Eine Ampulle, in die Corona-Impfstoff abgefüllt werden kann. (Symbolbild)
+
Auch in Bad Tölz-Wolfratshausen beginnen die Vorbereitungen, damit mit dem Impfen begonnen werden kann. (Symbolbild)

Weitere Details bekannt gegeben

Erstes Impfzentrum steht, zweites ist in Arbeit

  • Andreas Steppan
    vonAndreas Steppan
    schließen

Der Stichtag ist gekommen: Bis zum 15. Dezember waren alle Landkreise aufgefordert, ein Impfzentrum einzurichten. So ist der Sachstand in Bad Tölz-Wolfratshausen.

  • Das erste Impfzentrum für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen befindet sich in den Räumen der ehemaligen Röntgenklinik in Wolfratshausen.
  • Dort wird voraussichtlich zunächst der Impfstoff von Biontech und Pfizer zum Einsatz kommen.
  • Zu einem weiteren Impfzentrum in Bad Tölz laufen laut Landratsamts aktuell „intensive Gespräche“.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Während in Wolfratshausen alles klar ist, laufen in Bad Tölz „konstruktive Gespräche“: So lässt sich der Sachstand in Sachen Impfzentren. Landratsamts-Sprecherin Malis Peischer teilt mit, dass die Planung für ein Impfzentrum, das an die Kreisklinik in Wolfratshausen angedockt ist, steht. Für ein weiteres Impfzentrum in Bad Tölz laufen laut Peischer noch „intensive Gespräche“.

„Dass ein zweites Impfzentrum für den Landkreis in Bad Tölz entstehen soll, ist erklärter Wille des Landrats Josef Niedermaier“, heißt es in einer Pressemitteilung. Daher sei er „froh, dass auch die Asklepios-Stadtklinik Bad Tölz von Anfang an ihre Bereitschaft signalisiert hat, vor Ort Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen“.

Wolfratshausen als alleiniger Standort wird aus Sicht des Landrats nicht reichen

Niedermaier fügt hinzu: „Ich sage ganz klar, dass die angestrebte Zahl an Impfungen bei uns im Landkreis mittelfristig nur mit zwei Standorten zu schaffen ist“, so der Landrat. Der Standort an der Kreisklinik in Wolfratshausen „wird auf Dauer nicht reichen“. Zudem gebe es an der Asklepios-Stadtklinik gute räumliche Möglichkeiten für die Errichtung eines zweiten Impfzentrums. „Das sollten und wollen wir nutzen.“ Die Gespräche hierzu verliefen bislang „sehr konstruktiv“.

Obwohl man in der Kreisverwaltung die Rahmenbedingungen und den konkreten Auftrag zum Aufbau der Impfzentren erst seit November kenne, zeigt sich Niedermaier „zuversichtlich, dass wir auch für den Standort in Bad Tölz demnächst alles unter Dach und Fach gebracht haben“.

Bald soll klar sein, wann es auch in Bad Tölz losgehen kann

Die vorgesehenen Räumlichkeiten seien inzwischen besichtigt worden. Die Details zum genauen Betrieb würden gerade mit allen Beteiligten geklärt und zeitnah feststehen. „Dann ist auch klar, wann es in Bad Tölz losgehen kann.“

Zum Impfzentrum in Wolfratshausen listet Sprecherin Marlis Peischer unterdessen folgende Fragen und Antworten auf:

  • Welche Räumlichkeiten wird das Impfzentrum umfassen? Standort wird die frühere Röntgenklinik der Kreisklinik Wolfratshausen sein.
  • Wer betreibt das Impfzentrum? Betreiber des Impfzentrums und der mobilen Impfteams wird die Aicher Group GmbH sein.
  • Welcher Impfstoff wird eingesetzt werden? Aktuell wird davon ausgegangen, dass zunächst der Impfstoff von Biontech und Pfizer zum Einsatz kommen wird.
  • Wann wird mit der Impfung begonnen? Das hängt noch von der Zulassung und Auslieferung des Impfstoffes ab, aber das Impfzentrum in Wolfratshausen ist ab dem 15. Dezember 2020 bereit.
  • Wie schnell muss der Impfstoff verbraucht werden? Aktuell haben wir Kenntnis darüber, dass der Impfstoff ab der Anlieferung nach drei bis vier Tagen verbraucht sein muss.
  • Wer wird zuerst geimpft? Die Priorisierung wird nach den Vorgaben der Bundes- und Staatsregierung erfolgen.
  • Wie läuft der Aufbau des Impfzentrums vor Ort? Der Katastrophenschutz koordiniert alle Aufbauarbeiten. Die Räume müssen nicht nur vorhanden, sondern auch ausgestattet sein mit dem entsprechenden Mobiliar, Kühlmöglichkeiten oder zum Beispiel auch EDV-Anschlüssen und Arbeitsplätzen. Das alles ist bereits erledigt.
  • Kann jede und jeder ins Impfzentrum kommen? Nein, es braucht unbedingt einen Termin. Wir gehen davon aus, dass zum Start der Impfaktion die mobilen Teams vor allem in Altenheimen und Pflegeheimen im Einsatz sein werden. Wann tatsächlich Termine vor Ort möglich sein werden, wissen wir noch nicht. Sobald dies feststeht, informieren wir selbstverständlich darüber.

Daten zur Corona-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gibt‘s ständig aktuell im Ticker.

Wie alles begann: Eine Chronologie der Corona-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare