis: Der Markt findet nicht in der Marktstraße, sondern verteilt auf den Jungmayr- und den Nockherplatz statt. Insgesamt wird es zirka 15 Stände geben. Die zwei Marktflächen sind jeweils eingezäunt. Am Eingang wird kontrolliert, dass sich vorschriftsgemäß rechnerisch nicht mehr als eine Person pro 2,25 Quadratmeter Fläche auf dem Markt aufhält. „Die Höchstgrenze wird da nicht sehr hoch sein“, sagte Frey-Allgaier.

Verkaufsoffener Sonntag in Bad Tölz am 11. Oktober

Auf dem Markt gilt Maskenpflicht. Geöffnet ist am Samstag von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Parallel dazu findet wie geplant am 11. Oktober ein verkaufsoffener Sonntag statt – ebenso wie am 29. November.

Abgesagt wurde indessen der Tölzer Christkindlmarkt. Damit trotzdem ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung in der Stadt aufkommt, hat die Stadt sich ein Konzept überlegt, damit die Menschen zumindest einen Glühwein trinken oder eine Bratwurst essen können.

Von Anny Nagy und Andreas Steppan

Auch interessant

Kommentare