+
Große Auswahl beim Herbstzauber.

Zum zwölften Mal in Tölz

Sonne, Regen: Alles drin im "Herbstzauber"

Bad Tölz – Am Samstag sommerlich, am Sonntag regnerisch und Montag ein Herbsttag wie im Bilderbuch: „Herbstzauber“-Veranstalterin Michaela Dorfmeister war am Montag dennoch zufrieden.

Zum 12. Mal „Herbstzauber“ in Tölz: Das hört und fühlt sich gut an. Doch der Zauber verliert relativ schnell seine Wirkung, wenn das Wetter nicht recht passt. Und so war diesmal bei der Schau rund um die Themen Garten, Kunst, Kultur und Genuss der Sonntag für die etwas mehr als 150 Aussteller nicht wirklich zauberhaft.

„Heute ist nur wenig los hier. Und die Leute, die mit dem Regenschirm durch die Ausstellung laufen, sind nicht sonderlich in Kauflaune“, hörte man da und dort von den Anbietern an den Ständen im Kurpark. Speziell die Sparte Garten und Pflanzen sei um diese Jahreszeit nicht mehr so nachgefragt wie bei den Rosentagen zu Pfingsten, so die Erfahrung von Karl-Heinz Schmid von der gleichnamigen Gärtnerei in Memmingen. „Jetzt im Oktober wintern viele Gartler ihre Beete und Rabatten ein. Wenn es früh dunkel wird und man sich allmählich auf den Winter einstellt, wollen die Leute die Arbeiten draußen abschließen.“ Aber man könnte auch sagen: Nach der Saison ist vor der Saison. Denn bei Rudolf Wild aus der Nähe von Bamberg, der erstmals beim „Herbstzauber“ vertreten war, sammelten sich immer wieder kleine Gruppen, um sich dessen „geniale Gartengeräte“ erklären zu lassen. Neben Profi-Spaten und Wurzelstecher sei vor allem die von ihm erfundene Multi-Harke aus Edelstahl eine große Erleichterung bei der Bodenbearbeitung, führte Wild überzeugend vor.

Nicht weit davon entfernt zeigte Schreiner Andreas Fischhaber aus Gaißach eine Schlafzimmer-Kreation aus Altholz, im Detail verbunden mit Edelstahl. „Das ist momentan stark im Trend: Altes kombiniert mit Neuem“, sagt der junge Chef zu seinem Musterstück. Überhaupt ist Holz in seiner Vielfalt als Werkstoff selbst da im Gebrauch, wo der Laie es nicht unbedingt vermutet. Etwa in der Schuhmanufaktur woody wood-o-flex in Kärnten. Auch sie stellte beim „Herbstzauber“ ihre Modelle vor.

Bilder vom "Herbstzauber" in Bad Tölz

Quer durch das Gelände hörten die Besucher zwischen Dekoartikeln, Magnetschmuck, wolligen Capes und Selbstgebranntem die musikalischen Beiträge des Rahmenprogramms – wer Muse hatte, benutzte die Sitzgelegenheiten, um den Auftritt einer gefälligen Gruppe hautnah mitzuerleben. So wie ein Besucherquartett aus München, das sich genüsslich die erfrischend-frechen Songs von „Manuel Hafner und Nadjas Cello“ einverleibte und meinte: „Die sind einfach gut.“ Drinnen im Kurhaus war als Neuzugang unter den Ausstellern ein Stand mit Porzellanschmuck anzutreffen – Kautschukbänder mit Porzellanmedaillons als nicht alltäglicher Blickfang.

Rosi Bauer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Bürgerentscheid - Tölzer Hotelprojekt wackelt trotzdem
Das vom Investor Arcus geplante Hotel an der Arzbacher Straße scheint in weite Ferne gerückt. Das Bürgerbegehren dazu ist allerdings kein Hinderungsgrund: Der Stadtrat …
Kein Bürgerentscheid - Tölzer Hotelprojekt wackelt trotzdem
Dreirad-Fahrt endet im Krankenhaus
Ein schmerzhaftes Ende fand die Heimfahrt eines 69-jährigen Tölzers am Montagabend. 
Dreirad-Fahrt endet im Krankenhaus
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Kommentare