+
Aus dem Vatikan direkt zum G 20-Gipfel: Der Tölzer Knabenchor hat einen abwechslungsreichen Terminkalender.

Auf Einladung von Justus Frantz 

Knabenchor singt bei Friedenskonzert zum G 20-Gipfel

  • schließen

Aus dem Vatikan direkt zum G 20-Gipfel: So sieht der kontrastreiche Terminkalender des Tölzer Knabenchors aus.

Bad Tölz– Kaum zurück von einer Rom-Reise inklusive Begegnung mit Papst Franziskus (wir berichteten) geht es für den Tölzer Knabenchor am Samstag nach Hamburg. Der Knabenchor tritt bei einem Friedenskonzert auf, das der Dirigent Justus Frantz als Dank an die Hamburger Bürger organisiert hat.

Die Anfrage kam „sehr kurzfristig, nämlich während unserer Rom-Reise“, berichtet Chor-Geschäftsführerin Barbara Schmidt-Gaden. Langfristiger Natur ist dagegen die Verbindung zwischen dem Chor und Justus Frantz (77). „Zu ihm haben meine Eltern schon lange Kontakt, wir haben auch schon auf Gran Canaria bei seinem Festival gesungen“, erklärt Barbara Schmidt-Gaden, Tochter des Chorgründers Gerhard Schmidt-Gaden. In der Hamburger Laeiszhalle führt der Knabenchor gemeinsam mit der „Philharmonie der Nationen“ und dem Litauischen Nationalchor Kaunas die „Carmina Burana“ auf. Dass die Reise in eine Stadt führt, die wegen des G 20-Gipfels und der Proteste dagegen ein Brennpunkt ist, besorgt Barbara Schmidt-Gaden nicht. „100-prozentig ist an diesen beiden Tagen Hamburg das sicherste Pflaster auf der ganzen Welt, bei so viel Sicherheitsaufkommen“, sagt sie. Außerdem werde der Gipfel schon zu Ende sein, wenn der Chor anreist. Das Konzert als Dankeschön an die Hamburger hält die Geschäftsführerin für eine „wunderbare Idee“.

Weitere Höhepunkte im Konzertkalender folgen Schlag auf Schlag: Bei den Münchner Opern-Festspielen treten Knabenchor-Solisten in Mozarts „Zauberflöte“ und in „Die Gezeichneten“ von Franz Schreker auf. Und kommende Woche geht es zu einem der größten Musikfestivals Deutschlands, dem „Rheingau Musik Festival“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Nichts ist unmöglich in Hohenburg“
Die Hohenburger Realschule verabschiedete ihre Absolventinnen. Sie haben keine leichten Zeiten hinter sich.
„Nichts ist unmöglich in Hohenburg“
Das ist heute auf dem „Summer Village“ los - trotz Unwetterschäden
Das ist heute auf dem „Summer Village“ los - trotz Unwetterschäden
Erst gefeiert, dann randaliert
Den Schulabschluss feierten einige Jugendliche in der Nacht zum Samstag erst im Tölzer Kurhaus. Dann zogen sie randalierend durchs Badeteil.
Erst gefeiert, dann randaliert

Kommentare