1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Bad Tölz

„Kanapee Musik Open Air“ im Rosengarten: Viele bekannte Künstler kommen nach Tölz

Erstellt:

Von: Christiane Mühlbauer

Kommentare

16 Veranstaltungen wird Wolfgang Ramadan zwischen dem 11. Juni und 3. Juli im Tölzer Rosengarten anbieten. Es ist eine bunte Mischung aus Musik, Kabarett und Comedy.
16 Veranstaltungen wird Wolfgang Ramadan zwischen dem 11. Juni und 3. Juli im Tölzer Rosengarten anbieten. Es ist eine bunte Mischung aus Musik, Kabarett und Comedy. © Pröhl

Mit einer Neuauflage des „Kanapee Musik Open Air“ will Veranstalter Wolfgang Ramadan auch in diesem Sommer wieder die Kulturgäste in den Tölzer Rosengarten locken. Das Programm ist hochkarätig besetzt. Noch läuft der Vorverkauf jedoch schleppend.

Bad Tölz – Zahlreiche Künstler von Rang und Namen stehen im Juni und Juli bei dem Festival auf der Bühne – von Werner Schmidbauer über Martina Schwarzmann bis hin zu Han’s Klaffl (siehe unten). Als „Geheimtipp“ preist Ramadan das Comedy-Gesangsduo „die Feisten“. Sie wurden 2017 mit dem deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet, auf den Bühnen im Oberland waren sie bislang aber noch nicht so präsent. Auch Willy Astor „wollte ich schon lange mal verpflichten, nun ist es endlich geglückt“, sagte Wolfgang Ramadan am Donnerstag bei der Programmvorstellung. Zum Abschluss steht wie im vergangenen Jahr die Band „Wedaleichdn“ auf der Bühne: „Wir möchten auch lokale Musiker dabei haben.“

Benefizkonzert für Flüchtlinge

Herauszuheben ist auch das „VolxGesang“-Mitsing-Konzert. Weil einer der Initiatoren, Julian Oswald, aus Gaißach stammt, hat es solche Konzerte schon in Tölz gegeben. Nun wird es zusammen mit dem Rotary Club Bad Tölz als Benefizabend für die Ukraine-Flüchtlinge im Landkreis gestaltet.

Veranstalter haben es noch immer schwer

In Bezug auf den Kartenvorverkauf kann Ramadan jedoch noch nicht beruhigt schlafen. Im Vergleich zur ersten Auflage 2021 habe er bislang nur ein Fünftel der Tickets verkauft. Heuer sei die Lage für die Veranstalter besonders herausfordernd. In den vergangenen beiden Corona-Jahren gab es finanzielle Zuschüsse vom Staat beziehungsweise ein „Polster“ dank Kunden, die ihr Geld nicht zurückforderten, sondern lange warteten, bis das Konzert stattfinden konnte. Heuer sei quasi die Stunde Null. Immerhin: „Die Stadt Bad Tölz steht hinter mir, für die Unterstützung aus dem Kulturfonds bin ich sehr dankbar.“ Kleine Veranstalter wie er seien nun einmal „kein großes Theater, die quasi zwei Jahre lang Urlaub auf Staatskosten machen konnten“.

„Corona wirft weiter Schatten auf die Kulturbranche“

Ramadan ist überzeugt, dass die Corona-Krise auch weiterhin „einen Schatten auf die Kulturbranche werfen wird“: „Es gibt kein Zurück mehr dazu, dass alles sicher ist.“ In Bad Tölz und Umgebung wird es in diesem Sommer zahlreiche Kulturveranstaltungen geben, etwa den erstmals stattfindenden Tölzer Krimisommer. Dieser habe ein anderes Konzept, vor allem in Hinblick auf die Gastronomie, sagte die stellvertretende Tölzer Tourismusdirektorin Susanne Frey-Allgaier. Trotzdem: „Wir wissen, dass es heuer ein Überangebot an Kultur gibt. Es explodiert regelrecht“, sagte sie und meint: „So eine Vielfalt wird es in dieser Art in den kommenden Jahren wohl nicht mehr geben.“ Ramadan bezeichnet es als „eine Blase, die sich aufgestaut hat, weil zwei Jahre nicht gespielt wurde“.

Aber es lohne sich, eine Kulturveranstaltung zu besuchen, weil sie ein Ort sei, „um Energie zu tanken“, sagte er in Bezug auf Krieg und Corona. Und zitierte dann frei nach Joachim Ringelnatz: „Humor ist der Knopf, der den Kragen zusammenhält, bevor er platzt.“

Das Programm:

Samstag, 11. Juni: Werner Schmidbauer

Sonntag, 12. Juni: Wally & Ami Warning

Mittwoch, 15. Juni: Wellküren mit Gast Andreas Rebers

Freitag, 17. Juni: Wolfgang Krebs

Samstag, 18. Juni: Martin Schmitt

Sonntag, 19. Juni: Django Asül

Mittwoch, 22. Juni: Martina Schwarzmann

Donnerstag, 23. Juni: Mathias Kellner

Freitag, 24. Juni: „VolxGesang“, Konzert zum Mitsingen, Benefizkonzert mit dem Rotary Club Bad Tölz für Ukraine-Flüchtlinge im Landkreis

Samstag, 25. Juni: Die Feisten

Sonntag, 26. Juni: Evelyn Huber

Mittwoch, 29. Juni: Han’s Klaffl

Freitag, 1. Juli: Luise Kinseher

Samstag, 2. Juli: Willy Astor

Sonntag, 3. Juli: „Wedaleichdn“

Alle Veranstaltungen finden in einem Zelt im Rosengarten in Bad Tölz statt. Die Auftritte beginnen um 20 Uhr, nur sonntags schon um 19 Uhr. Café und Biergarten öffnen jeweils eine Stunde vorher. Abo-Karten sind bis 16. Mai erhältlich. Der Verkauf von Einzelkarten startet am 17. Mai. Die Karten und weitere Infos auf www.brotzeitundspiele.de oder telefonisch unter 0 81 71/3 85 21 21.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Auch interessant

Kommentare