+
Dr. Florina Rummel, Tölzer Frauenärztin

Interview mit Frauenärztin

„Jugendliche unterschätzen das  Thema Verhütung“

  • schließen

Auch im 21. Jahrhundert werden zahlreiche Frauen ungewollt schwanger und stehen vor der Entscheidung, für oder gegen eine Abtreibung. Die Tölzer Frauenärztin Dr. Florina Rummel spricht über ihre Erfahrungen mit diesem Thema.

-Sind es vor allem junge Mädchen, die ungewollt schwanger werden?

Dr. Florina Rummel: Ja, da die Mädchen heute schlechter informiert und aufgeklärt sind. Sie trauen sich nicht, zum Erstgespräch zum Frauenarzt zu gehen und sich ernsthaft zu informieren.

Wie steht es um die Verhütungsmoral bei den Jugendlichen?

Dr. Florina Rummel: Sehr schlecht, da viele das Thema unterschätzen und keine Verantwortung übernehmen. Die Scheu unter den Jugendlichen ist sehr groß. Die Aufklärung in der Schule heute ist leider zu schlecht.

-Bis wann dürfen Frauen in Deutschland abtreiben?

Dr. Florina Rummel: Eine Interruptio darf nach der vollendeten 12. Woche nur in Ausnahmesituationen bei medizinischer Indikation durchgeführt werden. Hierfür wird eine medizinische Kommission eingeschaltet.

-Wie viele Abtreibungen führen Sie pro Jahr durch?

Dr. Florina Rummel: Ich führe keine Abbrüche durch, da ich das ethisch nicht vertreten kann.

Lesen Sie auch: Ungewollt schwanger: Abtreibungen sind nach wie vor ein Tabuthema

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lust auf was Neues: Lenggrieser Franz Schöttl wird Polizeichef in Geretsried
Nach über 20 Jahren bei der Kripo und zuletzt fast zehn Jahren im Polizeipräsidium Oberbayern-Süd in Rosenheim wechselt der Franz Schöttl (56) zum 1. Juli nach …
Lust auf was Neues: Lenggrieser Franz Schöttl wird Polizeichef in Geretsried
Königsdorfer Exoten zu Gast bei Nachbarn
Königsdorfer Exoten zu Gast bei Nachbarn
Countdown bis zum Oberlandler Gaufest läuft
Die Vorbereitungen laufen seit geraumer Zeit, in wenigen Wochen ist es so weit: Dann treffen sich die 49 Trachtenvereine des Oberlandler Gauverbands in Bad Tölz, um hier …
Countdown bis zum Oberlandler Gaufest läuft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.