Kurier-Redaktionsleiterin Veronika Ahn-Tauchnitz

CSU bremst Antrag aus

Kommentar zum Thema Busverbindungen: Bitte mehr Mut

  • schließen

Die Grünen möchten die Busverbindungen zwischen Wolfratshausen, Geretsried und Bad Tölz massiv ausbauen. Der CSU ist das zu viel. Ein Kommentar von Kurier-Redaktionsleiterin Veronika Ahn-Tauchnitz

Der Beschluss, den CSU und FDP am Montag gemeinsam durchgedrückt haben, ist Unsinn und sollte dringend vom Kreistag revidiert werden. Ein Stundentakt auf der Hauptverbindungsachse des Landkreises, der unter der Woche genauso gilt wie am Wochenende, ist wahrlich nicht zu viel verlangt. Anstatt einen für die Nutzer nachvollziehbaren Fahrplan (mindestens jede Stunde fährt ein Bus) zu schaffen, verliert man sich jetzt wieder im Klein-Klein und streicht Busse, bevor man überhaupt mal ausprobiert hat, wie sie angenommen werden. 

Ja, für die Attraktivitätssteigerung auf dieser Linie muss Geld in die Hand genommen werden, aber es ist gut investiertes Geld in einem Landkreis, der an vielen Tagen im Verkehr erstickt. Es ist aber nur gut investiertes Geld, wenn man es richtig macht – und nicht so halbscharig, wie es nun die CSU möchte. Der Kreistag sollte hier mutiger entscheiden. Allzu viel Mut braucht es allerdings auch nicht. Schließlich hat schon der Infrastrukturausschuss festgelegt, dass der Testversuch mit den aufgestockten Linien nur drei Jahre läuft. Nach zwei Jahren wird geprüft, welche Busse angenommen werden und welche wieder wegfallen könnten. Es ist also ein überschaubares Risiko.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lenggrieser Spielzeugladen sperrt zum Jahresende zu
Darüber werden nicht nur die kleinen Kunden traurig sein: Der Lenggrieser Spielzeugladen schließt zum Jahresende. Sinkende Umsatzzahlen zwingen Inhaber Horst Oldenburg …
Lenggrieser Spielzeugladen sperrt zum Jahresende zu
Vier junge Tölzer brechen zu Weltumseglung auf - vorher verlassen alle ihre Freundinnen
Vier junge Tölzer haben sich vor Kurzem entschieden, die Welt zu umsegeln. Drei Jahre lang werden sie gemeinsam auf einem Boot verbringen. Doch ein Opfer galt es vorher …
Vier junge Tölzer brechen zu Weltumseglung auf - vorher verlassen alle ihre Freundinnen
Nach Herzinfarkt: Pfarrer Scheiel wohlauf und in Reha
Die gute Nachricht zuerst: Pfarrer Ludwig Scheiel geht es nach einem Herzinfarkt Anfang Oktober wieder gut. „Er ist wohlauf“, sagt Diakon Joachim Baumann. Nicht ganz so …
Nach Herzinfarkt: Pfarrer Scheiel wohlauf und in Reha
Verein gerettet: Jetzt will das neue Vorstandsteam das  „Stattauto“ bekannter machen
Der Tölzer Carsharing-Verein „Stattauto Isarwinkel“ hat eine neue Vorsitzende: Die Stadtführerin und Reiseleiterin Ulla Schneiders wurde in einer außerordentlichen …
Verein gerettet: Jetzt will das neue Vorstandsteam das  „Stattauto“ bekannter machen

Kommentare