+
Die Gitarristen ( v. li.) Perry Schack, Stefanie Kobras, Bernhard Prüflinger und Ingo Veit präsentieren am Sonntag nicht nur eine Uraufführung, sondern haben auch den Beatbox-Europameister ins Kurhaus eingeladen.  

„Klöppel, Beatbox, Fingerspitzen“

Klassik trifft auf Beat

  • schließen

Von der Carnegie Hall in New York ins Kurhaus: Kommenden Sonntag gibt das  Machado Quartett ein Konzert in Bad Tölz.

Bad Tölz – Das Machado Quartett ist eines der renommiertesten Ensembles in der Region. Heuer im Januar begeisterten die vier Musiker auch in der Carnegie Hall in New York. Wie damals schon angekündigt, haben sie sich für Herbst ein besonderes Projekt vorgenommen: Eine Uraufführung und Kooperationen mit anderen Musikern, die nicht aus ihrem Genre kommen.

Unter dem Titel „Klöppel, Beatbox, Fingerspitzen“ dürfen sich die Besucher am Sonntag, 8. Oktober, im Tölzer Kurhaus auf ein besonderes Programm freuen: Denn der Regensburger Komponist Helmut Bieler-Wendt, der auch eng mit der Tölzer Sing- und Musikschule zusammenarbeitet, hat den Gitarristen ein eigenes Werk gewidmet. Titel: „C’est plim pa!“. Es handelt sich um eine Komposition für Gitarrenquartett und Tenorhackbrett. Zusammen mit der Münchner Hackbrettvirtuosin Birgit Stolzenburg wird es im Tölzer Kurhaus erstmals aufgeführt. Während des Konzerts ist auch Bieler-Wendt anwesend und wird teilweise selbst daran mitwirken.

Das ist aber noch nicht alles: Das Machado Quartett hat den Beatbox-Europameister „Robeat“ als besonderen Gast eingeladen. Man darf gespannt sein, was sich da alles entwickelt.

Das Publikum, so kündigen es die Musiker an, wird auch bekannte Klassik-Kompositionen im Laufe des Abends zu hören bekommen. Und es gibt noch ein Schmankerl: Das Quartett wird die Eigenkompositionen von Bernhard Prüflinger zum Literaturprojekt „Tschick“ aufführen. Dieses Projekt wurde heuer im Juni zusammen mit Sprecher Benedikt Schregle im Kleinen Kursaal aufgeführt (wir berichteten). In „Tschick geht es um zwei Jugendliche, die mit einem gestohlenen Auto durch Deutschland fahren. Der Roman hatte Prüflinger und Schregle gleichermaßen beeindruckt. Prüflinger komponierte dazu drei Stücke: Lada, Isa und Surviva – alles drei mitreißende Stücke, die unter die Haut gehen. Sie gibt es seit wenigen Tagen auch auf einer CD.

Weitere Infos

Das Konzert beginnt am Sonntag, 8. Oktober, um 19.30 Uhr im Kurhaus. Karten (28 Euro) gibt es in der Geschäftsstelle des Tölzer Kurier (Telefon 0 80 41/ 78 91 11) und auf
www.muenchenticket.de. Auch die CD gibt es an diesem Abend zu kaufen (5 Euro; auch erhältlich über die Homepage und das Büro der Tölzer Musikschule).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein „Häuschen“ für Klosterschüler in Indien
Mit diesem Gedenktag am Sonntag, 19. November, wissen die Menschen in unserer Gegend nicht viel anzufangen. Wie wichtig aber der 2001 eingeführte Welttoilettentag ist, …
Ein „Häuschen“ für Klosterschüler in Indien

Kommentare