+
Mit Plakaten an Bäumen protestierten Anwohner gegen die Bebauung des Grundstücks an Gabriel-von-Seidl-Weg/Arzbacher Straße mit Hotels und Wohnhäusern.

Stadtrat

Kein Bürgerentscheid - Tölzer Hotelprojekt wackelt trotzdem

Das vom Investor Arcus geplante Hotel an der Arzbacher Straße scheint in weite Ferne gerückt. Das Bürgerbegehren dazu ist allerdings kein Hinderungsgrund: Der Stadtrat hat es am Dienstag für unzulässig erklärt.

Das vom Investor Arcus geplante Hotel an der Arzbacher Straße scheint in weite Ferne gerückt. Das wurde in der Stadtratssitzung am Dienstag zwar so nicht gesagt. Doch klang in vielen Redebeiträgen an, dass es zwischen Stadt und Investor gewaltig knirscht. 

Deshalb fiel ein weiterer Beschluss des Stadtrats gar nicht mehr so ins Gewicht: Das Bürgerbegehren gegen das Hotelprojekt Arzbacher Straße (immerhin 2600 Unterschriften) wurde nämlich für unzulässig erklärt. 

Die Stadt will aber – als Signal an die Bürger – das bisher zur Querfinanzierung vorgesehene Grundstück an der Arzbacher Straße vorerst nicht dem Investor verkaufen, sondern kann sich dort sogar eigene Wohnbauprojekte (günstiger Wohnraum) vorstellen. Die Hotelpläne sollen aber weiter verfolgt werden.

Christoph Schnitzer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Für Euch werden jetzt die Weichen neu gestellt“
Endlich geschafft! 65 Absolventen der Südschule erhielten am Freitag ihre Abschlusszeugnisse. Diese sind laut Schuldirektor Christian Müller „die verdienten Ergebnisse …
„Für Euch werden jetzt die Weichen neu gestellt“
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Zwei fleißige „Kümmerer“
Zwar steht im September erst einmal die Abstimmung über den Bundestag an. Die CSU ist aber bereits für die Landtags- und Bezirkstagswahl 2018 gerüstet. Am Freitagabend …
Zwei fleißige „Kümmerer“

Kommentare