Wunschbaum im Rewe Bad Heilbrunn
+
Die Wunschbäume von „Tölz hilft“ stehen im Rewe in Heilbrunn (Foto), im Salon „Hair by Lederer“ in Bad Tölz und bei Lotto Knabner am Bahnhofplatz in Lenggries.

Hilfsprojekte zu Weihnachten

Hier werden Wünsche wahr: Geschenk-Aktionen für Kinder und Senioren im Tölzer Land

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    vonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen

Im Tölzer Land gibt es in diesem Jahr verschiedene Geschenk-Aktionen, an denen sich jeder beteiligen kann. Unterstützt werden Kinder, misshandelte Frauen und Senioren.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Anderen eine kleine Freude machen, ihnen zeigen, dass jemand an sie denkt: Das ist ganz im Sinne von Weihnachten. Manchmal reicht das Geld aber einfach nicht, um auch nur ein kleines Geschenk zu kaufen. Oder es gibt keine Familie, die die Einsamkeit an den Feiertagen mindern könnte. Für ein bisschen Freude zum Fest könnten verschiedene Wunsch-Aktionen sorgen, die gestartet wurden. Ein Überblick:

Die Initiative „Tölz hilft“

Unter dem Namen „Tölz hilft“ haben sich vier Einzelpersonen, die anonym bleiben möchten, 2019 zu einer Initiative zusammengeschlossen. Unter anderem wurde eine Spendensammlung für Obdachlose organisiert und die Unterstützung für zwei durch den Brand am Lettenholz obdachlos gewordene Familien. In Zusammenarbeit mit den Sozialen Diensten des Amts für Jugend und Familie am Landratsamt wird jetzt eine Wunschbaumaktion umgesetzt. 105 Weihnachtswünsche von Kindern und Jugendlichen sind zusammengekommen. Sie hängen an den drei Bäumen, die im Salon „Hair by Lederer“ in Bad Tölz, bei Lotto Knabner in Lenggries und im Rewe-Supermarkt in Bad Heilbrunn stehen. „Die Wünsche sind so unterschiedlich wie die Kinder und Jugendlichen selbst – von warmer Kleidung, Lernspielzeug, Musikinstrumente bis zu einem Lego-Bausatz“, erklärt „Tölz hilft“ in einer Pressemitteilung. Die Geschenke haben einen Wert von bis zu 70 Euro, man könnte sich die Kosten aber natürlich auch zu mehreren teilen, regt die Initiative an.

Wer sich beteiligen will, sucht sich einen der durchnummerierten Wünsche vom Baum aus und besorgt das Geschenk. Dieses sollte schön verpackt und mit der entsprechenden Nummer versehen werden. Letzteres ist wichtig, damit das Präsent beim richtigen Empfänger ankommt. Abgegeben werden muss das Päckchen im jeweiligen Geschäft bis spätestens 20. Dezember, damit es rechtzeitig zum Fest unterm Christbaum liegt. „Uns ist dabei natürlich wichtig, dass die Geschenke möglichst nicht online, sondern beim lokalen Fachhandel gekauft werden, um auch diese in der derzeitigen Situation zu unterstützen“, so „Tölz hilft“. Wer Fragen zur Aktion hat, kann eine E-Mail schreiben an toelzhilft@web.de. Infos gibt es auch Facebook unter „Tölz hilft“.

Der Frauen-Club Soroptimist International Isartal-Bad Tölz

Der Frauen-Club Soroptimist International Isartal-Bad Tölz organisiert ebenfalls eine Weihnachts-Wunsch-Aktion. Hier gehen die Geschenke an Kinder und Frauen, die derzeit als Opfer häuslicher Gewalt im Frauenhaus des Landkreises leben (wir berichteten). Der Baum steht in der Tourist-Information an der Marktstraße 48.

Seit vergangenen Samstag kann man dort Wunschkugeln abnehmen und ein Geschenk besorgen. Wer nicht nach Bad Tölz kommen kann, findet weitere Wünsche auf der Facebook-Seite des Clubs (www.facebook.com/SIClubIsartalBadToelz). Bis 18. Dezember sollte das Geschenk gekauft und wieder abgegeben worden sein: Direkt in der TI in der Marktstraße, im Café im Süden in der Rathausgasse 4 in Bad Tölz oder in der Geschäftsstelle des Vereins Frauen helfen Frauen an der Bahnhofstraße 13 in Wolfratshausen.

Für Kinder und Mütter im Frauenhaus bittet der Club Soroptimist International Isartal-Bad Tölz um Geschenkspenden. Der Baum steht in der TI an der Marktstraße.

Der Lenggrieser Verein „Nur a bisserl Zeit“

Die Aktion des Vereins „Nur a bisserl Zeit“ in Lenggries will dafür sorgen, dass auch Senioren an Weihnachten das Gefühl haben, dass jemand an sie denkt. Für die Bewohnerinnen und Bewohner des „Haus der Senioren“ bittet der Verein daher um Päckchen im Wert von 15 bis 20 Euro. Diese können Schokolade, Pralinen, Plätzchen (aufgrund der Coronabestimmungen leider keine selbst gebackenen), Bildkalender, Kosmetikartikel wie beispielsweise Cremes, Parfüm oder Rasierwasser, Zeitschriften, Heimatromanheftchen, Rätselhefte, Tee, warme Socken, Halstücher, Handschuhe oder Deko enthalten. Wer eines packt, sollte es zusätzlich mit einem Stern verzieren und vermerken, ob der Inhalt für eine Frau oder einen Mann gedacht ist. Wer möchte, kann auch ein Päckchen für jemanden aus der Mitarbeiterschaft zusammenstellen.

Päckchen für die Bewohnerinnen und Bewohner im „Haus der Senioren“ werden in Lenggries gesammelt.

Die Abgabe der Geschenke ist bis zum 20. Dezember im Früchtehaus Holzner möglich. Birgitta Opitz von „Nur a bisserl Zeit“ bringt sie dann ins Haus der Senioren. Sie beantwortet unter 0 80 42/52 11 auch Fragen zur Aktion. Diese sei „super“ angelaufen, sagt die Seniorenreferentin des Gemeinderats. „Es ist wirklich ganz enorm, was die Aktion ausgelöst hat“, sagt Opitz. „Es ist immer wieder berührend, wie viele Menschen sich von der Idee anstecken lassen.“ Bislang seien bereits „einige Päckchen zusammengekommen“.

Spendenaktion „Leser helfen helfen“

Traditionell startete am ersten Adventswochenende auch die Spendenaktion „Leser helfen helfen“ von Tölzer Kurier, Isar-Loisachbote und Geretsrieder Merkur . Hier werden Menschen aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen unterstützt, die unverschuldet in Not geraten sind.

Weitere Nachrichten aus Bad Tölz & Umgebung lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare