+
Spendenübergabe im Kolpinghaus: Hans Lenhardt, Vorsitzender des Christophorus-Hospizvereins (li), erhielt 250 Euro, Christine Bock freute sich über 500 Euro für das Familienpflegewerk aus der Hand des Tölzer Kolping-Vorsitzenden Florian Gundermann. Auch weitere Organisationen wurden wieder mit Spenden bedacht. 

Für guten Zweck

Kleider- und Papiersammlung am Samstag: So hilft Kolping mit dem Erlös

Am kommenden Samstag, 16. März, heißt es wieder: Altkleider und Altpapier am Straßenrand deponieren. Die Helfer von Kolping werden all das dann abholen. Was sie mit dem Erlös anfangen, machte jetzt eine Spendenübergabe deutlich.

Bad Tölz – Die alljährliche Kleider- und Papiersammlung der Tölzer Kolpingsfamilie im Stadtgebiet und in angrenzenden Orten im Isarwinkel steht kommenden Samstag, 16. März, auf dem Programm. Ab 8 Uhr werden am Straßenrand abgestellte Bekleidung, Woll- und Strickwaren, Kinder- und Babysachen, Haushalts- und Bettwäsche sowie Zeitungen, Illustrierte, Telefonbücher, Kataloge und nicht mehr benötigte Bücher eingesammelt und auf die Kolping-Lastwagen verladen. Mit dem Erlös der Sammlung – laut Kolping können 95 Prozent des Sammelguts wiederverwertet werden – werden die örtliche Sozial-, Jugend-, Familien- und Seniorenarbeit unterstützt sowie ein Beitrag zur Völkerverständigung geleistet.

Lesen Sie auch: Umstände undurchsichtig: Möbelmarkt Carisma in Bad Tölz muss ausziehen

Wie Kolping-Vorsitzender Florian Gundermann betonte, sollte Sammelgut entweder in die ausgegebenen Säcke oder anderweitig gut verpackt am Abholtag vor 8 Uhr am Straßenrand abgelegt werden. Auch Schuhe (paarweise) und Federbetten werden bei der Sammlung angenommen. Rückfragen und Hinweise sind unter der Telefonnummer 01 76/ 50 32 56 63 möglich. Um rege Unterstützung der Sammlung, die bei jedem Wetter erfolgt, wird gebeten.

Lesen Sie auch: Stadt Bad Tölz will Gregor Dorfmeister mit einem Denkmal würdigen

Im Vorfeld des Termins wurden am Freitagabend im Kolpinghaus an der Marktstraße 2500 Euro aus der letztjährigen Aktion an verschiedene Organisationen überreicht. So gingen wieder 500 Euro an das Indien-Projekt der Wackersberger Schwester Modesta, 500 Euro erhielt die Tölzer Tafel, 500 Euro nahm das Familienpflegewerk Bad Tölz-Wolfratshausen in Empfang. Derselbe Betrag geht an die Tölzer Kolpingjugend, die sich an der Sammlung jedes Jahr aktiv beteiligt. Außerdem erhielten der Christophorus-Hospizverein sowie das Tölzer Schenkräumchen je 250 Euro. 

Karl Bock

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oberhalb vom Sylvensteinsee: Münchner versteigen sich - Bergwacht rettet sie aus auswegloser Lage
Ein notgelandeter Gleitschirmflieger, gestürzte Skifahrer und zwei festsitzende Wanderer: Die Lenggrieser Bergwacht hatte ein arbeitsreiches Wochenende.
Oberhalb vom Sylvensteinsee: Münchner versteigen sich - Bergwacht rettet sie aus auswegloser Lage
Tölz Live: Tipps gegen Langeweile und Vorschau auf Dienstag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Tipps gegen Langeweile und Vorschau auf Dienstag
Lenggrieser Bürger bitten um Tempo-30-Limit im Ortszentrum
Der Verkehr im Dorf und das Thema Schulwegsicherheit standen im Mittelpunkt der Fragen in der Lenggrieser Bürgerversammlung.
Lenggrieser Bürger bitten um Tempo-30-Limit im Ortszentrum
7800 Quadratmeter Bauland für Einheimische in Lenggries
Rund 120 Interessierte verfolgten am Freitagabend die Lenggrieser Bürgerversammlung. 
7800 Quadratmeter Bauland für Einheimische in Lenggries

Kommentare