Sechs Männer attackieren 16-Jährige sexuell - fast ein Jahr später veröffentlicht die Polizei Fahndungsfotos

Sechs Männer attackieren 16-Jährige sexuell - fast ein Jahr später veröffentlicht die Polizei Fahndungsfotos

Skitourengeher verschüttet

In Tirol: Murnauerin und Tölzer von Lawine mitgerissen

Eine Skigruppe aus Bayern hat in Tirol eine Lawine ausgelöst. Ein Mann und eine Frau wurden von den Schneemassen rund 40 Meter mitgerissen.

Hippach-Schwendberg - Eine Skigruppe aus Bayern hat am Sidanjoch in Tirol eine Lawine ausgelöst. Eine 46-jährige Frau aus dem oberbayerischen Murnau (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) wurde dabei verletzt, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Die vier Wintersportler waren demnach am Mittwoch im freien Gelände auf Skitour gewesen, als sie bei der Abfahrt ein Schneebrett auslösten.

Ein 44-jähriger Mann aus dem oberbayerischen Bad Tölz und die 46-Jährige wurden von den Schneemassen rund 40 Meter mitgerissen. Der Mann konnte seinen Airbag-Rucksack öffnen und wurde deshalb nicht verschüttet. Die Frau wurde hingegen teilverschüttet. Ein Rettungshubschrauber brachte die Wintersportlerin in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehrenamtliches Engagement gleich vierfach versilbert: Kochel zeichnet Bürger aus
Große Ehre und viel Applaus vier verdiente Kochler Männer: Werner Englert, Isidor Gerg, Martin Haberfellner und Anton Röckenschuß haben am Dienstag in der Kochler …
Ehrenamtliches Engagement gleich vierfach versilbert: Kochel zeichnet Bürger aus
Raiffeisenbanken: Die Bilanz stimmt
Gut aufgestellt für die Zukunft sehen sich die Raiffeisenbanken im Landkreis. Das machte Manfred Gasteiger, Vorsitzender des Kreisverbands, bei einer Pressekonferenz am …
Raiffeisenbanken: Die Bilanz stimmt
In Top-Form
Thea Heim lässt in Verona einige Favoriten hinter sich, verbessert ihre 21-km-Bestzeit und wird Dritte
In Top-Form
Platz für die kleinsten „Isarbiber“: So schön ist die neue Krippe in Arzbach
Zwölf Kinder sind Anfang des Jahres in die neue Krippe in Arzbach eingezogen. Ein Besuch in den Räumlichkeiten.
Platz für die kleinsten „Isarbiber“: So schön ist die neue Krippe in Arzbach

Kommentare