+
Da kommt Freude auf: Im Fasching schlüpfen Mädchen und Buben in viele fantasievolle Rollen. 

Kinderfasching im Tölzer Land

Nachwuchs-Narren in Hochform

Bad Tölz-Wolfratshausen - Fantasie und Kreativität treiben’s zu Fasching bunt. Für Kinder sind die Verkleidungen als Cowboy und Prinzessin unverwüstliche Lieblinge.

Prinzessin, Pirat oder „Darth Vader“ aus „Star Wars“: An Fasching darf jedes Kind in die Rolle schlüpfen, die ihm am besten gefällt. Bei Feiern in Kindergärten, von Vereinen oder Pfarrgemeinden dürfen die Mädchen und Buben im Landkreis ihrer Fantasie wieder freien Lauf lassen. Die närrischen Trends reichen vom klassischen Cowboy bis zur Eigenkreation mit viel Glitzer und Tüll.

Unter dem Motto „Zirkus Halligalli“ steht die Faschingsfeier im Kindergarten St. Michael am Rußigen Freitag. „Die Kinder beschäftigen sich bereits vor dem Fasching mit dem Thema, damit sie dazu eine Verbindung aufbauen können“, sagt Erzieherin Veronika Niederreiter. Erlaubt seien freilich auch Verkleidungen, die nicht zum Motto passen. „Man kann von den Kindern gar nicht verlangen, dass sie nicht als Prinzessin oder Prinz kommen dürfen“, sagt Niederreiter lachend. Bei der Feier stehen Spiele, Lieder und Krapfen auf dem Programm. „Zum Abschluss kommt heuer sogar ein richtiger Zauberer als Überraschung“, verrät Niederreiter.

Im Gemeindekindergarten Benediktbeuern lautet das Faschingsthema heuer „Lustige Zeit“. Die Kleinen werden um Unsinnigen Donnerstag gemeinsam mit den Erzieherinnen sogar dem Bürgermeister einen Besuch abstatten. „Darauf freuen sich die Kinder besonders, für die meisten ist das immer sehr aufregend“, sagt Erzieherin Lydia Baur.

Auch im Montessori-Kinderhaus in Bad Tölz laufen die Vorbereitungen. Das Motto lautet hier „Unter Wasser“. Blaue Fenster, geschmückt mit Fischen und Muscheln, sind dabei ein Muss. „Das war auch unser Jahresthema, wir haben dazu also in den letzten Wochen einiges erarbeitet“, sagt Mitarbeiterin Nicole Öttl. „Die ersten Verkleidungsideen stehen schon fest“, ergänzt ihre Kollegin Monika Reiter. So wollen manche Kinder als Krake, Fisch, oder Taucher gehen. U-Boote seien auch ein vielbesprochenes Thema bei den Kleinen.

Und so kommt auch die Nachfrage nach den Kostümen in den Geschäften immer mehr auf Touren. „Noch ist nicht so viel los, aber man merkt schon, dass Faschingszeit ist“, sagt Sylva Niemann, Inhaberin von Spielwaren Krömer in Bad Tölz. Die Präferenzen der jungen Kunden sind dabei klar: „Star Wars-, Piraten-, und Feenartikel gehen immer gut“, so Niemann.

Bei Horst Oldenburg, dem Geschäftsführer des Lenggrieser Spielzeugladens, ist die Nachfrage nach Kostüm-Klassikern auch dieses Jahr besonders hoch. „Neben Cowboys, Indianern und Piraten sind bei den Buben heuer auch Polizisten und Feuerwehrmänner ein heißes Thema“, sagt er. Bei den Mädchen seien Prinzessinnen- und Feenkostüme der aktuelle Renner.

Andere – ob groß oder klein – möchten ihre Kostüme lieber selbst basteln, nähen und gestalten. „Einige Kunden sind sehr kreativ.“ sagt Karin Denzer, Inhaberin von „Stoff-Creativ“ in Bad Tölz. Der Stoffladen hat bunte, vielfältige Stoffe, die allerhand Möglichkeiten bieten, ein besonderes Faschingskostüm zu fertigen. Dieses Jahr sind laut Denzer besonders rosafarbene Stoffe mit viel Glitzer und Tüll gefragt. „Der Kauf von Stoffen für die Kostüme fängt bereits kurz nach Weihnachten an, sagt sie. „An Fasching spart keiner.“

Närrische Höhepunkte für die Kleinen

Der Kinder-Rosenmontagsball im Tölzer Kurhaus steht am 8. Februar von 13 bis 17 Uhr an. Die Walter-Autsch-Band führt durch ein abenteuerliches Rahmenprogramm. Als Höhepunkt zeigen die Seegeister ihre Faschingsparade. Reservierung unter Telefon 0 80 41/8 08 93 45 oder per E-Mail an info@kurhaus-badtoelz.com. Eintritt für Kinder 9 Euro (inklusive Hotdog), für Erwachsene 8 Euro. 

Der TV Bad Tölz lädt am Freitag, 5. Februar, von 15 bis 18 Uhr zum Kinderfasching in die Dreifachturnhalle ein. Die Verkleidungen sollten bequem zum Tanzen und Turnen sein. Die schönsten Kostüme werden prämiert. Es gibt eine Hüpfburg. 

Alle Mädchen und Buben sind am Samstag, 30. Januar, zum Kinderfasching ins Pfarrheim Heilige Familie eingeladen. Beginn ist um 14 Uhr. Höhepunkt: ein Auftritt der Bichler Prinzengarde. 

Im Alpenfestsaal Lenggries wird der Kinderfasching am Sonntag, 31. Januar, gefeiert. Einlass ist ab 13 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro. Es warten spannende Spiele und Musiküberraschungen auf die jungen Gäste.

Der Turnverein Lenggries veranstaltet am Freitag, 5. Februar, seinen Kinderfasching. Gefeiert wird von 15 bis 18 Uhr in der Lenggrieser Mehrzweckhalle. Einlass ist ab 14.30 Uhr. Geboten sind coole Musik, Maskenprämierung, Hüpfburg und eine Akrobatikvorführung. 

Die Reichersbeurer Turnhalle ist am Samstag, 30. Januar, fest in der Hand der kleinen Maschkara. Von 14 bis 17 Uhr richten diePfarrei Reichersbeuern und der Ortsverein Sachsenkam der Arbeiterwohlfahrt einen gemeinsamen Kinderfasching aus. Der Eintritt ist frei. Höhepunkt ist der Auftritt der Kinder- und Jugendgarde aus Benediktbeuern. 

Das Faschingsturnen der TG Kochel findet am Samstag, 30. Januar, ab 14.30 Uhr in der Turnhalle der Franz-Marc-Grundschule statt. Nach den Vorführungen der Kinder-und Jugendgruppen ist für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Unter dem Motto „Abenteuer Turnhalle“ können dann alle Kinder unter Aufsicht Sport und Spielgeräte erleben. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. -In der Jachenau findet am Samstag, 30. Januar, ab 14 Uhr ein Kinderfasching mit Live-Musik und tollen Spielen im Schützenhaus statt. Der Eintritt kostet einen Euro.

 Sophie von Grudzinski

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Falken-Familie ausgezogen: Arbeiten gehen weiter
Darauf haben die Arbeiter länger gewartet: Die brütende Turmfalken-Familie ist aus dem Lenggrieser Kirchturm ausgezogen. Die Sanierung kann nun weitergehen.
Falken-Familie ausgezogen: Arbeiten gehen weiter
Gleisstörung: Weiter Verzögerungen bei der Kochelseebahn
Gleisstörung: Weiter Verzögerungen bei der Kochelseebahn

Kommentare