Am Bahnsteig vergessen

Tasche gefunden, Beute aufgeteilt

  • schließen

Bad Tölz- Eine syrische Asylbewerberin hat am Tölzer Bahnhof ihre Handtasche samt wertvollem Inhalt vergessen. Die Finder reagierten völlig falsch.

Eine syrische Asylbewerberin hat am Tölzer Bahnhof ihre Handtasche samt wertvollem Inhalt vergessen. Jugendliche fanden das Stück und reagierten völlig unmoralisch: Sie teilten das darin befindliche Bargeld untereinander auf.

Die 29-Jährige wollte laut Polizei am Samstag mit dem Zug von Bad Tölz nach München fahren. Als sie bemerkte, dass sie ihre Handtasche am Bahnsteig hatte stehen lassen, stieg sie um 15.10 Uhr in Reichersbeuern aus und rief die Polizei an. Während die Beamten den Fall auf der Dienststelle aufnahmen, kam eine Tölzerin (42) mitsamt der vermissten Tasche zur Wache. Gegenüber der Polizei gab sie an, dass ihre Tochter zusammen mit Freunden die Tasche am Bahnhof gefunden habe. Die Asylbewerberin beklagte, dass 550 Euro aus der Geldbörse fehlen würden, weshalb die Beamten weiter nachforschten. Die Ermittlungen ergaben, dass zwei 15-Jährige sowie vier weitere Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 das Geld untereinander aufgeteilt hatten. Sie gaben der Asylbewerberin den Betrag zurück.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mitstreiter fürplastikfreies Einkaufen gesucht
Im Februar wurde in Bad Tölz der Verein „Oberland Plastikfrei“ gegründet. Jetzt hat er einen neuen Flyer herausgebracht. Kurier-Redakteurin Melina Staar unterhielt sich …
Mitstreiter fürplastikfreies Einkaufen gesucht
84-jährige Lenggrieserin begeht Fahrerflucht
Obwohl das Unfallopfer ausstieg und winkte, fuhr eine Seniorin aus Lenggries einfach weg, als sie einen Unfall verursacht hatte.
84-jährige Lenggrieserin begeht Fahrerflucht
Tatjana Paller aus Lenggries ist Europameisterin
Tatjana Paller aus Lenggries ist Europameisterin
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion