Ingolstadt entlässt Walpurgis - Interims-Nachfolger steht fest

Ingolstadt entlässt Walpurgis - Interims-Nachfolger steht fest
+
Falsche 50er hatten zwei Jugendliche am Tölzer Gymnasium in Umlauf gebracht.

Nach Vorfall im Gymnasium

Junge Geldfälscher verurteilt

  • schließen

Das Amtsgericht Wolfratshausen hat zwei Jugendliche verurteilt, die im Frühjahr vergangenen Jahres Falschgeld am Tölzer Gabriel-von-Seidl-Gymnasium in Umlauf gebracht haben. Verurteilt wurde auch ein dritter Bub, der bei der Beseitigung der Scheine half.

Bad Tölz – Die Sache hatte 2016 für großes Aufsehen gesorgt. Ob die drei Übeltäter auch Schüler des Gymnasiums sind, möchte die Staatsanwaltschaft zu deren Schutz nicht bekannt geben. Pressesprecher Ken Heidenreich bestätigt aber auf Nachfrage die Verurteilung in nicht öffentlicher Verhandlung. Der Haupttäter muss 40 Stunden Sozialdienst leisten, zudem wird das Jugendamt seine Eltern nun einige Zeit begleiten (sogenannte „Erziehungsbeistandschaft“). Der Jugendliche soll sich 22 falsche 50-Euro-Scheine im Internet beschafft und teilweise in Umlauf gebracht haben. Die Scheine tauchten später unter anderem in einer Tölzer Bäckerei auf.

Einige der Blüten hatte der junge Mann an einen Freund weitergegeben, der zweimal damit bezahlte. Dieser Jugendliche wurde zu 32 Stunden Sozialdienst verurteilt. Ein dritter Beteiligter muss 16 Stunden Sozialdienst leisten. Er hat die restlichen Blüten im Auftrag des Haupttäters verbrannt.

Aufgeflogen war die Sache, als einer der Täter ein jüngeres, unbeteiligtes Kind auf dem Pausenhof ansprach und es bat, mit einem der 50-Euro-Scheine am Schulkiosk etwas zu kaufen. Dafür hatte der Jugendliche dem Kind eine Belohnung versprochen. Der Schüler fand die Sache merkwürdig und vertraute sich einem Lehrer an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

700 Gäste bei Geburtstags-Wandertagen
Runde Geburtstage muss man feiern – und zwar so, wie man es am liebsten mag. Für den 40. Geburtstag der Wanderfreunde Bichl hieß das: wandern. Und so fanden am …
700 Gäste bei Geburtstags-Wandertagen
Vermisstensuche: Hubschrauber kreist über Bad Heilbrunn
Vermisstensuche: Hubschrauber kreist über Bad Heilbrunn

Kommentare