Am 15. März 2020 ist Tag der Entscheidung. Alle News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Tölzer Land gibt‘s hier.
+
Am 15. März 2020 ist Tag der Entscheidung. Alle News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Tölzer Land gibt‘s hier.

Aktuelles zur Wahl

Kommunalwahl 2020 im Tölzer Land - Alle Ergebnisse im Überblick - Hier gibt es Stichwahlen

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    vonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen
  • Andreas Steppan
    Andreas Steppan
    schließen

Bei der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen werden Landrat, Bürgermeister, Gemeinderäte und Kreistag gewählt. Alle wichtigen News, Ergebnisse und Statements hier bei uns im Ticker.

  • +++ Alle Ergebnisse, News und Reaktionen der Stichwahlen am 29. März im Tölzer Land (Lenggries und Landratswahl) im Live-Ticker +++
  • Viele Ämter wurden im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen im Rahmen der Kommunalwahl 2020 in Bayern neu besetzt.
  • Auch die Bürgermeister, die Gemeinderäte und der Kreistag wurden neu gewählt. Alle Ergebnisse am Wahlabend aus dem Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen  finden Sie hier.
  • Hier lesen Sie alle News zur Kommunalwahl 2020 am Wahlsonntag (15. März). Darüber hinaus bieten nur wir direkt am Montag nach der Stichwahl (29. März) und immer freitags unseren Bad-Tölz-Newsletter mit allen lokalen und Kommunalwahl-News aus Bad Tölz & Region. Hier geht es zur Anmeldung.

+++ Ergebnisse Bürgermeisterwahlen +++

+++ Ergebnisse Landratswahlen +++

+++ Ergebnisse Gemeinderatswahlen +++

+++ Aktualisieren +++

Kommunalwahl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Wir begleiten die Stichwahl

23. März: Auch die Stichwahl am 29. März begleiten wir mit einem Liveticker. Sie finden ihn am Sonntag, 29. März, hier.

Kommunalwahl 2020 in Bad Tölz-Wolfratshausen: Hier kommt es zur Stichwahl

Zwei Entscheidungen stehen in der Region Bad Tölz bei der Stichwahl am Sonntag, 29. März, noch aus. Um den Posten des Landrats sind noch zwei Bewerber im Rennen. Amtsinhaber Josef Niedermaier (Freie Wähler) erreichte im ersten Wahlgang nicht die absolute Mehrheit, lag aber mit 42,8 Prozent der Stimmen vorn. Wird er im Amt bestätigt, geht er in seine dritte Amtszeit. Aber auch sein Herausforderer Anton Demmel (CSU) darf sich Hoffnungen machen. Der Noch-Bürgermeister von Königsdorf erreichte im ersten Wahlgang 30,2 Prozent der Stimmen und setzte sich somit auf Rang zwei unter den insgesamt fünf Kandidaten.

Außerdem muss die Stichwahl darüber entscheiden, wer der nächste Bürgermeister von Lenggries wird. Hier war Amtsinhaber Werner Weindl (CSU) nicht wieder angetreten. Vier Kandidaten bewarben sich um seine Nachfolge. Von ihnen gehen nun Markus Landthaler (Freie Wähler) und Wolfgang Morlang (Bayernpartei) in die Stichwahl. Im ersten Wahlgang lag Landthaler mit 46,9 Prozent deutlich vorn. Morlang erreichte 24,9 Prozent.

Kommunalwahl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Seit Dienstag stehen alle Ergebnisse fest

Montag, 23. März: Das vorläufige Ergebnis der Kreistagswahl wurde nun bekannt gegeben. Dabei gibt es einige Neuerungen: Die Grünen gewinnen hinzu, CSU und FW büßen je zwei Sitze ein und drei weitere Parteien ziehen neu ins Gremium ein.

Dienstag, 17. März, 14.25 Uhr, Jachenau: Aus technischen Gründen hat sich die Ermittlung des Ergebnisses der Gemeinderatswahl in der Jachenau in die Länge gezogen. Nun aber wurde es bekannt gegeben. Es bleibt demzufolge bei der Sitzverteilung zwischen der Freien Wählergemeinschaft und der Unabhängigen Wählergemeinschaft: Jede Gruppierung stellt vier Gemeinderäte. Weiter am Ratstisch Platz nehmen werden die amtierenden Gemeinderäte Eugenie Grünwald, Georg Kohlhauf, Klaus Stock und Jost Gudelius. Mit Josef Orterer und Josef Danner gibt es zwei Gemeinderatsrückkehrer. Neu im Gemeinderat sind Andreas Demmel und Georg Riesch jun.

Kommunalwahl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Alle Gemeinden im Überblick

15.43 Uhr, Landkreis: Die Auszählung der Kreistagswahl läuft. Mittlerweile sind 104 von 161 Schnellmeldungen eingegangen. Nach aktuellem Zwischenstand könnten bis zu 10 Parteien und Gruppierungen in den Kreistag einziehen. Die CSU liegt mit 34,1 Prozent vorne, das wären 4,2 Prozentpunkte weniger als vor sechs Jahren. Auf Verluste steuern auch die Freien Wähler zu. Die SPD könnte vier ihrer sieben Sitze einbüßen. Deutlich zulegen können die Grünen (aktuell bei 21,7 Prozent, +7,5). Die AfD erreicht 3,8 Prozent. Wenn es so bleibt, zieht die Partei mit zwei Vertretern in den Kreistag ein. Der Sprung in den Kreistag dürfte auch der ÖDP gelingen, die aktuell bei 4,3 Prozent liegt - das wären drei Sitze.

14.07 Uhr, Benediktbeuern: Fünf Parteien und Gruppierungen sind im künftigen Gemeinderat Benediktbeuern vertreten. Die CSU stellt fünf Mandatsträger, die Freie Bürgerliste Miteinander vier. Für die Freie Wählergemeinschaft und die Bürgervereinigung ziehen je drei Bewerber in das Gremium ein. Zudem ist die neu gegründete Junge Union mit einem Mandatsträger in künftigen Gemeinderat vertreten.

13.03 Uhr, Kochel am See: Im neuen Kochler Gemeinderat werden sieben verschiedene Parteien und Gruppierungen vertreten sein: Die CSU bekommt 5 Sitze, jeweils zwei Sitze gehen an Unabhängige Wählergemeinschaft, Freie Wählergemeinschaft, Junge Liste, Freie Bürger Ried und Mitte. Die Bayernpartei hat den Sprung in den Gemeinderat nicht wieder geschafft.  

12.07 Uhr, Sachsenkam: Auch in den Sachsenkamer Gemeinderat ziehen nun zwei Grüne ein: Matthias Thumfart und Maria Demmel. Die Liste von CSU und Unabhängiger Wählerschaft behält die restlichen zehn Sitze.

Kommunalwahl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Auch in Reichersbeurer Gemeinderat zieht neue Fraktion ein

11.33 Uhr, Bad Heilbrunn: Im Bad Heilbrunner Gemeinderat ist die CSU nun stärkste Fraktion. Sie hat nach wie vor sieben Sitze. Die Grünen haben allerdings den Freien Wählern, die bisher genauso stark waren wie die CSU, zwei Sitze abgenommen. Die Grünen sitzen nun mit vier statt bisher zwei Vertretern im Gemeinderat, die Freien Wähler haben nur noch fünf statt bisher sieben Gemeinderäte.

11.16 Uhr, Reichersbeuern: Auch in den Reichersbeurer Gemeinderat zieht eine neue Fraktion ein: Von der Liste Grüne/ÖDP/UBR ziehen drei Bewerber in das Gremium ein. Die stärkste Fraktion bilden hier mit sechs Sitzen die Freien Wähler, die CSU entsendet fünf Mandatsträger.

9.19 Uhr, Lenggries: Die gewählten Gemeinderäte in Lenggries sind für die CSU: Franz Schöttl, Birgitta Opitz, Elisabeth Ertl, Christine Rinner, Benedikt Demmel, Thomas Murböck, Josef Wasensteiner und Anton Leeb. Für die FWG ziehen ein: Peter Gascha, Markus Ertl, Anja Baumgartner, Hans Besch, Günter Haubner, Martin Willibald, Franz Baumgärtel, Eberhard Pichler, Andreas Wohlmuth und Sefan Heiß. Die meisten Stimmen bekam Markus Landthaler. Er steht aber auch als Bürgermeisterkandidat in der Stichwahl. Für ihn könnte also noch jemand nachrücken, falls er am 29. März gewinnt. Für die SPD sitzen künftig Tobias Raphelt und Sabine Gerg im Gremium. Die Grünen werden von Daniela Werner, Roman Haehl und Nadia Tretter vertreten.

9.13 Uhr, Lenggries: Um 1.44 Uhr war der Lenggrieser Gemeinderat ausgezählt. Klarer Sieger hier: die Freie Wählergemeinschaft. Mit 44.05 Prozent der Stimmen ergattern sie elf Sitz im nun 24 Räte umfassenden Gremium. Die CSU schafft mit 34,35 Prozent acht Sitze und büßt damit deutlich ein. Die SPD kommt auf sieben Prozent und zieht mit zwei Räten wieder ins Gremium ein. Aus dem Stand schaffen die Grünen bei ihrer ersten Kandidatur in Lenggries 14,6 Prozent. Das bedeutet drei Sitze. 

Update, 16. März, 6.15 Uhr: Die Ergebnisse für Gemeinderat und Kreistag gibt es am heutigen Montag (16. März). Wir berichten sie hier live, sobald veröffentlicht.

Kommunalwahl 2020 im Tölzer Land: So sieht die Sitzverteilung im neuen Tölzer Stadtrat aus

22.56 Uhr, Bad Tölz: Im Tölzer Stadtrat hat die CSU neun Sitze errungen, die Grünen sieben, die FWG sechs und die SPD zwei.

22.53 Uhr, Wackersberg: Eine Korrektur gibt es in Bezug auf das Ergebnis der Bürgermeister-Wahl in Wackersberg. Hier bekam der einzige Kandidat Jan Göhzold 90,0 Prozent der Stimmen, nicht wie zuvor durchgegeben 83.

22.46 Uhr, Lenggries: Ein harmonisches Bild gaben die vier Lenggrieser Bürgermeister-Kandidaten an Nachmittag des Wahltags ab: Sie trafen sich beim „Altwirt“ zum gemeinsamen Schafkopfen. 

22.30 Uhr, Wolfratshausen: Das war ein knappes Rennen um den Einzug in die Stichwahl in Wolfratshausen: Bürgermeister Klaus Heilinglechner (BVW) hat bei der Wahl in Wolfratshausen mit 29,05 Prozent der Stimmen die meisten Stimmen erreicht. Dahinter war es richtig eng. Laut Stadtverwaltung landete Günther Eibl (CSU) mit 21,14 Prozent auf Platz 2, dicht gefolgt von Annette Heinloth mit 20,71 Prozent. Der Unterschied lag bei nur 36 Stimmen. Damit kommt es in zwei Wochen zur Stichwahl zwischen Heilinglechner und Eibl. Die Wahlbeteiligung: 56,24 Prozent.

22.01 Uhr, Bad Tölz: Erste Tendenzen bei der Stadtratswahl in Bad Tölz sind absehbar: Nach der Auszählung der ersten 7 von 20 Stimmbezirken zeichnet sich ab, dass die Freie Wählergemeinschaft (FWG) als Verlierer dasteht, während die Grünen deutlich dazugewonnen haben. Das aktuelle Zwischenergebnis: CSU: 36,7; Grüne: 30,3; FWG: 23,3; SPD: 9,7.

Kommunalwahl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Landrat wird per Stichwahl entschieden

21.46 Uhr, Landkreis: Daran dürfte nicht mehr zu rütteln sein: Bei der Entscheidung um den Posten des Landrats in Bad Tölz-Wolfratshausen kommt es offenbar zur Stichwahl in zwei Wochen. Dort stehen sich dann Amtsinhaber Josef Niedermaier (Freie Wähler) und Anton Demmel (CSU) gegenüber. Nach dem Eingang von 145 von 161 Schnellmeldungen kommt Niedermaier auf 41,5 Prozent der Stimmen, Demmel liegt bei 30,7 Prozent. Aus dem Rennen sind nach jetzigem Stand Klaus Koch (Grüne, 18,7 Prozent), Filiz Cetin (SPD, 7,1) und Sebastian Englich (Linke, 2,1). 

21.12 Uhr, Königsdorf: In Königsdorf wird Rainer Kopnicky (CSU) neuer Bürgermeister. Er war als einziger Kandidat auf dem Wahlzettel gestanden und erhielt laut Auszählung 86,13 Prozent der Stimmen in Königsdorf.

21.04 Uhr, Wackersberg: In Wackersberg ist Jan Göhzold mit 83,8 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister gewählt worden. Er war der einzige Kandidat. 

20.54 Uhr, Kochel am See: Mit der Unterstützung von 80,3 Prozent der Wähler kann in Kochel am See Amtsinhaber Thomas Holz (CSU) in die nächste Amtszeit gehen. Die Wahlbeteiligung lag hier bei 60,3 Prozent. Davon gaben 63 Prozent ihre Stimme per Briefwahl ab.

20.48 Uhr, Dietramszell: Ein eindeutiges Ergebnis gibt es in Dietramszell. Demnach wird Josef Hauser (Freie Wählergemeinschaft) neuer Bürgermeister. Er kam laut Gemeinde auf 56,63 Prozent der Stimmen. Ludwig Gröbmaier (CSU) erreichte 24,72 Prozent der Stimmen, Fabian von Xylander (SPD/Grüne/Parteifreie) erhielt 18,65 Prozent.

Kommunalwahl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Heilbrunner Bürgermeister bleibt im Amt

20.39 Uhr, Bad Heilbrunn: Auf dieses Wahlergebnis gibt‘s für den Bad Heilbrunner Bürgermeister Thomas Gründl (CSU) ein Küsschen von Ehefrau Andrea: Der Amtsinhaber wurde mit 63,45 Prozent der Stimmen wiedergewählt und setzte sich damit klar gegen seinen Herausforderer Konrad Specker (Freie Wähler) durch.

20.29 Uhr, Jachenau: In der Jachenau wurde der einzige Kandidat ums Bürgermeister-Amt, Klaus Rauchenberger, mit 80,25 Prozent der Stimmen gewählt. Von 537 Wählern gaben 61 einen ungültigen Stimmzettel ab.  

20.19 Uhr, Sachsenkam/Greiling: Sehr gute Wahlergebnisse haben die Bürgermeister-Kandidaten in Greiling und Sachsenkam eingefahren - sie waren aber auch jeweils der einzige Bewerber. Amtsinhaber Anton Margreiter kann sich in Greiling über die Rückendeckung von 88,71 Prozent der Wähler freuen. Andreas Rammler bekam ebenfalls ein überzeugendes Ergebnis. Er wird mit 88,39 Prozent der Stimmen neuer Bürgermeister von Sachsenkam.  

20.00 Uhr, Reichersbeuern: In Reichersbeuern gibt es ein vorläufiges Endergebnis der Bürgermeisterwahl. Amtsinhaber Ernst Dieckmann wurde mit 78,13 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Sein Herausforderer Georg Miederer, den Grüne, ÖDP und UBR ins Rennen geschickt hatten, kommt auf 21,87 Prozent.

19.49 Uhr, Bad Tölz: Auch in Bad Tölz gibt es nun ein vorläufiges Gesamtergebnis der Bürgermeisterwahl: Demnach hat Ingo Mehner die absolute Mehrheit bereits im ersten Wahlgang erreicht. Er vereinte 50,77 Prozent der Stimmen auf sich. Er wird also neuer Tölzer Bürgermeister als Nachfolger von Josef Janker. Den zweiten Platz belegte Franz Mayer-Schwendner (27,82 Prozent). Michael Lindmair (Freie Wähler) dürfte von seinem Abscheiden mit nur 15,14 Prozent enttäuscht sein. Michael Ernst (SPD) bekam 6,27 Prozent. 

Ingo Mehner (li.) kann sein Glück kaum fassen: Er wurde gleich im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit zum neuen Tölzer Bürgermeister gewählt.

19.44 Uhr, Greiling: In Greiling ist die Bürgermeisterwahl fertig ausgezählt. Anton Margreiter rechnet mit einem Ergebnis zwischen 85 und 90 Prozent. "Das freut mich sehr", sagt Margreiter. "Ich habe mein Ergebnis von 2014 deutlich steigern können." 2014 hatte Margreiter 69,14 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen können.

Kommunalwahl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Schlehdorf wählt amtierenden Bürgermeister erneut

19.42 Uhr, Benediktbeuern: Benediktbeuern hat den Landrat ausgezählt, berichtet Wahlleiterin Inge Ambrugger. Gewinner ist Josef Niedermaier mit 50,94 Prozent, gefolgt von Anton Demmel mit 24,56; Klaus Koch (15,53); Filiz Cetin (7,49) und Sebastian Englich (1,94). In Benediktbeuern wird kein Bürgermeister gewählt, deshalb befindet man sich schon in der Auszählung für den Gemeinderat. Laut Ambrugger kommt man gut voran.

19.36 Uhr, Schlehdorf: In Schlehdorf steht die Wiederwahl von Bürgermeister Stefan Jocher fest. Er erhielt 81 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung in der kleinen Kochelsee-Gemeinde lag bei 70 Prozent. Der Rathauschef freut sich über das souveräne Ergebnis und die hohe Beteiligung: "Das ist beides sehr erfreulich."

19.26 Uhr, Lenggries: Es gibt ein Endergebnis der Bürgermeisterwahl in Lenggries. Weil keiner der vier Kandidaten die 50-Prozent-Marke erreicht hat, wird eine Stichwahl in zwei Wochen nötig. In diese ziehen ein: Markus Landthaler (Freie Wähler), der mit 46,9 Prozent weit vorne liegt; sowie Wolfgang Morlang (Bayernpartei), der auf 24,9 Prozent der Stimmen kommt. Ausgeschieden sind Christine Rinner (CSU, 20,2 Prozent) und Tobias Raphelt (SPD, 8,0).

19.10 Uhr, Bad Tölz: In dieser Deutlichkeit überraschend ist das erste Zwischenergebnis von der Bürgermeisterwahl in Bad Tölz. Nach Auszählung der Urnenwahl liegt Ingo Mehner (CSU) mit mit 50,8 Prozent der Stimmen weit vorn. Sollte es so bleiben, wäre er schon im ersten Wahlgang gewählt. Noch fehlt allerdings die Auszählung der Briefwahl. Aktuell liegt Franz Mayer-Schwendner (Grüne) mit 28 Prozent auf Rang 2 und kann sich somit noch Hoffnung auf das Erreichen einer möglichen Stichwahl machen. Michael Lindmair (Freie Wähler) liegt überraschend bei lediglich 15,2 Prozent. Michael Ernst (SPD) hat bis dato 6,1 Prozent. 

Hier wartete er noch gespannt auf die Ergebnisse: Inzwischen aber steht fest, dass Ingo Mehner (CSU) - hier mit Ehefrau Stephanie - im ersten Wahlgang zum neuen Tölzer Bürgermeister gewählt wurde.

19.06 Uhr, Lenggries: In Lenggries entwickelt sich bei der Bürgermeisterwahl ein spannendes Wettrennen um Platz 2. Nach Auszählung der ersten 9 von 13 Stimmbezirken liegt weiterhin Markus Landthaler mit 46 Prozent vorn. Es folgen Wolfgang Morlang (BP, 23,4 Prozent) und Christine Rinner (CSU, 21,6 Prozent).  

19.01 Uhr, Bichl: Die Urnenwahl in Bichl ist ausgezählt - das sind etwa ein Drittel der Stimmen. Amtsinhaber Benedikt Pössenbacher (UBB) hat bislang 90 Prozent der Stimmen auf sich vereint. 

Kommunalwahl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Wahlhelfer mit Briefwahl gut beschäftigt

18.50 Uhr, Bad Heilbrunn: In Bad Heilbrunn sieht es aktuell gut aus für Amtsinhaber Thomas Gründl (CSU). Nach Auszählung von zwei der sechs Bezirke liegt er bei 61,2 Prozent. Sein Herausforderer Konrad Specker (Freie Wähler) bei 38,8 Prozent.

18.34 Uhr, Landkreis: Eine erste Tendenz gibt es auch für die Landratswahl. Nach Eingang der ersten 13 von 161 Schnellmeldungen liegt der amtierende Landrat Josef Niedermaier mit 42,3 Prozent vorne. Es flgen: Anton Demmel (CSU): 27,8; Klaus Koch (Grüne): 19,5; Filiz Cetin (SPD): 7,8; Sebastian Englich (Linke): 2,6.

18.31 Uhr, Lenggries: In Lenggries sind aktuell 3 von 13 Wahlbezirken ausgezählt. Und es gibt eine erste klare Tendenz: Markus Landthaler (Freie Wähler) liegt mit 42,4 Prozent weit vorne. Es folgen Christine Rinner (CSU) mit 27,8 Prozent, Wolfgang Morlang (Bayernpartei) mit 18,5 Prozent und Tobias Raphelt mit 11,4 Prozent. Es kann sich freilich noch viel ändern.

18.15 Uhr, Greiling: Jede Menge zu tun gibt es beim Auszählen der Briefwahl, wie hier in Greiling. Sehr viele Wähler haben heuer auf diese Art ihre Stimme abgegeben. Insgesamt wird aus Greiling nach den Eindrücken aus dem Wahllokal von einer guten Wahlbeteiligung berichtet. 

18.00 Uhr: Die Wahllokale schließen in dieser Minute. Die Entscheidungen sind also gefallen. Jetzt beginnt die Auszählung der Stimmen.

17.40 Uhr: In 20 Minuten schließen die Wahllokale. Ab etwa 20 Uhr ist mit den ersten Ergebnissen zu rechnen. Wir informieren weiter hier im Ticker.

15.43 Uhr:In Schlehdorf, wo Amtsinhaber Stefan Jocher der einzige Kandidat für das Amt des Bürgermeisters war, herrschte ein reges Kommen und Gehen im Trachtenheim, das zum Wahllokal umfunktioniert worden war. Und das, obwohl laut Jocher der Anteil der Wahlberechtigten, die sich für eine Briefwahl entschieden hätten, bei rund 40 Prozent gelegen habe - deutlich höher als bei der Wahl vor sechs Jahren, so Jocher. Insgesamt rechnete er mit einer Wahlbeteiligung von rund 70 Prozent in der Kochelsee-Gemeinde. Jocher selbst hatte seine Wahlzettel bereits am Vormittag in die Urnen geworfen, ab Mittag fungierte er als Wahlhelfer. Angesichts der Tatsache, dass er bei dieser Wahl keinen Gegenkandidaten hatte, hoffte er für sich auf ein Wahlergebnis von mindestens 80 Prozent der Stimmen. "Alles unter 80 Prozent würde mich ärgern", so Jocher.

15 Uhr: Es war kurz nach 13 Uhr, als der amtierende Bürgermeister von Kochel Thomas Holz seine Wahlzettel in die Urnen warf. Wie schon bei der Kommunalwahl vor sechs Jahren ist Holz auch dieses Mal der einzige Kandidat für das Amt des Bürgermeisters in der Loisach-Gemeinde. Trotzdem sei er aufgeregt. "Eine gewisse Anspannung hast Du schon - auch, wenn Du der einzige Kandidat bist", sagte Holz. Denn in Kochel gäbe es "die besondere Situation", dass es zwar nur einen Bürgermeister-Kandidaten aber acht verschiedene Listen gäbe, von denen manche eine deutlich andere politische Ausrichtung hätten, als er als CSU-Kandidat. Denn die Wähler anderer Listen würden nicht zwingend ihn als Bürgermeister wählen. "Mein Vertrag läuft aus. Und ich würde mir wünschen, dass er verlängert wird." Dafür brauche er aber über 50 Prozent der Stimmen.

14.30 Uhr: Amtsinhaber Benedikt Pössenbacher hat in Bichl keinen Gegenkandidaten. Für den Gemeinderat gibt es eine Einheitsliste. Im Wahllokal heißt es heute am frühen Nachmittag: Die Bürger kommen nicht alle auf einmal, eher sukzessive.

Kommunalwahl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Keine Bürgermeisterwahl in Benediktbeuern

13.45 Uhr: In Benediktbeuern gibt es heute eine Abstimmung weniger. Es findet keine Bürgermeisterwahl statt, da bereits im vergangenen Jahr außerplanmäßige Wahlen nach dem Tod von Amtsinhaber Hans Kiefersauer abgehalten wurden. Wie die Wahlhelfer berichten, ist beständig etwas los.

13.18 Uhr: Auch in Bad Heilbrunn wird heute abgestimmt. Hier will Konrad Specker (Freie Wähler) den amtierenden Bürgermeister Thomas Gründl (CSU) ablösen. Die Wahlbeteiligung ist laut Aussagen vor Ort recht gut. Es haben auch bereits viele Bürger die Möglichkeit der Briefwahl in Anspruch genommen.

12.56 Uhr: Wählen hinter weiß-blauen Vorhängen: In Gaißach werden die Wahlkabinen rege frequentiert. In Gaißach steht heute nur ein Bürgermeisterkandidat zur Wahl: Amtsinhaber Stefan Fadinger, der seit mittlerweile acht Jahren fest im Sattel sitzt. In solchen Fällen haben die Wähler auch das Recht, alternativ einen beliebigen anderen Namen einer zur Wahl berechtigten Person auf den Wahlzettel zu schreiben. Dem alten und mutmaßlich neuen Gaißacher Bürgermeister werden die Bürger einen neu zusammengesetzten Gemeinderat zur Seite stellen.

10.50 Uhr: Seit fast drei Stunden sind die Wahllokale geöffnet. Der Andrang dürfte sich in vielen Gemeinden in Grenzen halten, viele haben bereits im Vorfeld ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. Wer im Wahllokal wählt, darf heute seinen eigenen Stift mitbringen. Die Stadt Bad Tölz hat mit Blick auf die Corona-Krise weitere Vorkehrungen getroffen. 

Dienstag, 10. März, 15.52 Uhr: In der Kreisstadt Bad Tölz und den Gemeinden des Landkreises werden die Bürger am 15. März an die Wahlurne gerufen. Es werden Ämter sowohl auf Ebene der Städte und Gemeinden wie auch auf Ebene der Landkreise vergeben. Ab dem Wahlabend halten wir Sie über alle Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 in Bayern auf dem Laufenden.

Zum Wahl-Ticker für die Region Geretsried-Wolfratshausen geht‘s hier.

Wichtige Themen bei der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Eines der beherrschenden Themen im Landkreis war der Verkehr. Praktisch alle Kandidaten haben sich das Thema Verkehrswende auf die Fahnen geschrieben. Gerade mit Blick auf die geplante Ausweitung des MVV-Verbunds auf den ganzen Landkreis und die Erstellung eines neuen Nahverkehrsplans ist es wichtig, hier nun die richtigen Weichen zu stellen. Weiteres wichtiges Thema auf allen kommunalen Ebenen ist die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. 

Landratswahl in Bad Tölz-Wolfratshausen - Landkreis hat fünf Bewerber

Der bisherige Amtsinhaber Josef Niedermaier (FW) peilt bei der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen eine dritte Amtszeit an. Ihn fordern vier Gegenkandidaten heraus: Anton Demmel (CSU), Filiz Cetin (SPD), Klaus Koch (Grüne) und Sebastian Englich (Linke).

Bürgermeisterwahl im Tölzer Land - Neue Rathaus-Chefs gesucht

Bei der Kommunalwahl 2020 in Bayern werden quer durch den Freistaat in den meisten Gemeinden die Bürgermeister neu gewählt. Auch bei der Kommunalwahl in Bad Tölz haben die Wähler bei der Bürgermeisterwahl jeweils eine Stimme für ihren Favoriten. Falls keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang über 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinen kann, wird der Bürgermeister in einer Stichwahl am 29. März endgültig gewählt. Dazu treten die zwei Kandidaten mit den meisten Stimmen aus dem ersten Wahlgang an. Genauso verhält es sich auch, falls bei der Kommunalwahl 2020 in Bad Tölz-Wolfratshausen die Landratskandidaten nicht sofort eine absolute Mehrheit erhalten.

Gemeinderatswahl und Stadtratswahl im Tölzer Land - Überall wird gewählt

Die kommunalen Vertretungen auf der kleinsten Ebene werden durch die Gemeinderatswahl bzw. Stadtratswahl bestimmt. Wie viele Mandate vergeben werden, hängt von der jeweiligen Gemeinde ab. Die Wähler haben bei dieser Wahl mehrere Stimmen, die sie kumulieren oder panaschieren können. Für ein einfacheres Verständnis haben wir Ihnen das Wichtigste zu den Stimmzetteln bei der Kommunalwahl in Bayern zusammengefasst. Das gleiche Prinzip gilt auch für die Kreuze bei der Kreistagswahl.

Kreistagswahl in Bad Tölz-Wolfratshausen - Kommunalwahl 2020 entscheidet über 60 Sitze

Der Tölzer Kreistag besteht aus dem Landrat sowie 60 gewählten Kreisrätinnen und Kreisräten. Bei der kommenden Kommunalwahl in Bayern werden auch im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen alle Sitze neu gewählt. Die Kreisräte sind ehrenamtlich tätig und haben die Aufgabe, die Kreisverwaltung zu überwachen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dreiste Aktion im Hotel: Gäste wollen Corona-Regeln mit „Attest“ umgehen - und bekommen die Quittung
Ganz schön dreiste Aktion in bayerischem Hotel: Ein Paar wollte mit Hilfe eines falschen Attests ohne Mund-Nasen-Schutz in Lenggries Urlaub machen.  
Dreiste Aktion im Hotel: Gäste wollen Corona-Regeln mit „Attest“ umgehen - und bekommen die Quittung
Motorrad gerät auf Gegenfahrbahn, Wackersbergerin kann nicht ausweichen
Ein Motorradfahrer aus München ist am Samstag in Wackersberg gestürzt – mit Folgen für eine Autofahrerin aus Wackersberg.
Motorrad gerät auf Gegenfahrbahn, Wackersbergerin kann nicht ausweichen
Jetzt 19 Infektionen in und um Geretsrieder Gemeinschaftsunterkunft: Zwei Schulklassen geschlossen
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Jetzt 19 Infektionen in und um Geretsrieder Gemeinschaftsunterkunft: Zwei Schulklassen geschlossen
Lenggrieser (21) gerät mit Hand in Kreissäge
Ein Moment der Unachtsamkeit kostete einen Lenggrieser am Samstag einen Teil seines Fingers. 
Lenggrieser (21) gerät mit Hand in Kreissäge

Kommentare