+
Spendenübergabe im Kolpinghaus: Hans Lenhardt, Vorsitzender des Christophorus-Hospizvereins (li), erhielt 250 Euro, Christine Bock freute sich über 500 Euro für das Familienpflegewerk aus der Hand des Tölzer Kolping-Vorsitzenden Florian Gundermann. Auch weitere Organisationen wurden wieder mit Spenden bedacht. 

Für guten Zweck

Kleider- und Papiersammlung am Samstag: So hilft Kolping mit dem Erlös

Am kommenden Samstag, 16. März, heißt es wieder: Altkleider und Altpapier am Straßenrand deponieren. Die Helfer von Kolping werden all das dann abholen. Was sie mit dem Erlös anfangen, machte jetzt eine Spendenübergabe deutlich.

Bad Tölz – Die alljährliche Kleider- und Papiersammlung der Tölzer Kolpingsfamilie im Stadtgebiet und in angrenzenden Orten im Isarwinkel steht kommenden Samstag, 16. März, auf dem Programm. Ab 8 Uhr werden am Straßenrand abgestellte Bekleidung, Woll- und Strickwaren, Kinder- und Babysachen, Haushalts- und Bettwäsche sowie Zeitungen, Illustrierte, Telefonbücher, Kataloge und nicht mehr benötigte Bücher eingesammelt und auf die Kolping-Lastwagen verladen. Mit dem Erlös der Sammlung – laut Kolping können 95 Prozent des Sammelguts wiederverwertet werden – werden die örtliche Sozial-, Jugend-, Familien- und Seniorenarbeit unterstützt sowie ein Beitrag zur Völkerverständigung geleistet.

Lesen Sie auch: Umstände undurchsichtig: Möbelmarkt Carisma in Bad Tölz muss ausziehen

Wie Kolping-Vorsitzender Florian Gundermann betonte, sollte Sammelgut entweder in die ausgegebenen Säcke oder anderweitig gut verpackt am Abholtag vor 8 Uhr am Straßenrand abgelegt werden. Auch Schuhe (paarweise) und Federbetten werden bei der Sammlung angenommen. Rückfragen und Hinweise sind unter der Telefonnummer 01 76/ 50 32 56 63 möglich. Um rege Unterstützung der Sammlung, die bei jedem Wetter erfolgt, wird gebeten.

Lesen Sie auch: Stadt Bad Tölz will Gregor Dorfmeister mit einem Denkmal würdigen

Im Vorfeld des Termins wurden am Freitagabend im Kolpinghaus an der Marktstraße 2500 Euro aus der letztjährigen Aktion an verschiedene Organisationen überreicht. So gingen wieder 500 Euro an das Indien-Projekt der Wackersberger Schwester Modesta, 500 Euro erhielt die Tölzer Tafel, 500 Euro nahm das Familienpflegewerk Bad Tölz-Wolfratshausen in Empfang. Derselbe Betrag geht an die Tölzer Kolpingjugend, die sich an der Sammlung jedes Jahr aktiv beteiligt. Außerdem erhielten der Christophorus-Hospizverein sowie das Tölzer Schenkräumchen je 250 Euro. 

Karl Bock

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Aktiervisten“ wollen die Gams retten: Infostand in Kochel
Die „Aktiervisten Oberland“ sorgen sich um die Gämsen an Herzogstand und Heimgarten. Am 19. Oktober gibt‘s daher einen Infostand in Kochel.
„Aktiervisten“ wollen die Gams retten: Infostand in Kochel
Lkw steckt unter Brücke fest: 80-jähriger Fahrer will nichts bemerkt haben
Spektakulärer Unfall in Bichl: Ein Lastwagen legte erst die Kochelseebahn lahm, dann blieb er unter einer Brücke stecken. Der Sachschaden ist hoch.
Lkw steckt unter Brücke fest: 80-jähriger Fahrer will nichts bemerkt haben
B13: 85-Jährige kracht in BMW und stirbt
Eine 85-jährige Lenggrieserin wurde am Freitag bei einem Unfall auf der B 13 bei Lenggries getötet, eine weitere Frau schwer verletzt.
B13: 85-Jährige kracht in BMW und stirbt
Riesiger Rettungseinsatz: Skifahrer lösen Lawine aus - und wollen Strafe nicht bezahlen
Der 6. Januar 2019 hätte für drei Freunde beinahe in einer Katastrophe geendet. Sie lösten eine Lawine und einen großen Rettungseinsatz aus. Die Strafe wollten sie aber …
Riesiger Rettungseinsatz: Skifahrer lösen Lawine aus - und wollen Strafe nicht bezahlen

Kommentare