+
Die Feuerwehr musste mehrfach wegen Sturm Herwart ausrücken.

Viele kleine Einsätze

„Keine größeren Sturmschäden“

Sturm Herwart sorgte am Sonntag für heftige Böen im Isarwinkel und Loisachtal, aber es gab „keine größeren Schäden“, wie die Polizei mitteilt. Die Bahnstrecke Iffeldorf-Penzberg war gesperrt.

Bad Tölz – Einsätze gab es für Polizei und Feuerwehren einige, da immer wieder Bauzäune und Baustellenabsperrungen umgeweht wurden. In Tölz rückten rund ein Dutzend Floriansjünger am Vormittag zum Beispiel an den Manfredhof aus, wo ein abgebrochener Ast herabzufallen drohte.

Die Feuerwehr wurde auch an die Großbaustelle Schlösslwiese gerufen, wo das weit herunter hängende Kranseil so wild baumelte, dass die Nachbarn Sorge hatten, der Kran fällt um. Die Wehr rückte auch in die Eichenstraße aus, wo sich die nach einem Brandschaden über einen Dachstuhl gespannte Folie im Sturm gelöst hatte.

Bahnfahrer im Loisachtal mussten Geduld mitbringen. Wegen eines umgestürzten Baums war die Strecke zwischen Iffeldorf und Penzberg gesperrt. Die Züge aus Richtung München/Tutzing verkehren nur bis Seeshaupt. Von dort wurde nach Angaben der Deutschen Bahn ein Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Iffeldorf und Kochel eingerichtet. Die Sperrung sollte bis 20 Uhr dauern.

 chs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tanklaster stürzt Böschung hinunter: Fahrer verletzt in Klinik - B472 stundenlang gesperrt
Ein schwerer Unfall hat sich auf der B472 zwischen Waakirchen und Tölz ereignet: Ein Tanklaster mit Anhänger ist eine Böschung hinuntergestürzt. Die Straße ist …
Tanklaster stürzt Böschung hinunter: Fahrer verletzt in Klinik - B472 stundenlang gesperrt
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Kreisverkehr-Petition hat 440 Unterstützer
Kreisverkehr-Petition hat 440 Unterstützer

Kommentare